Ø Gut (2,4)

Tests (6)

Ø Teilnote 2,2

(93)

Ø Teilnote 2,6

Produktdaten:
Typ: Pocket-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Kodak ZX5 PlaySport im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    „Plus: staub- und stoßfest; gute Weitwinkelwirkung; robustes Gehäuse; manuelle Tonaussteuerung.
    Minus: keine kontinuierliche Filmwiedergabe.“  Mehr Details

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 8

    1,4; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“, „Testsieger“

    „Die hohe Auflösung und das bei Tageslicht gut abgestimmte Bild bescheren der Kodak den Testsieg unter den drei MiniCams. Dass der Ton nur in mono aufgezeichnet wird, lässt sich aufgrund seiner ansonsten vergleichsweise hohen Qualität verschmerzen.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Seiten: 1

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die Kodak Play Sport macht schnell und einfach gute Full-HD-Videos.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    „Der Kodak überzeugt durch ein robustes Gehäuse samt Stoß- und Staubfestigkeit. Sein zwar kleines Display bietet die beste Sicht im Hellen, die Weitwinkelwirkung (beim Vorgänger noch ein großes Manko) ist die beste im Testfeld. Ein HDMI-Kabel liegt bei; dass er Clips nur einzeln statt nacheinander abspielt, macht die Vorführung unansehnlich.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • katzeausdemsack.de

    • Erschienen: 06/2011

    „sehr gut“

    „Insgesamt hat uns die neue Kodak Playsport überzeugt. Es ist gerade durch den Autofokus und die Makrofunktion ein Schritt in die richtige Richtung. Die Qualität der Aufnahmen ist aus unserer Sicht sogar leicht besser geworden (im Vergleich zum Vorgänger). Das Display ist klein aber eigentlich ausreichend und besser vor Kratzern geschützt als beim Vorgänger. Die neue Share-Funktion ist aus unserer Sicht eine unnötige Spielerei. Der Upload von Videos und Fotos gelingt auch ohne spezielle Funktion und Vorauswahl in wenigen Schritten. ...“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 06/2011

    „sehr gut“ (7,8 von 10 Punkten)

    „Der Kodak PlaySport Zx5 ist ein treuer, unkomplizierter und handlicher Begleiter, der sämtliche Abenteuer zuverlässig festhält. Abgesehen von dem etwas robusteren Gehäuse gibt es aber kaum Verbesserungen gegenüber dem letztes Jahr erschienenen Vorgänger.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (93) zu Kodak ZX5 PlaySport

93 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
35
4 Sterne
25
3 Sterne
12
2 Sterne
10
1 Stern
10
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Kodak PlaySport 2011

Verblüffende Outdoor-Cam

Es ist nicht die gute Kapselung des kleinen Camcorders, der verblüfft, sondern vielmehr die hohe Bildqualität der Zx5 PlaySport. Hinzu kommt eine gute Ausstattung mit Fotoeffekten und kleiner Schnittsoftware zur automatischen Verbreitung in sozialen Netzwerken. Trotzdem muss man nicht mehr als 100 EUR bei amazon für den kleinen Camcorder ausgeben.

Technische Ausstattung

Der in Blau, Rot, Grün, Schwarz und Silber erhältliche Mini-Camcorder passt mit einer Höhe von rund 120 Millimetern und einer Dicke von 17 Millimetern in jede Hosentasche. Das geringe Gewicht von 125 Gramm ermöglicht es, die Videokamera immer dabei zu haben. Das kleine Objektiv bietet eine ausgezeichnete Lichtstärke von F2,8 an, die man bei schwächerer Beleuchtung gut gebrauchen kann. Das 4-fach digitale Zoomobjektiv ermöglicht auch Makroaufnahmen oder im Normalbereich eine Brennweite von 48 Millimetern. Damit die Aufzeichnungen verwacklungsfrei sind, arbeitet ein digitaler Bildstabilisator im Inneren des Winzlings. Der digitale Bildwandler besteht aus einem CMOS-Sensor mit einer Brutto-Auflösung von 5 Megapixeln. Für die Scharfstellung des Motivs wird ein kontinuierlicher TTL-Mehrzonen-AF eingesetzt, der auch im Makrobereich noch gute Dienste leistet. Unterstützend kommt die Gesichtserkennung hinzu, die ebenfalls für die Scharfstellung des Motivs verantwortlich ist. Für die Motiv- und Videokontrolle lässt sich das 2,0 Zoll kleine LCD-Display mit automatischer Helligkeitssteuerung recht gut nutzen, da es eine Auflösung von 112.000 Bildpunkten bietet. Die gute Kapselung des kleinen Camcorder-Gehäuses schützt nicht nur vor Staub und Schmutz, sondern erlaubt eine Tauchtiefe von drei Metern über einen Zeitraum von zwei Stunden.

Videoaufzeichnung

Dass die Mini-Cam jetzt Full HD-Auflösung anbietet, ist für viele das entscheidende Kaufargument. Die Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkte wird mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet und ist in puncto Bildqualität verblüffend gut – besser sogar als mit 720p. Mit der geringeren Auflösung lassen sich jedoch 60 Bilder pro Sekunde aufnehmen, um schnelle Bewegungen sauber zu erfassen. Die Speicherung kann auf SD-Karten bis 32 GByte Größe erfolgen. Schon in der Kamera kann man festlegen, ob die Videos per E-Mail oder über bestimmte Netzwerke verbreitet werden sollen. Das erfolgt dann automatisch, wenn die Mini-Cam mit einem PC verbunden wird.

Kaufempfehlung

Für kleines Geld bekommt man eine robuste Mini-Cam, die im Urlaub und bei Sportveranstaltungen ein treuer Begleiter sein kann und richtig gute Ergebnisse liefert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kodak ZX5 PlaySport

Features
  • Gesichtserkennung
  • Direktupload
Direktupload vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Displaygröße 2"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Interner Speicher 0 GB
Festplattenkapazität 0 GB
Aufzeichnung
Videoformate HDV
Gehäuse
Outdooreigenschaften Wasserdicht
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 128 g

Weiterführende Informationen zum Thema Kodak PlaySport 2011 können Sie direkt beim Hersteller unter kodak.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Beach Toys

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012 - Neu ist der Share-Knopf, in Verbindung mit der mitgelieferten Software erleichtert er das Hochladen von Clips in so genannte soziale Netzwerke oder an eine bestimmte E-Mail-Adresse. Den schmalen Blickwinkel des Zx 3 hat Kodak beim Nachfolger auf 52 Grad erweitert – Rekord in diesem Test. Optional kann der Filmer sogar mit Weitwinkel und Fischauge nachrüsten. Der Tonpegel lässt wie gehabt manuell regeln. …weiterlesen

Startkapital

HiFi Test 4/2011 - Mit 1280 x 720 schafft sie zwar keine Full-HD-Auflösung, dafür bedient sie sich beinah wie ein klassischer Camcorder. Einstiegsklasse Kodak Playsport Zx5 Aufnahme Für Spiel und Sport ist die Kodak ausgelegt und kann schon auf einige Erfahrungen zurückgreifen. Sie ist im Smartphone-Format gehalten, weicht also von der klassischen Camcorder-Form ab. Die Bedienung erfolgt in der Aufnahme Hauptsache mit dem Daumen. …weiterlesen