• Gut 2,3
  • 0 Tests
  • 75 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,3)
75 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Exter­ner TV-​ / Video-​Tuner
Emp­fangs­art: Satel­lit (DVB-​S2)
Schnitt­stelle: USB
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

WinTV Nova HD USB2

HDTV am Win­dows-​Rech­ner

Wer das via Satellit ausgestrahlte TV-Programm am Computer genießen will, greift entweder zur internen Lösung oder entscheidet sich – weniger aufwendig - für einen externen Empfänger. Zum Beispiel für den WinTV Nova HD USB2 von Hauppauge, ein Sat-Receiver, der neben Sendern in Standardauflösung auch das HDTV-Angebot auf den Monitor bringt.

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach: Der Receiver wird mit einer freien USB 2.0 Schnittstelle verbunden, das Netzteil kommt in die Steckdose, das Kabel der mit einem Universal-LNB bestückten Satellitenschüssel in den Antenneneingang. Anschließend wird die mitgelieferte Software „WinTV v7“ installiert, fertig. Fortan kann man alle freien, sprich: alle unverschlüsselten Sender in SD- und HD-Auflösung entweder im Vollbild-Modus oder in einem separaten Windows-Fenster anschauen. Der Empfang von Radiosendern wird ebenfalls unterstützt. PayTV-Sender, darunter die via Astra HD+ ausgestrahlten HDTV-Angebote (zur Zeit RTL, VOX, SAT.1, ProSieben, Kabel 1, Sport1 und RTL2), bleiben mangels Smartcard-Reader oder CI- beziehungsweise CI-Plus-Schacht außen vor. Mit der Software kann man die Sendungen nicht nur anschauen, sondern außerdem auf die Festplatte aufnehmen, inklusive Time-Shift (Funktion zum zeitversetzten Fernsehen). Die Software eignet sich für eher durchschnittlich ausgestattete Rechner (ab 3.0 GHz Single Core oder 2.0 GHz Multi-Core), auf denen Windows 7, Windows Vista oder Windows XP mit Service Pack 3 läuft. Natürlich sollte eine Soundkarte an Bord sein, ansonsten fehlt der Ton zum Bild. Eine Infrarot-Fernbedienung ist im Lieferumfang des WinTV Nova HD USB2 inbegriffen.

Einfache Inbetriebnahme, Wiedergabe und Aufnahme von SD- und HD-Sendern am Computer – das ganze für knapp 90 Euro. In der Theorie klingen die versprochen Leistungen gut, bleibt abzuwarten, wie sich das auch bei amazon erhältliche Modell in den Expertentests schlägt.

Kundenmeinungen (75) zu Hauppauge WinTV Nova HD USB2

3,7 Sterne

75 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
30 (40%)
4 Sterne
14 (19%)
3 Sterne
14 (19%)
2 Sterne
11 (15%)
1 Stern
8 (11%)

3,7 Sterne

75 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hauppauge WinTV Nova HD USB2

Typ Externer TV- / Video-Tuner
Empfangsart Satellit (DVB-S2)
Schnittstelle USB

Weiterführende Informationen zum Thema Hauppauge WinTV Nova HDUSB2 können Sie direkt beim Hersteller unter hauppauge.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

TV-Karte zum Abheben

PC VIDEO 4/2009 - Nach der Neukonfiguration von ffdshow (durch einfaches Abschalten der H.264-Option) stimmt die Rangordnung wieder und der Viewer greift auf den Erstbesten, den MainConcept Pro zurück. Jetzt endlich hebt die Technisat SkyStar HD2 auch auf unserem für HDTV eher grenzwertigen System ab und erstürmt – in der Renderausgabe VMR 9 – ohne jede Turbulenzen Full HD-Dimensionen. FAZIT. …weiterlesen

iPadTV

iPad Life 2/2012 - Preis rund 200 Euro für DVB-T. Sat-Empfang etwas teurer. Tivizen Eine weitere Mobil-Lösung nennt sich Tivizen. Dabei handelt sich sich um einen akku-gespeisten DVB-T-Empfänger, der das T V-Signal per WLAN weiterreicht an iPad oder iPhone. Im heimischen Einsatz kann Tivizen in ein bestehendes WLAN eingebucht werden. Bis zu 3,5 Stunden hält Tivizen durch, bevor es via USB wieder aufgeladen werden muss. …weiterlesen

Fernsehen am Mac

MyMac 2/2012 (März/April) - Über "Information" zu der Aufnahme lassen sich in iTunes nach dem Import neben dem Cover auch weitere Informationen anpassen. Am Mac und später am iOS-Gerät erscheint die Aufnahme dann später wie ein Kauffilm. 4. Videokonvertierung für Clips und mehr Während sich TV-Aufnahmen zumindest über Eye TV 3 recht einfach an iTunes übergeben lassen, ist bei Videomaterial aus dem Internet oder vom Camcorder etwas mehr Arbeit erforderlich. …weiterlesen

Immer am Ball

PC Magazin 7/2012 - T-Mobile bietet seinen TV-Service für Smartphones übrigens nicht kostenlos an, so wie die kostenlosen Apps dies vielleicht vermuten lassen. 4,95 Euro muss man für das Vergnügen pro Monat berappen oder einen Tagestarif wählen (1,95 Euro, 24 Stunden). Immerhin geht dann der anfallende Datenstrom nicht zu Lasten des Datenvolumens. Wer sich jetzt denkt: "Was ich bei T-Mobile bezahlen muss, gibt es doch bestimmt anderswo kostenlos", hat nicht ganz Unrecht. …weiterlesen

Ein Winzling macht Fernsehen mobil

Guter Rat 7/2011 - TEST: Auf die Größe eines USB-Sticks geschrumpfte DVB-T Empfänger versorgen Computer überall mit Fernsehbildern und schneiden diese sogar mit.Testumfeld:Im Test befanden sich acht DVB-T-Sticks. Zur Bewertung dienten die Kriterien Ausstattung, Handhabung und Empfang. …weiterlesen

Das Überall-TV

Audio Video Foto Bild 6/2011 - Top-Fernsehspaß am Computer ab 20 Euro: DVB-T-Sticks mit USB-Stecker machen‘s möglich.Testumfeld:Getestet wurden zehn DVB-T-Sticks und die sechs passenden TV-Programme. Als Testkriterien für die DVB-T-Sticks dienten Bildqualität (Sichttest, Detailgenauigkeit einer Aufnahme, Erforderliche Antennenspannung), Tonqualität (Hörtest, Rauschen/Verzerrungen/Kanaltrennung), Funktionsumfang (Sendernamen, Zeitversetztes Ansehen während der Aufnahme, Dateigröße bei Aufnahme wählbar ...), Elektronischer Programmführer (EPG) (Automatische Aktion nach Aufnahme, Zeitschaltuhr-Programmierung, Programmvorschau ...); Bedienung (Umschaltdauer, Fernbedienung, Bildschirmmenü ...); Sonstiges (Für verschlüsseltes Fernsehen geeignet, Lieferumfang) und Service (Garantiedauer, Garantieart, Hilfe-Telefonnummer). Die Programme wurden nur vorgestellt und erhielten weder Note noch Platzierung. …weiterlesen