Befriedigend (3,4)
5 Tests
ohne Note
17 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Platt­form: Nin­tendo Wii
Genre: Adven­ture
Frei­gabe: ohne Alters­be­schrän­kung
Mehr Daten zum Produkt

Lost in Blue: Shipwrecked (für Wii) im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,7)

    12 Produkte im Test

    „... Trotz guter Spielidee hält sich der Spaß in Grenzen: Viele Aufgaben wiederholen sich ständig und werden langweilig, die Optik ist nur mittelmäßig und ein echter Atmosphäre-Killer sind die vielen Übersetzungsfehler in der deutschen Version.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    60% Einzelspieler-Spielspaß

    „Viele Schwächen sägen an der Atmosphäre des Titels, sodass nur hartgesottene Fans oder junge Spieler darüber hinwegsehen.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    61% Spielspaß

    „Starke Idee, schwach umgesetzt: Statt einem Zelda mit Lost-Feeling gibt's nur eine uninspirierte Minispiel-Sammlung.“

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    Spielspaß: 61 von 100 Punkten

    „Überlebens-Abenteuer mit niedlichem Look und nüchterner Präsentation, an dem nur geduldige Spieler Gefallen finden.“

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    „ausreichend“ (59%)

    „Veranschaulicht perfekt, dass Schiffbruch absolut keinen Spaß macht.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Lost in Blue: Shipwrecked (für Wii)

zu Lost in Blue: Shipwrecked (für Wii)

  • Konami Lost in Blue
  • Lost in Blue: Shipwrecked [video game]
  • Lost in Blue: Shipwrecked

Kundenmeinungen (17) zu Lost in Blue: Shipwrecked (für Wii)

3,4 Sterne

17 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
7 (41%)
4 Sterne
2 (12%)
3 Sterne
2 (12%)
2 Sterne
2 (12%)
1 Stern
4 (24%)

3,5 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Nee nicht wirklich

    von fatalerror
    • Nachteile: langweilig, schlechte Story
    • Geeignet für: Teenager, Kinder

    Dieses Spiel hat mich als Adventure-Freund sehr enttäuscht. Es erinnert mehr an Sims als an ein wirkliches Adventure-Game. Man ist auf einer Insel und baut sich dort ein Haus. Das Leben kann man dann schöner und einfacher gestalten, in dem man weitere Sachen baut, Sachen findet, Tiere fängt und zämt etc.

    Was mich dabei am meisten aufgeregt hat, ist dass man eigentlich ständig nur nach Essen und Trinken sucht. Des Weiteren ist dieses Spiel nach 100 Tagen auf einmal einfach vorbei! Man kann dann nicht mehr weiter spielen und noch nach den Sachen suchen, die man vergessen hat. Man kann nur wieder von ganz vorne anfangen... Einfach schlecht und enttäuschend.

    Ganz klar nicht empfehlenswert!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Lost in Blue: Shipwrecked (für Wii)

Plattform Nintendo Wii
Genre Adventure
Freigabe ohne Altersbeschränkung
Unterstützte Sprachen Französisch
Freeware fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: