Befriedigend (2,6)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Art: Spiele
Platt­form: iPhone, iPod touch
Mehr Daten zum Produkt

Konami Metal Gear Solid Touch im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    „... Spaß macht das Spiel allerdings allemal, und die Langzeitmotivation wird durch den recht Schwierigkeitsgrad gesichert. Sicherlich nicht das beste, aber ein unterhaltsames Actionspiel über App-Store-Durchschnitt.“

  • 4 von 6 Punkten

    9 Produkte im Test

    „... Das Spiel ist zu Anfang recht statisch, gewinnt aber bald an Fahrt. Die einzelnen Missionen werden durch kurze Texteinbindungen miteinander verbunden. Einsteiger dürften vom Schwierigkeitsgrad überfordert werden. ... “

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Etwas dünn ist diese Episode ‚Metal Gear‘ schon. Als kleiner Schießstand funktioniert sie trotzdem perfekt.“

  • Spielspaß: 7 von 10 Punkten

    7 Produkte im Test

    „... Allerdings wird's schon nach wenigen Einsätzen höllisch schwer, weil Ihr winzige Ziele treffen müsst: Mit dicken Fingern lässt sich das Fadenkreuz nur ungenau platzieren, weil Ihr die Grafik verdeckt. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    „okay“ (5 von 10 Punkten)

    „Ausreichend - nette Schießbude für die Hosentasche.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    „80% Spielspaß“

    „Auf Action konzentrierter Ableger der Kult-Serie mit vielen bekannten Charakteren!“

Einschätzung unserer Autoren

Metal Gear Solid Touch

Metal Gear Solid Touch: Moder­nes Moor­huhn mit Stand­bil­dern

In diesen Spieltitel war viel Hoffnung gelegt worden: Die ersten Pressebilder zu Metal Gear Solid Touch auf dem iPhone ließen Großes erwarten. Was Konami nun präsentiert hat, ist aber leider kaum mehr als eine moderne Moorhuhn-Variante vor hübschen, aber statischen Hintergrundbildern. Mit dem Konsolentitel hat das Spiel entgegen erster Erwartungen nur wenig zu tun – allenfalls die sporadisch integrierte Storyline ist an das große Vorbild Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots angelehnt. Ansonsten zeigt sich das Spiel als simpler Action-Shooter.

Von einem Rollenspiel oder Ego-Shooter mag man bei Metal Gear Solid Touch schlicht nicht sprechen. Das Spiel ist leider zu einem reinen Geballer auf erstaunlich unmotiviert auftauchende Gegnerhorden mutiert. Ein wenig kann man sich nicht des Eindrucks vom Schießen auf Schießbudenfiguren erwehren. Die Gegner aber auch die Hintergründe werden zwar grafisch sehr hochwertig präsentiert, sind aber vollkommen statisch. Die Kamerafahrten sind vorgegeben, weshalb von einem Erleben der Spielwelt als frei agierender Charakter keine Rede sein kann.

Wenn man das Konsolenvorbild außer Acht lässt, mag Metal Gear Solide Touch aufgrund der guten Grafik noch für das eine oder andere Funspiel von Nutzen sein. Doch gerade weil hier mit einem bedeutenden Markenbegriff hantiert wird, enttäuscht das Ergebnis. Für eine Moorhuhn-Variante ist das Spiel gut gelungen, für ein Metal Gear Solid ist es einfach nicht das, was man unter diesem Namen erwarten würde.

Metal Gear Solid Touch

Kommt auf das iPhone

Eigentlich ist die Metal-Gear-Solid-Reihe ja exklusiv auf der Playstation 3 zu finden. Nun hat Konami aber angekündigt, einen Titel namens Metal Gear Solid Touch auf den Markt zu bringen.

Der Name deutet es schon an: Das Spiel wird speziell für das iPhone sowie den iPod Touch programmiert werden. Und das, was Konami da produziert, sieht wahrhaft beeindruckend aus: Die Grafik scheint auf den ersten Blick fast einem Konsolentitel entsprungen zu sein. Für ein Handy ist das ungewöhnlich, da dessen Prozessor natürlich keinem Vergleich mit dem einer Konsole standhält. Doch was Konami da an ersten Screenshots zeigt, kann wirklich sehr überzeugen.

Storytechnisch lehnt sich Metal Gear Solid Touch an MGS4 (Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots) an. Die Hintergrundwelt, aber auch handelnde Charaktere sowie die Orte, an denen der Spieler agiert, entspringen diesem Vorbild. Der Download werde die ersten acht Level enthalten, weitere könnten später nachinstalliert werden. Durch das Verdienen von Punkten könne man zum Beispiel Hintergrundbilder „freischalten“.

Das alles klingt nach einer äußerst faszinierenden Spielerfahrung auf dem iPhone. Das einzige, was man vielleicht an Metal Gear Solid Touch zum jetzigen Zeitpunkt kritisieren könnte, ist, dass das Spiel nur die ersten Level enthalten wird. Es ist schon ärgerlich genug, dass Spieler immer öfter für aus dem Spiel herausgelösten Content wie Kartenmaterial oder Mods ihrer Spielfigur bezahlen müssen – aber nun auch noch für Level, die zur eigentlichen Story gehören? Na, hoffen wir, dass Konami die dann doch kostenlos anbietet. Aber daran glauben mag man nicht so Recht...

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Konami Metal Gear Solid Touch

Art Spiele
Plattform
  • iPod touch
  • iPhone

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: