• Gut 1,8
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Mid­field-​Moni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

KRK Systems Rokit 10-3 G3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „Plus: kolossale Optik; hochwertige Verarbeitung; stehend oder liegend nutzbar; gleichmäßiger Sound; tiefgehende Bässe; guter Detailreichtum; fairer Preis.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (2 von 3 Sternen)

    „Plus: sehr gute Verarbeitung; Abschaltautomatik; guter Klang; Bassreflexport vorne; preiswert.
    Minus: -.“

zu KRK Systems Rokit 10-3 G 3

  • KRK KKRP103G3 Studiomonitor aktiv

Datenblatt zu KRK Systems Rokit 10-3 G3

Typ Midfield-Monitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 325 x 365 x 545 mm
Leistung (RMS) 140 W
Gewicht 21 kg
Wege 3
Frequenzbereich 31 Hz 20 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema KRK Systems Rokit 10-3G3 können Sie direkt beim Hersteller unter krksys.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Studio-Monitore

Beat 2/2012 - Angesichts ihres glasklaren, nuancierten und insgesamt unaufdringlichen Klangbilds, ihrer präzisen räumlichen Auflösung sowie der guten Ortbarkeit der Instrumente fällt die wahrnehmbare Mittensenke der 3030A kaum ins Gewicht. Behringer ist mit dieser Box ein empfehlenswerter Einsteigermonitor mit gutem Preisleistungsverhältnis gelungen, mit dem sich problemlos auch anspruchsvolle Projekte bewältigen lassen. …weiterlesen

Vier Highlights, zwei herausragend

Auch wenn der Heimanwender gern zur großvolumigen Passivbox greift, erzielt man in akustisch unvorteilhafter Umgebung – also in Räumen mit weniger als 25 Quadratmetern oder einem für die Boxenaufstellung suboptimalen Grundriss – meist bessere Ergebnisse, wenn man sich für eine anpassungsfähige Aktivbox entscheidet. Die Zeitschrift „Stereoplay“ hat sieben Modelle getestet, zwei Kandidaten fand man besonders überzeugend.