P3ESR SE Produktbild
  • Gut 2,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Pas­siv
Mehr Daten zum Produkt

Harbeth P3ESR SE im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Sicher, auch in weiträumigen Zimmern können die kleinen Monitore faszinieren und überzeugen – in einer beengteren Umgebung aber, wenn Hörabstand, Basisbreite und zu bewegendes Luftvolumen schrumpfen, wachsen die Kleinen schlicht über sich hinaus, und ich könnte beim besten Willen keine Alternative nennen. Besser geht es meines Ermessens nach nicht. Nur anders.“

  • „gut“ (65 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 4 von 5

    „Klassisch gestylte Kleinbox in der langen Tradition britischer Rundfunkmonitore, mit betont eigenständigen Chassis und geschlossenem Gehäuse. Die P 3 kann weder laut noch tief, doch alles andere trifft mitten ins Herz. Ideal für Analogfans!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Harbeth P3ESR SE

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Passiv
Bauweise Geschlossen
Abmessungen 189 x 202 x 306 mm
Gewicht 6,3 kg
Wege 2
Frequenzbereich 7 5Hz - 20 kHz

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine Boxen, großer Ton

stereoplay 12/2011 - Auf Wunsch liefern die Briten die P 3 als SE-Version mit einer hochwertigeren Innenverkabelung. Mit Standard-Strippen ist das Paar 100 Euro günstiger. Keine Bassreflexrohre Die Bestückung umfasst eine 19 Millimeter kleine, daher breit abstrahlende Hochtonkalotte und einen knapp 13 Zentimeter großen Konustreiber. Selbiger trägt eine dunkelgraue Membran aus einem von Harbeth entwickelten Werkstoff namens „RADIAL“, der sich weich anfühlt und eine hohe innere Dämpfung verspricht. …weiterlesen