Power Tabs, Kapseln Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biete: Impo­tenz
Mehr Daten zum Produkt

Herbmax Power Tabs, Kapseln im Test der Fachmagazine

  • „ungenügend“

    Platz 6 von 9

    Die „ungenügenden“ maßgeblichen Inhaltsstoffe des teuersten Produkts im Testfeld der Nahrungsergänzungsmittel sind auf den nicht belegten Nutzen und Deklarationsmängel zurückzuführen. Keine Kritik äußerten die Tester bei weiteren Inhaltsstoffen: „sehr gut“. Sie fanden allerdings Grund zur Abwertung der weiteren Mängel bei der Verpackung des Produkts. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Testalarm zu Herbmax Power Tabs, Kapseln

Datenblatt zu Herbmax Power Tabs, Kapseln

Anwendungsgebiete Impotenz

Weitere Tests und Produktwissen

Strategien für den Wandel

Stiftung Warentest - Zudem rät er, die Mittel auf eigene Faust nur einige Monate anzuwenden. Auch über Jahre oder vorbeugend Soja- oder Rotklee-Pillen zu schlucken, ist wegen möglicher Risiken nicht angesagt. Der Langzeiteinsatz kann zudem ins Geld gehen. Beim teuersten Mittel im Test, Benedict Verum Menopause, läppern sich in fünf Jahren rund 2 427 Euro zusammen. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) sieht die Sachlage ähnlich wie die Stiftung Warentest. …weiterlesen

Myome

Stiftung Warentest Online - Die therapeutische Wirksamkeit von GnRH-Analoga bei der Myombehandlung ist nachgewiesen. Sie sind geeignet, um Myome zu verkleinern. Anwendung GnRH-Analoga zur Myombehandlung müssen gespritzt werden. Die Substanzen bilden im Körper an der Injektionsstelle ein Depot, aus dem sie langsam freigesetzt werden und kontinuierlich ins Blut übertreten. So wirken sie zwischen 35 und 50 Tage. Nach drei bis vier Behandlungsmonaten haben sich die meisten Myome um etwa die Hälfte verkleinert; …weiterlesen

Beschwerden während der Wechseljahre

Stiftung Warentest Online - Er wird von den Hormonen Östrogen und Progesteron gesteuert, die in den Eierstöcken entstehen; die Bildung von Östrogen und Progesteron wiederum wird von Steuerungshormonen angeregt, die ihrerseits von Drüsen im Gehirn ausgeschüttet werden. Störungen im Zyklusgeschehen können ihre Ursache also auf zwei Ebenen haben: auf der der Steuerungshormone im Gehirn und auf der der Hormonproduktion in den Eierstöcken. …weiterlesen