• Sehr gut 1,5
  • 0 Tests
  • 1079 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
1.079 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gerä­te­typ: Ohne Dis­play
Abmes­sun­gen (Aktive Flä­che): 254 x 158,8 mm
Druck­stu­fen: 8192
Ein­ga­be­stift: Kabel­los, Nei­gungs­sen­si­tiv, Stift­hal­ter
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

HS610

Ein­stei­ger-​Zei­chen­brett, das auch unter­wegs genutzt wer­den kann

Stärken
  1. große aktive Zeichenfläche
  2. Stift benötigt keine Batterie
  3. mit Smartphone nutzbar
Schwächen
  1. ohne Display

Wenn Sie eine günstige Lösung für digitales Zeichnen suchen, könnte das HS610 eine gute Wahl sein. Das Grafiktablett bietet eine beachtliche aktive Fläche von ca. 25 x 16 cm und kostet kaum mehr als 50 Euro. Der zugehörige Stift benötigt keinen Strom, unterstützt aber trotzdem jede Menge Druckstufen und auch eine Neigung der Stiftmine. Das Zeichentablett kann sogar mit Smartphones verbunden werden, um auch unterwegs mit den passenden Zeichen-Apps zu illustrieren. Die Verbindung erfolgt per USB-Kabel. Wenig verwunderlich, aber trotzdem schade: Auf ein Display müssen Sie hier verzichten. Am Stift und auch auf dem Tablett selbst sind bereits ab Werk mit Shortcuts belegte Tasten, die auf Wunsch auch umprogrammiert werden können.

zu Huion HS610

  • HUION HS610 Batterieloses Grafiktablett, 12+16 programmierbare ExpressKeys,
  • HUION HS610 Batterieloses Grafiktablett, 12+16 programmierbare ExpressKeys,
  • HUION Grafikbrett HS610 Digitaler Eingabestift ohne Akku mit Neigungsfunktion,
  • HUION Pen Tablet Inspiroy HS610
  • HUION HS610 Grafiktablett With OTG
  • 6930444801182 HUION HS610 Grafiktablett 5080 lpi 254 x 158,8 mm USB Schwarz HUIO
  • HUION Grafikbrett HS610 Digitaler Eingabestift ohne Akku mit Neigungsfunktion,
  • USED Huion HS610 Zeichentablett 8192 Grafiktablett Stifttablett Stift OTG

Kundenmeinungen (1.079) zu Huion HS610

4,5 Sterne

1.079 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
766 (71%)
4 Sterne
194 (18%)
3 Sterne
86 (8%)
2 Sterne
22 (2%)
1 Stern
22 (2%)

4,5 Sterne

1.079 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Huion HS610

Auflösung 5080 lpi
Anschlüsse USB
Gerätetyp Ohne Display
Ausstattung Schnellzugriffstasten
Abmessungen (Gesamtfläche) 350 x 211,8 x 8 mm
Abmessungen (Aktive Fläche) 254 x 158,8 mm
Gewicht 600 g
Druckstufen 8192
Größe A4
Eingabestift
  • Kabellos
  • Neigungssensitiv
  • Stifthalter
Neigungswinkel (Stift) 60 Grad
Erkennungshöhe (Stift) 10 mm
Weitere Produktinformationen: Im Angebot von Real bis voraussichtlich 19.07.2020.

Weitere Tests & Produktwissen

Bildbearbeitung mit dem Stift

DigitalPHOTO - Sie arbeiten auf einer aktiven Monitorfläche direkt am Bild, zum Beispiel im Detail-Zoom, und können gleichzeitig das Gesamtergebnis am normalen Monitor prüfen - für Designer und Bildbearbeitungsprofis eigentlich unerlässlich. Spannende Alternativen zum Ausprobieren und für kleinere Budgets Die wahrscheinlich günstigste Variante überhaupt dürfte das Aiptek Hyperpen Mini sein (ca. 30 Euro), eine Art Mauspad mit aktiver Fläche und Stift. Das Rollick RL 0604 von Hanvon kostet etwa 90 Euro. …weiterlesen

Relaxt retuschieren

digit! - Bei der Cintiq-Reihe wird mit dem Stift direkt auf dem Bildschirm gearbeitet. Die "Übersetzung" der Hand-Augen-Koordination bei der Arbeit mit einem klassischen Grafiktablet entfällt, das Arbeiten direkt im Bild ist wesentlich intuitiver. Hohe Pixeldichte für exakte Arbeit Der Bildschirm des Cintiq 13HD löst Full-HD, also 1.920 x 1.080 Pixel, auf. Daraus ergibt sich bei der Bildschirmdiagonalen von 33,8 cm eine sehr hohe Pixeldichte. …weiterlesen

Fotoretusche mit Stift

DigitalPHOTO - Es kann zusätzlich zu Maus und Trackpad, oder sogar als Ersatz benutzt werden, denn aus Sicht des Computers leistet das Tablett auch nichts anderes, als den Mauszeiger zu bewegen. Schon deshalb sollte bei Grafiktabletts immer die zugehörige Software installiert werden. Wo liegen die Vorzüge eines Grafiktabletts? Grafiktabletts kommen dort zum Einsatz, wo hochpräzises Arbeiten vonnöten ist. Zudem bringt es die "natürliche" Eingabeform des Stifts zurück. …weiterlesen

Das Cintiq 24HD touch

Der Bildbearbeiter - Zwei Voraussetzungen muss man erfüllen, möchte man das neueste Grafiktablett von Wacom sein Eigen nennen: Ein großzügiges Budget, einen noch großzügiger bemessenen Schreibtisch und einen leidensfähigen Paketlieferanten. Auch wenn die Geldbörse nach der Investition von 3.499 Euro erheblich leichter ist, muss man umso mehr Gewicht stemmen, hat man das gute Stück endlich in den Händen, denn das neue Cintiq 24HD touch wiegt knapp 30 kg. …weiterlesen

Für digitale Skizzierer

Business & IT - Die Front ist mit drei Status-LEDs und spiegelndem Kunststoff versehen, der sich beim Testen als anfällig für schmierige Fingerabdrücke erwiesen hat. Die aktive Fläche für die Eingabe mit dem Sensorstift hingegen ist matt und mit 152 mm x 101 mm Fläche etwas klein geraten. Hier verschenkt Hanvon mehrere Zentimeter; eine größere aktive Fläche hätte die Computer-Bedienung per Tablett merklich erleichtert. …weiterlesen

Präzise zeichnen

COLOR FOTO - Ge räte der gehobenen Klasse bietet Wacom mit seiner Intuos4-Serie, die es in vier Grö ßen und einer Wireless-Ausgabe gibt. Die kleinste S-Version bietet eine aktive Fläche von 157,5 x 98,4 mm und eignet sich für klei nere Bildnachbearbeitungen oder Freisteller. Die Auflösung liegt bei hervorragenden 5080 lpi. …weiterlesen

Grafiktabletts für Digitalfotografen

DigitalPHOTO - Das Graphire3 ist ein sehr gelungenes Mittelklassemodell, das in verschiedenen Größen und Ausstattungen (u.a. Photoshop Elements 3) erhältlich ist. Empfehlung der Redaktion. Wacom Intuos3 Auf der photokina 2004 präsentierte Wacom den Nachfolger der überaus erfolgreichen Intuos-Serie: das Intuos3. …weiterlesen