Gut

2,5

Gut (2,5)

keine Meinungen
Meinung verfassen

IMG Stage Line MFX-16M im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 03.02.2012 | Ausgabe: 3/2012
    • Details zum Test

    4,5 von 6 Punkten

    „... Wirklich außergewöhnliche Effekte sind aufgrund der auf einen Parameter reduzierten Bearbeitung aber nicht möglich. Dennoch erhält man für 95 Euro eine gute Auswahl an Effektstandards, die dank einfacher Bedienung unter Einsteigern und gehetzten Bühnenmusikern einige Freude auslösen dürften. Profis werden sich hingegen schnell ein komplexeres Gerät wünschen. ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu IMG Stage Line MFX-16M

Datenblatt zu IMG Stage Line MFX-16M

Typ DSP-Gerät

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

RND 500er-Serie

Beat - Die Silk-Schaltung ist ebenfalls wieder mit von der Partie, allerdings ohne Texture-Poti. Hier wird einfach mittels Schalter gewählt, ob man altehrwürdigen oder neumodischen Neve-Sound wünscht. Subjektiv eine sehr gute Vereinfachung, den Texture-Regler des 551 werden viele Produzenten wahrscheinlich eh entweder auf Links- oder Rechtsanschlag stehen haben. Weniger schön ist, dass es beim 517 keine Pegelkette zur Kontrolle der Eingangslautstärke gibt. …weiterlesen

Schwarz, rot, gold

AUDIO - Cool. Heiß. Das Display mit seiner ebenfalls roten Leuchtpunkt-Matrix kommt da nicht mit. Licht wieder an. Jetzt macht dieses HiFi-Gerät, für das dieser Gattungsbegriff irgendwie unpassend wirkt, einen höchst noblen Eindruck. Der Bricasti ist ein Digital-Analog-Wandler, aber einer, wie er nur äußerst selten im Buche steht. Erstens schlägt er inklusive Mehrwertsteuer fünfstellig zu Buche. Zweitens treibt er dafür einen Aufwand, der seinesgleichen sucht. …weiterlesen

MFX-16M

Beat - Mit dem MFX-16M hat IMG Stage Line ein besonders kompaktes Effektgerät im Programm, das durch hohe Soundqualität und einfache Bedienung DJs und Produzenten gleichermaßen begeistern möchte. Gelingt der Spagat zwischen Studio und Bühne? Das MFX-16M birgt 16 DSP-Effekte, die sich in verschiedene Hallräume, Echos und Modulationseffekte aufteilen. Die Bedienung erfolgt mithilfe von vier Potenziometern für Ein- und Ausgangslautstärke, Effektanteil und einen je nach Algorithmus variierenden Parameter. …weiterlesen

Musikproduktion zum Nulltarif

Music & PC - Wer noch einmal die Basics zur Programmoberfläche und Installation rekapitulieren möchte, schlägt in Music & PC 06/2007 nach. Dieser Ausgabe lag auch die Gratisversion von Samplitude bei. Wenn Sie das Heft verpasst haben, lohnt es sich, nachzubestellen: Der normale Download-Preis von Samplitude SE 9 liegt nämlich bei 50 Euro. In Teil 2 unseres Workshops (01/2008) ging es um die Produktion von Audiobeiträgen und Podcasts. …weiterlesen

Focusrite Liquid Mix

Beat - Bei 44,1/48 kHz können bis zu 32 (Mono-) Instanzen auf den DSPs berechnet werden. Bei höheren Abtastraten verringert sich die Zahl verfügbarer Kanäle entsprechend. Der Liquid Mix ist aber durch eine weitere DSP-Karte erweiterbar. Emulationen Für den Liquid Mix hat Focusrite eine Auswahl aus 20 modernen und historischen Equalizer und 40 klassische Kompressor-Modellen zusammengestellt. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf