Gut (2,0)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Samp­ler, Soft­ware-​Instru­ment, Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6 , Win 7, Win Vista, Win XP
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

iZotope Iris im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Eine Geheimwaffe, um Samples neues Leben einzuhauchen? Ein El Dorado für Sounddesigner? Ein Mikrokosmos erstaunlicher Klänge? Iris ist all dies und vieles mehr, denn mit dem inspirierenden Synthesizer können Sie tatsächlich in jedem Klang Musik entdecken. Auch wenn ein so komplexes Plug-in eine gewisse Einarbeitung erfordert ...“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit Iris ist es möglich, komplexe Modulationen durch schlichtes Selektieren und Malen mit den ‚Grafik‘-Werkzeugen zu erzielen. Das Experimentieren mit eigenen Samples macht dabei richtig Spaß. ...“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Best Buy“ (4 Sterne)

    „Dieser Software-Synthesizer ist das Beste, was ich in den letzten Jahren unter meinen virtuellen Fingern gehabt habe - und das waren nicht wenige Software-Produkte. Die Mitarbeiter von iZotope sind weder verrückt noch überheblich. Sie sind einfach nur genial! Sie haben mit Iris einen Synthesizer erschaffen, der den aus meiner Sicht unüberwindbaren Gegensatz zwischen innovativem Klangdesign und Produzieren im Augenblick egalisiert hat - wohlgemerkt bei Software-Synthesizern. ...“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „fair“

zu iZotope Iris

  • iZotope Iris 2

Datenblatt zu iZotope Iris

Typ
  • Plug-in
  • Software-Instrument
  • Sampler
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Mac OS X 10.6
  • Mac OS X 10.7
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS
  • VST 3
  • Stand-alone

Weitere Tests & Produktwissen

Too Close

Beat - Die Songs von Alex Clares Debüt-Album entstanden auf der Akustik-Klampfe, ehe sie von führenden Dubstep-Produzenten durch den Reißwolf gedreht wurden. Damit ist ihm nach anfänglichem Scheitern der große Wurf gelungen: Clare schreibt nicht nur den Soul des einundzwanzigsten Jahrhunderts - er hat auch den Bass, die Beats und den Blues dafür.Die Zeitschrift Beat (9/2012) zeigt in diesem 2-seitigen Workshop, wie man die beiden prägnantesten Synthesizerklänge von Alex Clares Song „Too Close“ mit DUNE LE nachprogrammieren kann. …weiterlesen

Mashups mit Remix-Decks

Beat - Keine Frage, mit den neuen Remix-Decks in Traktor Pro 2.5 ist NI mal wieder ein großer Wurf gelungen, eröffnen sie dem DJ doch eine Fülle kreativer Möglichkeiten. Unter anderem laden sie zu ungezügelten Sample-Schlachten ein. In diesem Workshop erklärt Beat, mit welchen Bordmitteln Songs in ihre Bestandteile zerlegt und zu eindrucksvollen Mashup-Mixen kombiniert werden können. …weiterlesen

Eine Dosis Schmutz

Beat - Das Salz in der Suppe zahlreicher Produktionen beziehungsweise die richtige Dosis ‚Schmutz‘ ist sehr häufig nur durch den wohldosierten und überlegten Einsatz von extremen Effekten zu erzielen. Dabei wandelt man häufig auf einem schmalen Grad zwischen kreativer Klangfärbung und vollständiger Zerstörung. In diesem Power Producer erklären wir, wie Sie mit Logic auch brachiale Extrem-Effekte sinnvoll einsetzen. …weiterlesen

Test: iZotope Iris

Beat - Mit seinem Plug-in RX2 konnte iZotope in puncto Audio-Restauration Maßstäbe setzen. Was lag da näher, als diese erstklassigen Spektral-Algorithmen auch kreativ zu nutzen? Vorhang auf für den innovativen Synthesizer Iris!Beat testete eine Audio-Software, welche mit 5 von 6 möglichen Punkten bewertet wurde. Getestet wurde anhand von Bedienung, Klang und Preisleistung. …weiterlesen

Studio-Quick-Tipps

Beat - So kann man Endlos-Delays erzeugen, ohne Vocals verwaschen klingen zu lassen. Ebenfalls reizvoll ist es, auf diese Weise durch extreme Einstellungen des Delays einen interessanten Klangteppich hinter den Vocals zu erzeugen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Atmosphärische Flächen mit iZotope Iris Klangerzeugung Der Sample-basierte Re-Synthesizer iZotope Iris eröffnet ein Mikrokosmos erstaunlicher Sounds. Installieren Sie die Demo von der Heft-DVD und laden Sie diese in Ihre DAW. …weiterlesen

Pianoteq Pro

Macwelt - Pianoteq Pro Pianoteq Pro ist eine Sammlung von Klavieren, Flügeln und E-Pianos. Das Instrument arbeitet auf der Basis von Physical Modelling. Das bietet im Vergleich zu Piano-Samples eine sehr variable Klangerzeugung sowie abwechslungsreiche Modulationsmöglichkeiten. Zudem ist der Speicherbedarf der Klänge erfreulich gering. Das Programm kommt mit einer großen Anzahl von Klavier-Simulationen, vom klassischen Flügel bis zu elektrischen Klavieren aus den 70er und 80er Jahren. …weiterlesen

Sampling CD

Music & PC - Da ist nur der Name Minimal, bei Umfang, Produktion und Brauchbarkeit setzt Best Service eher auf das Maximum. Ein gelungener Baustein im noch kleinen Mäuerchen der Minimal-Sampling-Scheiben. Electron Smasher Böse Zungen behaupten, dass der „Electron Smasher“ ein anderes Wort für den Teilchenbeschleuniger des europäischen Teilchenforschungszentrums CERN bei Genf sei, aber das wäre ja nun wirklich gemein. So eine Panne im Kühlsystem kann ja jedem mal passieren. …weiterlesen

„Schlagabtausch“ - Software-Erweiterungen

Music & PC - Overheads und ein Stereo-Raumsignal ergänzen die Direktsignale stufenlos um eine sehr schöne Räumlichkeit. Bei manchen EZX-Erweiterungen findet man hier zusätzliche Effektkanäle; Claustrophobic hat beispielsweise einen Verzerrer-, Chorus-, Hall- und einen Attack-Kanal. Dies spart zwar CPU-Ressourcen, da die verwendeten, hochwertigen Effekte als Mehrkanal-Samples aus dem RAM kommen, doch lassen sich diese Anteile nur pauschal allen Instrumenten zumischen – oder keinem. …weiterlesen

Sonar 7 - Producer Edition

Beat - Die Hälfte davon entfällt auf die neuen Möglichkeiten von Sonar 7, wodurch die Befürchtung, dass es sich nur um ein kosmetisches Update handelt, schnell ad acta gelegt werden kann. MIDI lebt! Interessanterweise sind es nicht die Audiofähigkeiten, die Cakewalk mit dem neuen Update in den Mittelpunkt gerückt hat. Vielmehr wurde speziell der MIDI-Bereich runderneuert, was angesichts der stiefmütterlichen Behandlung im Rahmen der letzten Updates (auch anderer Programme) erfreut. …weiterlesen

Groove Guide

Beat - Für zusätzliche Abwechslung sorgt ein Pitch-Bend-Effekt in Takt 7. Damit sich der Bass gegenüber dem knalligen Beat besser durchsetzt, spendieren wir ihm eine markante Verzerrung. Zu aufdringliche Frequenzen lassen sich schließlich mithilfe eines Equalizers zähmen. Essenzielle Groove-Werkzeuge: Hard- und Software Quick-Start: Schritt für Schritt zum House-Track Ungeschliffen Wie auch beim Techno gibt es im Bereich House eine schier unüberschaubare Zahl an Sub-Genres und -Stilen. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - MIDI-Patterns zur Ansteuerung der Patches wären eine tolle Ergänzung gewesen. Embertone Friedlander Violin Mit der Friedlander Violin versucht Embertone, den expressiven Klang einer Solovioline einzufangen. Die etwa 3,5 GB große Library beinhaltet über 4000 Samples sowie 40 Kontakt-Instrumente. Das Artikulationsangebot umfasst Sustain, Staccato, Pizzicato, Bartok-Pizzicato, Tremolo, Sordino, Sul Ponticello und Sul Tasto. …weiterlesen

Partybeschallung leicht gemacht

iPod & more - Hier sind es fast 200 Euro und die vielen Knöpfe, die sich beim Öffnen des Programms präsentieren. Vorbildlich ist Möglichkeit, das Anwendungsfenster in der Größe zu ändern, wobei sich die Bedienelemente anpassen. Auch als Anwendung im Vollbildschirm lässt sich Traktor einsetzen. Hat man sich die Bedienung angeeignet, ist Traktor eine hervorragende Software für den DJ. DJ 1800 DJ 1800 ist nur für PowerPC-Macs optimiert, läuft aber in unserem Test auf einem Mac mit Intel-Prozesor. …weiterlesen

Testbericht: IZOTOPE IRIS

buenasideas.de - Getestet und mit „gut“ bewertet wurde eine Audio-Software. Als Testkriterien dienten Klang, Möglichkeiten, Spaßfaktor und Preis. …weiterlesen