iSilencer3.0 Produktbild
  • Gut 2,3
  • 1 Test
  • 140 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (2,3)
140 Meinungen
Typ: Klan­g­op­ti­mie­rung
Mehr Daten zum Produkt

iFi audio iSilencer3.0 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „‚Mit dem iSilence3.0 wird Jitter aktiv bekämpft und der ungewünschte Noisefloor deutlich nach unten gedrückt. Einsetzbar an allen USB-Eingängen bietet iFi hier ein unkompliziertes Mittel, um eines der großen Probleme der Verbindung effektiv anzugehen.‘“

Kundenmeinungen (140) zu iFi audio iSilencer3.0

3,7 Sterne

140 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
80 (57%)
4 Sterne
11 (8%)
3 Sterne
10 (7%)
2 Sterne
13 (9%)
1 Stern
28 (20%)

3,7 Sterne

140 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu iFi audio iSilencer3.0

Typ Klangoptimierung

Weiterführende Informationen zum Thema iFi audio i Silencer3.0 können Sie direkt beim Hersteller unter ifi-audio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alles muss raus

AUDIO 9/2011 - Er hat einen kleinen Bruder namens Climate 50 sowie einen großen Bruder, den Climate 80. Vierter im Bunde ist der Climate 60T2, eine Stereo-Version des 60 mit zwei Hochtönern. Äußerlich schlicht gehalten, punktet er mit umfangreicher Ausstattung sowie pfiffigenDetaillösungen.DieHaltepunkte des obligatorischen Metallbügels verschwinden nach der seitlichen Ausrichtung bis zu ±90 Grad unter magnetisch fixierten Abdeckungen. …weiterlesen

Kontrastprogramm

AUDIO 9/2005 - Damit nicht genug: Private und leider auch fast alle öffentlich-rechtlichen Rundfunkstationen beschneiden rigoros die übertragene Dynamik. 6 dB sind Standard, 10 dB schon Luxus. Das kann beim ersten Hören durchaus noch knackig klingen – AUDIO stellt Ihnen ein radiotaugliches Jingle in Track 24 vor. Alles kommt aus Keyboard und Computer. Mit Spannung hat das nichts mehr zu tun – egal, wie laut Sie aufdrehen. …weiterlesen

Magic Box

autohifi 5/2005 - Doch während sich die bisherigen Produkte von Alto primär an die Auto-HiFi-Freaks wandte, die eine high-endige Vollaktivanlage aufbauen wollen, soll der hier zum Test angetretene Total Recall (1000 Euro) nun auch den Besitzern von passiven Lautsprechersystemen zu audiophilem Klang im Auto verhelfen. Die schwarze, mit sechs Lüftungsgitern versehene Blackbox wird zwischen Radio und Endstufen eingeschleift und macht bereits von außen einen hochwertigen Eindruck, der sich im Inneren fortsetzt. …weiterlesen

Schachmatt!

FIDELITY 5/2013 (September/Oktober) - Vielmehr ist vor allem das enorme, über die Jahrzehnte erworbene Know-how von Kiuchi-san zu honorieren. Und auch das ist legitim. Niemand muss etwas kaufen. Jenseits von HiFi Damit zurück zur Harmonix RSB-1 ("Royal Stage Board"). Allzu klar ist die hörbare, nein, wahrnehmbare Verbesserung des Klanges, wenn die Plattformen etwa unter D/A-Wandlern (Audio Note, Audio Research), Vorstufen (Audio Research, Shindo - ja: Shindo!) und Amps (EternalArt OTL Monos) wirken können. …weiterlesen