• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 6 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Buggy, Sport­kin­der­wa­gen & Drei­rad­wa­gen
Ein­satz­be­reich: Ein­kau­fen & Rei­sen
Rei­fen­typ: Kunst­stoff-​/Hart­gum­mi­rä­der
Sitz mit Ruh­e­po­si­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Tommy

Ein­kaufs­be­glei­ter mit drei­tei­li­gem Ver­deck

Unter der österreichischen Marke Hoco werden vor allem erschwinliche, recht solide und funktionale Kinderwagen und Buggys vertrieben. Der Buggy Tommy beispielsweise kostet auf Amazon zurzeit nur 83 EUR und zeigt sich zugleich als verlässliches Produkt mit vernünftigen Details. Dazu zählt in erster Linie das dreifach geteilte Verdeck, das sich in Beschattung, Abschirmung von Umgebungsreizen und Belüftung den Gegebeneheiten und Befindlichkeiten des Kindes jederzeit anpasst. Das Datenblatt ist ebenso übersichtlich wie der Tommy unkompliziert, doch was er wirklich leistet, müssen Erfahrungsberichte erst noch zeigen.

Leicht zur Hand, schnell eingeklappt

Bis dahin scheint er die ideale Wahl für all jene zu sein, die einfach nur einen Shoppingbegleiter für den Stadteinsatz suchen: Leicht zur Hand, schnell in der Spur und ebenso flott im Kofferraum verstaut wie auf die vier pannenfreien EVA-Räder gestellt – sofern man den kargen Eckdaten vertrauen darf. Exakte Kappmaße gibt der Hersteller nicht preis, auch bleibt das Leergewicht im Dunkeln; feststehen dürfte, dass er sich mühelos in die Masse der Stadtbuggys einreiht, die Mobilität und Funktionalität in gelungener Weise kombinieren. Mit den schwenkbaren Doppelrädern an der Vorderachse ist man einerseits wendig im Großstadtgedränge unterwegs, andererseits erhöhen sie die Stabilität auf unebenem Terrain, auf Schnee und mit Wurzeln übersäten Waldwegen verhalten sich solche Dopperäder leider oft sperrig.

Bodenständige Anmutung

Zur Sicherheitsausstattung gehören ein Polster-Fünfpunktgurt, ein abnehmbarer Sicherheitsbügel und die obligatorische Fuß-Feststellbremse, zum Komfort-Programm eine getrennt von der Beinstütze absenkbare Rückenlehne. Komofortorientierten Eltern wird der Verzicht auf dreh- oder höhenverstellbare Griffe ins Auge fallen, andererseits die gut erreichbare Untergestelltasche. Das Ganze wirkt solide, hat eine bodenständige, vernunftorientierte Anmutung und scheint sich für die täglichen Wege gut zu eignen. Das Auffälligste indes ist der Fokus auf Wind- und Sonnenschutz. Zu diesem Zweck ist die Sonnenblende weit heruntergezogen und das Verdeck mehrfach teilbar. Für so viel Nutzwert ist der Tommy sehr attraktiv bepreist: Im Online-Handel sind Angebote ab 83 EUR (Amazon) zu finden, Farbwünsche lassen die Wahl zwischen Rot, Steel Blue und Grün zu.

Kundenmeinungen (6) zu Hoco Tommy

3,9 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (17%)
2 Sterne
1 (17%)
1 Stern
0 (0%)

3,9 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kinderwagen

Datenblatt zu Hoco Tommy

Anzahl der Räder 4 Doppelräder
Ausstattung
  • Einkaufskorb
  • Liegeposition
Gurtsystem 3-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne Mehrfach verstellbar
Allgemeine Informationen
Typ
  • Buggy
  • Sportkinderwagen & Dreiradwagen
Geeignet für
Babys ab Sitzalter vorhanden
Einsatzbereich Einkaufen & Reisen
Schieben
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Räder
Reifentyp Kunststoff-/Hartgummiräderinfo
Sitz- & Liegekomfort
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Sichtfenster vorhanden
Sonnenschutz vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Gewicht (mit Rädern) 8,3 kg
Klappmaß (L x B x H) 104 x 29,5 x 38 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Hoco Tommy können Sie direkt beim Hersteller unter hoco.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: