Idena Kids Cam im Test

(Kinderkamera)
  • keine Tests
74 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera
Auflösung: 2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Kids Cam

Fotos schießen, Filme drehen, Spiele spielen

Mit der Kids Cam von Idena in pink oder blau können Kinder Fotos schießen, Filme drehen und Spiele spielen. Die verstellbare Linse lässt sich um 180 Grad verdrehen, sodass sich die Kleinen selbst fotografieren oder filmen können.

Gehäuseform und Bedienungskonzept

Das kindgerechte und -ansprechende Design der Idena-Kamera wird durch die runden griffigen Enden betont. Das robuste Gehäuse steckt schon mal einen Sturz weg. Allerdings ist das Display mit gerade mal 1,8 Zoll etwas klein geraten. Es dient nicht nur zur Bildkontrolle, sondern gibt auch den Blick auf die sieben Spiele frei, die das Gerät zusätzlich enthält. Da stellt sich aber auch ein kleines Problem ein. Während andere Kinderkameras nur wenige Knöpfe haben, ist die Rückseite der Kids Cam mit Tasten übersät. Neben dem Ein-Aus-Schalter finden sich vier Navigationstasten, eine Plus- und eine Minus-Taste, eine Menü- und eine Papierkorb-Taste, eine Taste für Einstellungen, zwei für den Zoom, eine für den Blitz und eine OK-Taste. Auf dem Top der Kamera sitzt schließlich der Auslöser. Da diese halbwegs übersichtlich angeordnet sind, bleibt zu hoffen, dass die Anwendung durch die Zöglinge schnell erlernt wird.

Drehbare Linse und Bildbearbeitungs-Funktionen

Ein eindeutiges Highlight ist die drehbare Linse auf dem Top. So kann man Objekte, die vor einem Stehen, aber auch sich selbst in Szene setzen. Allerdings sollte man beachten, dass die Fotos und Filmchen nicht in der besten Qualität aufgenommen werden. So stehen für Bilder eine Auflösung von zwei Megapixel bereit. Der zweifache Zoom wird nicht durch eine aufwändige Linsenkonstruktion erreicht, sondern steht lediglich digital zur Verfügung. Zoomt das Kind wird demnach die Bildqualität noch schlechter als sie ohnehin schon ist. Das Fotobearbeitungsprogramm hält lustige Bilderrahmen und Symbole bereit, ein Blitz hellt im Dunklen die Szenerie auf.

Fazit

Kameras für Kinder sind an und für sich eine tolle Idee. Sie können herunterfallen, ohne dass sie gleich kaputt gehen. Allerdings haben auch einige „Erwachsenenkameras“ Eigenschaften wie spritzwassergeschützt und stoßfest. Zudem lösen diese mit mehr Megapixel aus, haben häufig noch einen optischen Zoom und ein bedeutend größeres Display. Für den Anfang mag daher eine Kinder-Kamera ganz nett sein, zumal die von Idena auch noch ein paar nette Effekte und Spiele hat, für ältere Kinder sollte man jedoch auf etwas anderes zurückgreifen. Bei Amazon kann man die spritzige Kinder-Digitalkamera mit ihrer drehbaren Linse in blau oder in rosa erwerben.

zu Idena Kids Cam

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

Kundenmeinungen (74) zu Idena Kids Cam

74 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
27
4 Sterne
27
3 Sterne
10
2 Sterne
6
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Idena Kids Cam

Typ Kinderkamera
Features
  • Live-View
  • Bildbearbeitungsfunktion
Interner Speicher 128 MB
Sensor
Auflösung 2 MP
Objektiv
Optischer Zoom 0x
Display & Sucher
Displaygröße 1,8"
Sucher-Typ LCD-Monitor
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card

Weitere Tests & Produktwissen

Neue DSLR im Griff

DigitalPHOTO 2/2013 - S/TV-MODUS Bei der Blendenautomatik haben Sie manuellen Zugriff auf die Verschlusszeit. Wählen Sie den Modus, wenn Sie sich schnell bewe- gende Objekte wie beim Sport scharf aufnehmen möchten. Stellen Sie die g e w ü n s c h t e Ver sc h lu sszeit (mind. 1/250 s) über das Wahlrad Ihrer Kamera ein. Der Blendenwert wird automatisch daran angepasst. VIDEO-FUNKTION Die meisten neuen DSLRs besitzen eine Full-HD-Videofunktion. Beim Filmen kontrollieren Sie die Schärfe des Bildes über Live-View. …weiterlesen

Auch Pentax kehrt Megapixelwahn den Rücken zu

Nachdem schon Akira Watanabe, Manager bei Olympus verkündet hatte, dass die Zeit des sogenannten 'Megapixelwahns' endgültig vorbei sei, erklärt nun auch Pentax die Abkehr. Jahrelang war es den Entwicklern der Branche vor allem darum gegangen, die Auflösung digitaler Kameras immer weiter nach oben zu schrauben – jetzt ist offensichtlich das Ende der Fahnenstange erreicht. So erklärte auch Gabriele Remmers, Managerin bei Pentax, dass die Auflösung bei Kameras, die mit einem APS-C-Sensor ausgestattet sind, nicht weiter angehoben wird. Genau wie Olympus legt Pentax im Bereich seiner Spiegelreflexkameras mehr Wert auf die Minimierung von Bildrauschen und die Erhöhung des Kontrastumfangs, der aufgenommen werden kann.