• Sehr gut

    1,5

  • 1 Test

64 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
4K (UHD): Ja
Dis­play: Nein
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Kandao QooCam 8K im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: Hochauflösendes 360°-Video; 4K slo-mo; starke Bildstabilisierung; OLED-Vorschau-Touchscreen.
    Contra: Kostspielig; mangelnde Abdichtung; relativ große Größe und Gewicht; einfache Anwendung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (64) zu Kandao QooCam 8K

3,8 Sterne

64 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
34 (53%)
4 Sterne
9 (14%)
3 Sterne
6 (9%)
2 Sterne
5 (8%)
1 Stern
10 (16%)

3,8 Sterne

64 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

QooCam 8K

360-​Grad-​Kamera mit hoher Bild-​ und Videoauf­lö­sung

Stärken
  1. hohe Auflösung
  2. gute Bildstabilisierung
  3. kompakt
  4. interner Speicher
Schwächen
  1. teuer

Während die meisten aktuellen Kameras Videos für die Wiedergabe in 4K aufnehmen können, liefert die Kandao QooCam 8K durch einen entsprechend großen Sensor beeindruckende 8K. Das heißt, die Bildauflösung liegt bei maximal 7.680 x 3.840 Pixeln. Dieses Mehr an Bildgröße hat allerdings ihren Preis. Dieser beruht nicht nur auf dem doch recht hohen Anschaffungswert der Kamera. Um Bilder und Videos mit dieser hohen Auflösung bearbeiten zu können, muss ein leistungsstarker Computer vorhanden sein. Außerdem wird ein Monitor benötigt, der 8K unterstützt. Die Funktionalität der 360-Grad-Kamera ist sehr gut. So können beispielsweise Videos in Zeitlupe aufgenommen werden, wobei hierbei nur 4K unterstützt wird. Die Aufnahme von Ton erfolgt über ein eingebautes Mikrofon. 64 Gigabyte interner Speicher machen die Kamera auch ohne zusätzliche Speicherkarte nutzbar.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Action-Cams

Datenblatt zu Kandao QooCam 8K

Stammdaten
Auflösung
4K (UHD) vorhanden
8K vorhanden
Bildrate (4K) 120 B/s
Bildsensor BSI CMOS
Sensorgröße 1/1,7 Zoll
Sensor-Auflösung 20 MP
Bildwinkel 200°
Features
Display fehlt
Touchscreen vorhanden
Displaygröße 2,4"
Ausstattung WLAN
Funktionen
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
  • Bildstabilisierung
  • 360-Grad-Videos
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat
  • H.264
  • MP4
  • JPG
  • H.265/HEVC
Speichermedien
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Festplattenkapazität 64 GB
Abmessungen & Gewicht
Breite 57 mm
Höhe 33 mm
Tiefe 145 mm
Gewicht 245 g

Weitere Tests und Produktwissen

Und Action!

MAC LIFE - Zudem zeigt ein zweites Display an der Vorderseite neben dem gewählten Aufnahmemodus den Akkustand und den Aufnahmezustand an. 4K bei 30 Bildern pro Sekunde respektive 2k mit 60 Bildern sowie bis zu 200 Frames in HD lassen reichlich gestalterische Freiheit. Die Akkulaufzeit ist mit knapp 90 Minuten ordentlich. Die Bedienung ist - auch im Unterwassergehäuse - immer eindeutig. …weiterlesen

Die Action-Profis

VIDEOAKTIV - Besonders lästig: Nach 50 Minuten beendet die X 3000 bereits die Aufnahme und muss erst einige Minuten abkühlen, ehe sie sich wieder in Aufnahme versetzen lässt und dem Akku noch mal für gute 10 Minuten Saft entnimmt. Sony bietet die Actioncam in Europa offenbar nur mit der verhältnismäßig teuren Fernbedienung an - dabei könnte man sie auch nur via Smartphone steuern. Allerdings gefällt uns Sonys App nicht ganz so gut wie Go-Pros Capture. …weiterlesen

Coolsein ist nicht alles

Stiftung Warentest - Markus Jakubiec filmt beim Segelflug aus der Vogelperspektive, Julia Kirchberg rasante Wasseraufnahmen beim Lenkdrachensurfen. Sportwissenschaftler Björn Bröcher hat sich gegen GoPro und für ein Billigprodukt aus Asien entschieden. "Das macht für meine Zwecke keinen großen Unterschied", sagt Bröcher. Als Besitzer eines Fitnessstudios dreht er für verschiedene Sportarten Anschauungs- und Motivationsvideos. Mit seiner Einschätzung trifft er fast ins Schwarze. …weiterlesen

Action in Perfektion

PCgo - Und das ist heute mit den richtigen Mitteln gar nicht so schwer. Maßgeschneiderte Schnittprogramme, wie etwa Magics FastCut, sind kinderleicht zu bedienen, und mit dem richtigen Zubehör kann man die Action-Cam fast überall befestigen und aus den coolsten Perspektiven filmen. Doch welche Cam ist die richtige für mich? Wir haben Top-Kameras für Sie getestet. Natürlich können Sie auch nach günstigen Modellen suchen. Die Bildqualität wird hohen Ansprüchen nicht genügen, aber sie wird funktionieren. …weiterlesen

Völlig abgedreht

E-MEDIA - Die Steuerung fällt etwas schwerer als bei der GoPro, ist aber nach wenigen Anwendungen verstanden und grundsätzlich logisch aufgebaut. Wem das nicht reicht, der verbindet die Cam via Wi-Fi mit dem Smartphone und nutzt die kostenlose "Drift Life"-App, um Livebilder am Handyscreen zu sehen und die Kamera fernzusteuern bzw. das Bild korrekt einzustellen. Die Verbindung ist rasch aufgebaut und war im Testzeitraum stets stabil. …weiterlesen