Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win XP, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

HOFA IQ-Comp V2 im Test der Fachmagazine

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    4 Produkte im Test

    „In der zweiten Generation ist der innovative IQ-Comp noch mächtiger geworden: Sein Spektrum reicht von präzisen, transparenten Dynamikkorrekturen über artefaktfreie Verdichtung bis hin zur färbenden Effektkompression. Durch die Möglichkeit des kompressionsabhängigen Equalizing kann das Plug-in eine Vielzahl von Mix-Problemen beheben. Aber auch bei kreativen Eingriffen weiß es zu punkten. ... Klasse!“

zu HOFA IQ-Comp 2

  • Hofa IQ-Series Comp V2

Datenblatt zu HOFA IQ-Comp V2

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Mac OS X
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS
  • VST 3
  • VST 2
  • AAX

Weiterführende Informationen zum Thema HOFA IQ-Comp 2 können Sie direkt beim Hersteller unter hofa-plugins.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Software kompakt

OKEY - Hier sollte man also unbedingt mal antesten. In dieselbe Richtung wie der obige Commercial Pop zielen freilich auch die Pop Charts. Naheliegender Weise ist natürlich auch hier der Name irgendwie Programm, man erkennt gleich, worauf man sich da klanglich schätzungsweise "einlässt". Sehr einladend ist es ja schon mal, wenn es im Werbetext der Produzenten bzw. schon in der Überschrift heißt "Caution Hot!" - "Vorsicht heiß!". …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Ein Filter sucht man leider vergebens. Wünschenswert wäre auch eine Möglichkeit, die Sounds mithilfe des Modulationsrads oder des Expression-Controllers zu beeinflussen. Air Music Technology The Riser Einen etwas ungewöhnlichen Ansatz verfolgt der Synth "The Riser". Wie der Name vermuten lässt, geht es um Auf- und Abschwellendes. Ob das für ein Synth-Plug-in nicht etwas zu wenig ist? …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Umso mehr würden wir uns eine wählbare Einsatzfrequenz des High-Shelving-Filters wünschen. Auch in den Tiefen und Mitten zeigt sich der Entzerrer als erstklassiger Klangveredler. Der Entzerrer lässt sich wahlweise innerhalb von T-RackS oder als separates Plug-in betreiben. HOFA IQ-Comp V2 Vor etwa zwei Jahren hat HOFA mit dem IQ-Comp einen universellen Dynamikprozessor vorgelegt, der sich für eine Vielzahl von Anwendungen eignet. …weiterlesen

Korg Pa 600 Musikant

OKEY - Von einem USB-Stick kann sie dann auf das Instrument installiert werden. Anschließend noch die Mikro-SD-Karte in den entsprechenden Schacht an der Rückseite des Pa 600 eingesetzt (ein Installationsvideo ist mit dem Erscheinen dieser OKEY Ausgabe bei Youtube verfügbar) und schon sind die MUSIKANT-Daten spielbereit. Ohne die SD-Karte besteht kein Zugriff auf die Daten des Paketes, was dann auch vom Instrument im Display angezeigt wird. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Dank des Sidechain-Eingangs zeigt sich das Werkzeug auch für Ducking, De-Essing sowie rhythmische Pumpeffekte gewappnet. Während man die M/S-Funktionen seines Mitbewerbers aus dem Hause IK Multimedia vermisst, glänzt der CA-2A mit einer Nachbildung der Pre-Emphasis-Schaltung der legendären Studiowaffe. Mit einer Schraube lässt sich dabei beeinflussen, wie sensibel der Kompressor auf hochfrequente Signalanteile reagiert. …weiterlesen

Software kompakt

OKEY - Preis: 199,- Euro (Songlister) Softwarepakete für die verschiedenen Tyros-Modelle inkl. Noten und Registrations: zwischen 120,- und 200,- Euro Installation: einfach Bedienung: einfach VIENNA SYMPHONIC LIBRARY: VIENNA SPECIAL EDITIONS Die Vienna Symphonic Library GmbH in Wien ist ein führender Hersteller von hochwertigem orchestralen Samplematerial. Die Firma wurde von dem ehemaligen Wiener Philharmoniker Cellist, Herb Tucmandl gegründet. …weiterlesen

Test: PCM Native Effects

Beat - Der Erfolg blieb nicht aus und bewog das Unternehmen, nun auch andere Effekte als Softwarepaket zugänglich zu machen. Lohnt Lexicon-Qualität auch abseits von Raumklang? Sieben Zwerge? Das Lexicon PCM Native Effects Plug-in Bundle umfasst sieben Effekte, namentlich Pitch Shift, MultiVoice Pitch, Chorus, Resonant Chords, Random Delay und Dual Delay sowie Stringbox. Die Oberflächen zeigen sich in ihrer Aufteilung relativ einheitlich. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Die Lautstärke lässt sich mithilfe einer Hüllkurve steuern, eine Filterhüllkurve sucht man hingegen vergebens. Highlights von syntAX sind definitiv die Effekte ScatterFX und StepFX: Erstgenannter gestattet dem Benutzer das rhythmische Zerhacken der Klänge, während sich hinter StepFX ein Stepsequenzer verbirgt, mit dem man im Handumdrehen synchron zum Hosttempo Arpeggios und kleine musikalische Phrasen erstellen oder per MIDI aufnehmen kann. …weiterlesen

Kein Schritt mehr zurück!

Beat - Das Ganze ist in Zusammenarbeit mit der Musik-Community Soundcloud [3] entstanden, wodurch eine sehr schöne Interaktion möglich wird. Ich sammelte dort circa einen Monat lang Audiomaterial und werde mich nun in meinem Studio einschließen, mir alle Einsendungen anhören und dann entscheiden, was ich verwenden möchte. Ein weiterer neuer Aspekt ist, dass ich mittels dieser Plattform meinen Produktionsprozess publik mache und dieser so jederzeit online verfolgt werden kann. …weiterlesen

Nachgefragt

Beat - Der Weg für eine deutsche Version ist geebnet. Wir sprachen mit Dan Goldstein, Chefentwickler beim amerikanischen Unternehmen Acoustica. Beat: Obwohl Acoustica erst durch Mixcraft wirklich bekannt wurde, ist das Unternehmen kein Anfänger im Bereich der Audiosoftware … Dan: Unser CEO Joseph Clarke entwickelte Ende der Neunzigerjahre eine Software namens „Internet Audio Mix“, einen simplen Audio-Rekorder, und gründete Acoustica, um sein Programm unter die Leute zu bringen. …weiterlesen

ASS Ultra Analog UV-1

MAC LIFE - Der UV-1 bietet einen Chorus, ein Delay und ein Reverb. Es handelt sich bei allen drei um recht gut klingende Effekte, die mithilfe des Parameters Topology in vier verschiedenen Kombinationen angeordnet werden können. Praxiserfahrungen Der Ultra Analog kommt mit einer reichhaltigen Preset-Auswahl, die das klangliche Leistungsvermögen eindrucksvoll darstellen. Warme Flächenoder String-Sounds gelingen problemlos, ebenso knackige Bässe oder durchsetzungsfähige Lead-Sounds. …weiterlesen

Audio bearbeiten, schneiden, mastern!

MAC LIFE - 14. Podcast Der Befehl Datei > Spezial > Zum Podcast hinzu- fügen… erlaubt es, eigene Podcasts zu erstellen oder vorhandene um neue Audiodateien zu ergänzen. Titel, Beschreibung und Internet-Link können direkt in Wavelab LE 7 bestimmt werden. Und wenige Mausklicks später ist die Datei bereits auf dem Weg in das weltweite Netz. 15. Update In dieser Ausgabe haben wir exklusiv die Vollversion von Steinbergs Wavelab LE 7 auf die Heft-CD gepackt. …weiterlesen

Forte 6 Premium Notensatz-Software

OKEY - Da ich die Qualität der Capella-Testdateien nicht beurteilen kann, möchte ich das allerdings nicht unbedingt nur dem Forte Importfilter ankreiden, denn man weiß ja durchaus von typischen Capella Formatierungsproblemen. Wesentlich beeindruckender war für mich aber der erstaunlich gut funktionierende Import vom Scanner. Hier liegt eine beachtliche, deutlich über 90% hinausgehende Erkennungsrate vor. Der Scan kann auch als XML, MIDI oder gleich direkt in Forte exportiert werden. …weiterlesen

Killer Drums - Alle Producer-Tricks für fette Beats: Plug-ins, Mixing, Workshops, Praxis

Beat - Native Instruments Maschine mkII Maschine ist ein mächtiges und dank der sehr gut zusammengestellten Klangbibliothek auch umfangreiches Instrument. Durch die nahezu perfekte Integration von Hard- und Software wird ein Workflow sowie eine Klang- und Funktionsvielfalt realisiert, die ihresgleichen suchen. Ihre Pads sind sehr gut spielbar, Farbcodierung und invertierte Displays erleichtern die Bedienung auf der Bühne. …weiterlesen

Software-Tipps

com! professional - Markieren Sie nun daneben einen entsprechend großen Bereich, beispielsweise G1 bis N5, also fünf Zeilen und acht Spalten. Danach geben Sie folgende Formel ein: 1 =MTRANS(A1:E8) Schließen Sie die Eingabe mit [Strg Umschalt Eingabe] ab. AUDACITY AB VERSION 2 Audiodateien splitten Lange Audioaufnahmen lassen sich mit Audacity in mehrere kleinere Dateien aufteilen (kostenlos, http://audacity. sourceforge.net und auf ). …weiterlesen