AVX1 Produktbild
Gut (2,1)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: AV-​Vor­stufe
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Mehr Daten zum Produkt

IOTAVX AVX1 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (74 von 100 Punkten)

    2 Produkte im Test

    „Neben dem konkurrenzlos günstigen Preis gehören die enorme Leistung, der sehr gute Klang und die wertige Verarbeitung zu den Stärken der IOTA-Kombi. Die schwache Ausstattung und die bescheidene Bedienung verhindern aber eine höhere Wertung.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    Stärken: erstklassige Klangqualität; hervorragende Verarbeitung.
    Schwächen: keine Unterstützung für Dolby Atmos und DTS:X. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu IOTAVX AVX1

Abmessungen (mm) 430 x 328 x 108
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ AV-Vorstufe
Technologie Transistor
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI vorhanden
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR vorhanden
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR vorhanden
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI vorhanden
Steuerung
IR vorhanden
Trigger vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 4,6 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Preishit aus England

audiovision - Das zweizeilige Punktmatrix-Display zeigt die wichtigsten Status-Informationen samt separatem Pegel-Level an. Es lässt sich 10-stufig dimmen oder abschalten, der illuminierte IOTAVX-Schriftzug, der Ring um den Lautstärkeregler und der Kasten um die Power-Taste leuchten dagegen auch bei ausgeschaltetem Display dezent auf. Menü- und Cursor-Tasten an der Front erlauben die grundlegende Bedienung des Geräts auch ohne Fernbedienung. …weiterlesen

Hochmusikalisch

PLAYER - Den Anfang machen die stark komprimierten Titel. Und was sollen wir sagen – das klingt gar nicht mal übel! Im Gegenteil, das Trio aus musicBox und mB3 spielt sehr rund und überzeugend. Haben wir wirklich 128-kbit/s-MP3s ausgewählt? Ja tatsächlich – die musicBox scheint nur das Beste aus den Stücken herauszuholen. Mit Losless-Formaten legt das Peachtree-Gespann nochmals deutlich zu, die Musik klingt jetzt erwachsener und selbstverständlicher. …weiterlesen

Wiedersehen

stereoplay - Wer einen groovenden Verstärker für 500 Euro sucht, weiß also, was er kaufen muss. ROTEL RA 03 Die Legende lebt Hallo“, begrüßen die Tester Rotels neuen RA 03 wie einen alten Bekannten. Und erinnern sich dann beispielsweise an den sensationellenTest des Urahnen RA 820 BX 2 (3/87), der zahlreiche japanische Konkurrenten aus demWege fegte und mühelos Klassenschranken durchbrach. Das Erfolgskonzept grundsätzlich zu verändern, hält Rotel bis auf den heutigenTag für unklug. …weiterlesen