Hörmann SupraMatic E2

SupraMatic E2 Produktbild

ohne Endnote

0  Tests

2  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Autoren

Der Turbo unter den Gara­gen­öff­nern

Wer einen Garagentorantrieb erwirbt, erwartet von diesem in der Regel eine ordentliche Zugkraft, eine hohe Lebensdauer und eine möglichst leichte Montage, die im Idealfall auf eigene Faust erfolgen kann. Doch ein Aspekt wird dabei gerne vergessen, der aber im Nachhinein für so manchen Frustmoment sorgen kann: die Arbeitsgeschwindigkeit des Torantriebes. Denn wenn ein Garagentor im nervenaufreibenden Schneckentempo auffährt und dabei im schlimmsten Fall auch noch ruckelt, ist es bei den meisten Nutzern schnell mit der Ruhe vorbei. Solcherart unentspannt verwendet entwickelt sich der Garagentorantrieb schnell vom Segen zum Nerventerror, der vor allem bei Feierabend die gute Laune verhagelt.

Mit dem Hörmann SupraMatic E2 kann man sich aber sicher sein, dass solcherlei einen nicht umtreiben wird. Denn der Garagentorantrieb gehört zu den schnellsten seiner Art. Sagenhafte 22 Zentimeter je Sekunde fährt das Tor auf. Zum Vergleich: Die meisten Tore liegen bei 10 bis 15 Zentimetern je Sekunde, Billigmodelle stellen die Nerven hart mit nur 7 bis 8 Metern je Sekunde auf die Probe. Hier kann der Käufer also sicher sein, dass er das Gefühl hat, das Garagentor fliegt nur so auf.

Damit das Ganze nicht auf Dauer den Motor ruiniert, kann der Besitzer der Anlage aber optional einen Sanft-Anlauf sowie einen Sanft-Stopp einstellen. Dann wirkt das Ganze auch erheblich eleganter und die Gefahr für überraschte Mitbewohner oder vor allem Haustiere minimiert sich. Natürlich fehlen auch nicht die in dieser Preisklasse obligatorische Antriebsbeleuchtung und das automatische Erlernen der Abschaltautomatik und Endlagen des Tores. Der Nutzer muss sich also nicht die Mühe machen, alles selbst einzugeben.

Der Handsender ist ebenfalls von erlesener Qualität: Mit drei Kanälen und jeweils einer Billion möglichen Sendecodes versehen dürfte er allen Bedürfnissen entgegen kommen – und ermöglicht sogar die Fernaktivierung der Antriebsbeleuchtung, sollte diese nicht ohnehin immer automatisch aktiviert werden. All das hat aber seinen Preis: Unter 359 Euro (Amazon) kommt man derzeit nicht weg, wenn man zum Hörmann SupraMatic E2 greifen möchte.

von Janko

Kundenmeinungen (2) zu Hörmann SupraMatic E2

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Hörmann Supra Matic E2 können Sie direkt beim Hersteller unter hoermann.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf