Huion H420

ohne Endnote

0  Tests

0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gerä­te­typ Ohne Dis­play
  • Druck­stu­fen 2048
  • Ein­ga­be­stift Mit Kabel
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Redaktion

Ein­stei­ger­mo­dell für die nicht pro­fes­sio­nelle Nut­zung

Das kompakte Huion H420 gilt als Einsteigertablett und als Antwort auf das Bamboo von Wacom. Nach Angaben des Herstellers ist das Gerät kompatibel mit nahezu allen aktuellen Grafikanwendungen, aber aufgrund seiner geringen Größe ist es für Grafikdesigner oder Bildbearbeiter wohl nicht die beste Wahl. Zum Erstellen von Dokumenten, für das gelegentliche Zeichnen oder zum Spielen erfüllt es jedoch seinen Zweck.

Mobil durch geringe Produktabmessungen

Mit Produktabmessungen von 17,66 x 11,5 x 7,5 Zentimetern ist das Huion wirklich recht klein. Links auf dem Tablett befinden sich drei Tasten, die mit individuellen Shortcuts für schnelles und komfortables Arbeiten belegt werden können. Die aktive Zeichenfläche nimmt nur 2,23 x 4 Zoll ein, das entspricht etwa 5,8 x 10,2 Zentimeter. Dies stört die meisten Kunden jedoch nicht, die das Tablett häufig zusammen mit einem Notebook verwenden und daher froh über die geringen Maße sind. Ob in der Uni, auf Reisen oder im Büro - das Grafiktablett kommt an verschiedenen Orten zum Einsatz und ist für Rechner mit den Betriebssystemen Windows, Mac OS und Linux geeignet. Die Druckempfindlichkeit der Zeichenfläche wird mit 2.048 Stufen angegeben, könnte nach Angaben von Testern jedoch etwas höher sein.

Griffiger Stift gefällt Kunden gut

Kunden, die bereits mit professionellen Grafiktabletts gearbeitet haben, erkennen durchaus den qualitativen Unterschied zwischen diesen. Das Huion kostet derzeit mit rund 35 Euro bei Amazon aber auch nur halb so viel wie die meisten gleichwertigen Geräte anderer Hersteller. Vor diesem Hintergrund zeigen sich die meisten Nutzer daher auch sehr zufrieden mit dem Tablett und berichten von einfacher Handhabung und ausreichender Funktionalität für viele Anwendungen. Gut gefällt Kunden der Stift, der etwas dicker ist, als die meisten anderen Grafikpens und sich durch eine Gummierung an der Spitze gut halten lässt. Für den Stift wird eine Batterie benötigt, die im Lieferumfang nicht enthalten ist. Leider gibt es auch keine Bedienungsleitung in deutscher Sprache - diese liegt nur auf Englisch bei.

von Heike

Fachredakteurin in den Ressorts Motor, Reisen und Sport sowie Audio, Video und Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Datenblatt zu Huion H420

Auflösung 4000 lpi
Anschlüsse USB
Gerätetyp Ohne Display
Ausstattung Schnellzugriffstasten
Abmessungen (Gesamtfläche) 176.6mm × 115mm × 7.5mm
Gewicht 127 g
Druckstufen 2048
Eingabestift Mit Kabel

Weiterführende Informationen zum Thema Huion H 420 können Sie direkt beim Hersteller unter huion.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf