Heizteufel Dual Heat inGlove 2 Tests

Gut (1,9)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Art Fin­ger­hand­schuh
  • Typ Unter­zieh­hand­schuh
  • Atmungs­ak­tiv Nein  fehlt
  • Reflek­tie­rend Nein  fehlt
  • Was­ser­dicht Nein  fehlt
  • Wind­dicht Nein  fehlt
  • Mehr Daten zum Produkt

Heizteufel Dual Heat inGlove im Test der Fachmagazine

  • 78%

    Platz 2 von 3

    „Die Erwärmung setzt unmittelbar nach dem Einschalten ein und verteilt sich binnen weniger Minuten stark und großflächig im gesamten Handschuh. ... Die Unterzieher sind recht schlank, sitzen prima und passen auch in einen ‚schmalen‘ Motorradhandschuh; andererseits setzt der sperrige Akkublock im Bündchen eine sehr weit geschnittene Stulpe voraus.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    11 Produkte im Test

    „Unterzieher mit kräftiger Rundum-Heizung; sperrige, teure Akkus.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Heizteufel Dual Heat inGlove

Datenblatt zu Heizteufel Dual Heat inGlove

Nutzung
Art Fingerhandschuh
Typ Unterziehhandschuh
Materialien
Obermaterial Polyester
Material Futter Polyester
Ausstattung & Eigenschaften
Atmungsaktiv fehlt
Reflektierend fehlt
Wasserdicht fehlt
Winddicht fehlt
Visierwischer fehlt
Knöchelprotektor fehlt
Beheizbar vorhanden
Weitenverstellung fehlt
Touchscreen-kompatibel fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Heizteufel Dual Heat inGlove können Sie direkt beim Hersteller unter heizteufel.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Bald ist wieder Eiszeit

Quadjournal - Erst wenn man ihn anfasst ist die dickere Winterpolsterung unter dem Mix aus Nylon und Leder spürbar. Per Klettverschluss lassen sich die Stulpenbreite sowie die Handgelenkweite einstellen. Ausgestattet ist er mit Polyfill als Kälteisolierung sowie gegen Nässe mit der Hipora Membrane. Seitlich an beiden Zeigefingern gibt es eine weiche Stoffleiste zum Wischen auf dem Helmvisier. Die Knöchel werden von einer Materialverstärkung zusätzlich geschützt. …weiterlesen

Handschuhe für Racer - Alle boten guten Schutz

Die Testredakteure der Zeitschrift ''Motorrad'' haben besonders teure Racing-Handschuhe getestet. Die Modelle lagen preislich alle über 150 Euro und werden daher meistens nur nach sorgfältiger Überlegung gekauft. Damit die Kaufentscheidung den Bikern leichter falle, haben die Tester die Handschuhe in Praxis und Labor geprüft. Dabei stellte sich heraus, dass die meisten der 13 Testkandidaten höchste Qualität und Sicherheitstandards bieten. Und auch das am wenigsten sichere Paar Dainese Joust bot noch einen lobenswerten Schutz.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf