Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
29 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Fens­ter­putz­ro­bo­ter
Bau­höhe: 10 cm
Akku­lauf­zeit: 20 min
Mehr Daten zum Produkt

Hobot 268 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

    Stärken: sehr gute Reinigungsleistung; genaues Putzen nach System; Mikrofaserpadas nehmen viel Schmutz auf; auch an Dachschrägen einsetzbar.
    Schwächen: Sicherheitsseil zur Befestigung nicht optimal. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Hobot 268

zu Hobot Square

  • Hobot 268 Fensterputzroboter für Fenster mit und ohne Rahmen
  • Hobot 268
  • Hobot 268 Fensterputzroboter für Fenster mit und ohne Rahmen

Kundenmeinungen (29) zu Hobot 268

3,6 Sterne

29 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
11 (38%)
4 Sterne
8 (28%)
3 Sterne
3 (10%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
7 (24%)

3,5 Sterne

28 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Masterofbots

    Echte Erleichterung

    • Vorteile: macht einen guten Job
    • Nachteile: zu teuer
    • Geeignet für: ältere Menschen, Menschen mit körperlicher Einschränkung
    Ich war schon sehr gespannt, was da für nicht gerade wenig Geld um’s Eck kommt. Wir haben viele Fenster, große Spiegel, Glastüren und einen Wintergarten.
    Und derzeit bin ich schwer an Grippe erkrankt, mit dem Druck im Nacken, dass an Weihnachten die ganze Familie bei uns ist. Da möchte die ordentliche Hausfrau ja saubere Fenster. Heute kam dann der kleine Helfer und trotz (eigentlicher) Bettlägerigkeit haben wir sozusagen zu zweit nun den kompletten Wohn- und Essbereich ganz lässig heute Nachmittag geschafft.
    Ich möchte mal allen Meckerern da draußen eine Sache an‘s Herz legen: es gibt mittlerweile wirklich eine vielfältige Palette moderne Geräte, die den Alltag erleichtern. Wer aber glaubt, nur noch faul auf dem Sofa liegen zu können und alle seine Helfer mittels „daddeln“ auf dem Smartphone zu kontrollieren, der lebt in einem großen Irrtum. Moderne Haushaltsgeräte machen die Arbeit einfacher, leichter (körperlich) und schneller - nicht mehr und nicht weniger.
    Und moderne Technologie braucht - ebenso wie beispielsweise ein Auto - regelmäßige Wartung und Pflege. Wer damit leben kann, hat sich einen echten Mehrwert geschaffen und kann seine heutzutage knapp bemessene Zeit den wirklich schönen Dingen des Lebens widmen.
    Zurück zum Thema: etwas Eingewöhnung hinsichtlich der richtigen Feuchtigkeit ist notwendig. Keinesfalls das Tuch mal eben zwischen zwei Fenstern nass auswaschen. Das mag er nicht. Auch nach dem Ausdrücken ist es ihm noch zu feucht.
    Ich hatte sehr stark verschmutzte Fenster, vor allem Fliegendreck auf den Innenseiten. Habe einfach mit einem nassen Mikrofasertuch grob „vorgewaschen“. Dann etwas Glasreiniger drauf - und ab geht die Luzie.
    Wenn es doch mal ganz kleine Reste oder minimale Schlieren gibt, kann der Perfektionist (wie ich) anschließend nochmals kurz mit einem Glaspoliertuch nacharbeiten.
    Alles in allem war es ein sehr kurzweiliger Nachmittag. Ich habe vorbehandelt, dann den Hobot drauf und ihn arbeiten lassen, das nächste Fenster vorbehandelt, beim ersten Fenster nochmals kurz drüber, usw. Wir haben sozusagen Hand in Hand gearbeitet und ich bin so erleichtert.
    Für mich ist dieses Gerät die beste Erfindung seit der Erfindung der Spülmaschine und vereinfacht das Thema „ich muss unbedingt noch Fenster putzen“ enorm.
    Ein toller Helfer auch für ältere Menschen oder Menschen mit körperlicher Einschränkung. Jetzt warte ich mal ab, wie lange das gute Stück technisch durchhält, aber von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Haushaltsroboter

Datenblatt zu Hobot 268

Allgemein
Typ Fensterputzroboter
Bauhöhe 10 cm
Lautstärke 64 dB
Gewicht 1200 g
Navigation, Raumerkennung und Steuerung
Steuerung
Fernbedienung vorhanden
App-Steuerung fehlt
Stromversorgung
Akkulaufzeit 20 min

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: