• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Analog: Ja
Film: Zero Ink
Selbstauslöser: Ja
Touchscreen: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Kodak Smile Classic im Test der Fachmagazine

  • PCgo-Check: „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „Wir hatten viel Spaß beim Testen und immer neugierige Blicke und Frager im Schlepptau. Wem ein einfaches, schnelles Foto ein Euro wert ist, wird die Kamera lieben.“

zu Kodak Smile Classic

  • KODAK Smile Classic Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Grün), 16MP,
  • KODAK Smile Classic Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Grün), 16MP,
  • KODAK Smile Classic Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Grün), 16MP,
  • KODAK Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Rot) Sofortbildkamera, Rot
  • KODAK Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Schwarz) Sofortbildkamera
  • Kodak »Smile Classic Digitale Sofortbildkamera mit 16 Megapixeln & Bluetooth«
  • KODAK Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Blau) Sofortbildkamera
  • Kodak SMILE Classic Digitale Sofortbildkamera 16 Megapixel Blau
  • Kodak SMILE Classic Digitale Sofortbildkamera 16 Megapixel Blau
  • Kodak SMILE Classic Digitale Sofortbildkamera 16 Megapixel Schwarz
  • KODAK Smile Classic Sofortbilddigitalkamera + Bluetooth (Grün), 16MP,

Einschätzung unserer Autoren

Smile Classic

Digi­tale Sofort­bild­ka­mera im Retro-​Look

Stärken

  1. Ausdrucke verhältnismäßig günstig
  2. Kann auch zum Drucken von Smartphone-Fotos genutzt werden
  3. Bilder können digital gespeichert werden

Schwächen

  1. etwas kostspielig

Die Kodak Smile verbindet digitale und analoge Welt miteinander: Bilder werden mit einem 16-Megapixel-Sensor aufgenommen und dann auf ZINK-Papier im Format 89 x 108 Millimeter (3,5 x 4,25 Zoll) abgedruckt. Das entsprechende Sofortbildmaterial kostet in etwa einen Euro pro Abzug. Da die Bilder digital aufgenommen werden, haben Sie die Möglichkeit, vor dem Druck über eine entsprechende App, die der Hersteller zur Verfügung stellt, noch Bearbeitungen vorzunehmen. Über die App können zudem auch andere Bilder von ihrem Smartphone an die Kamera zum Ausdruck gesendet werden. Im Test der PCgo erntet die Smile Lob für den Spaßfaktor und die Funktionalität. Die Bildqualität der Audrucke sei nicht überragend, aber gut, heißt es von den Testern.

Datenblatt zu Kodak Smile Classic

Typ
Digital fehlt
Analog vorhanden
Film Zero Ink
Objektiv
Auflösung 16 MP
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Blitz integriert vorhanden
Selbstauslöser vorhanden
Touchscreen fehlt
Schnittstellen
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
USB-C fehlt
Videoauflösung
4K fehlt
Full-HD fehlt
HD fehlt
Größe & Gewicht
Gehäuse
Breite 190 mm
Tiefe 153 mm
Höhe 70 mm
Gewicht 400 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: RODCLASBK, RODCLASBL, RODCLASGN, RODCLASRD
Weitere Produktinformationen: Mit Kartenleser (MicroSD)

Weitere Tests & Produktwissen

Auf der Retrowelle

Stiftung Warentest 7/2019 - Auf welche Kriterien legen die Testmagazine bei Sofortbildkameras wert? Die Sofortbildkameras sind zurück! Dabei gibt es sowohl analoge Modelle für Retro-Freunde, mit denen Sie klassisch fotografieren können und die Bilder werden sofort ausgedruckt als auch die digitale Variante, bei denen Sie selbst entscheiden können, welche Fotos Sie tatsächlich ausdrucken und welche vielleicht lieber löschen wollen. Mit der neuen Freiheit erhalten Sie auch viele neue Features. Es ist also nicht verwunderlich, dass neben der Bildqualität auch der Funktionsumfang als eines der wichtigsten Testkriterien gilt. Einen großen Einfluss auf die Bewertung hat zudem die Handhabung . Je nach Testmagazin fließen außerdem noch die Kosten für den Film beziehungsweise das Fotopapier (bei der Zero-Ink-Technologie). Die Stiftung Warentest bewertet zudem auch noch das Datensendeverhalten . Testeinleitung Einst Kult, dann fast verschwunden und jetzt wieder da: Sofort­bild­kameras erleben derzeit ein Revival. Aber wie gelungen sind die Bilder wirk­lich? Die Stiftung Warentest hat es bei elf Kameras geprüft und ebenfalls fünf portable Mini-Fotodrucker zum Vergleich herangezogen.Testumfeld:Die Stiftung Warentest prüfte insgesamt elf Sofortbildkameras , darunter befanden sich sowohl analoge als auch digitale Modelle und fünf Mini-Fotodrucker . Elf Geräte erhielten die Endnote "befriedigend", drei schnitten mit "ausreichend" und zwei sogar mit "mangelhaft" ab. Zu den Testkriterien zählten die Bildqualität , die Handhabung und die Vielseitigkeit . Alle Testkandidaten, die dafür in Frage kamen,  wurden darüber hinaus einer Prüfung ihres Datensendeverhaltens unterzogen. Die Ergebnisse flossen jedoch nicht mit in die Bewertung ein. …weiterlesen