• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kin­der­rad
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Anfängerfahrrad

Neue Rad-​Tech­no­lo­gie für Anfän­ger

gyrobikeEs gibt eine neue Technologie in der Fahrradwelt, die die traditionellen Stützräder ersetzen könnte. Bei dem neuartigen Gyrobike wird das Kreisel-Prinzip ausgenutzt, um dem Bike mehr Fahrstabilität zu verleihen: Ideal für Anfänger.

Ein Kreisel ist eigentlich ein Ding, das nicht auf seiner Spitze stehen kann. Einmal angeworfen jedoch kann er durch die hohe Anzahl der Drehungen und die Kraft, die dabei entsteht, aufrecht rotieren. Genau dieses Prinzip nutzt das Gyrobike, das von vier jungen amerikanischen Ingenieuren entwickelt wurde. In den 12-Zoll-Rädern ist ein Schwungrad eingelassen, welches sich unabhängig vom Außenrad dreht und so eine stabilisierende Kraft erzeugt. Schon bei einer Geschwindigkeit von rund 3 km/h erreicht man mit solchen Rädern eine Stabilität, die man normalerweise erst mit 16 km/h erreichen kann. So fallen Kinder, die Fahrradfahren lernen wollen, nicht ständig hin, sondern können auch bei niedriger Geschwindigkeit das Gleichgewicht halten.

Die Gyrobikes sollen im Frühling 2010 auf den Markt kommen. Auch Gyrobikes für Erwachsene sollen produziert werden. Die Räder dieser Bikes sollen nur rund 41 Euro kosten. Wie viel ein Komplettrad kosten soll, ist noch nicht bekannt.

Bis dahin kann man sich aber hier schon mal das Video angucken, wo zu sehen ist, wie ein kleines Mädchen innerhalb kürzester Zeit Fahrradfahren lernt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Gyrobike Anfängerfahrrad

Basismerkmale
Typ Kinderrad
Geeignet für Kinder
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Keine Federung

Weitere Tests & Produktwissen

Dicke Dinger

World of MTB 3/2015 - Die Reifenfreiheit ist bei dem 4.0er Jumbo Jim von Schwalbe sehr üppig, beim 4.8er kommt dieser ab einem Reifendruck von ca. 1 bar der Umwerferschelle sehr nahe. Doch wer braucht schon so viel Druck im Reifen eines Fatbikes? Wie sich ein Hardtail fährt, das keine Federgabel besitzt, wissen nur noch wenige. Mit dem Felt Double Dee bekommt man das Gefühl wieder etwas zurück, wobei die Betonung auf "etwas" liegt. …weiterlesen

Slowenien im Aufwärtstrend

World of MTB 2/2012 - Krvavec, Maribor und Kranjska Gora sind die Downhill-Zentren, während die Trails etwas dünn gesät sind, weil es eben zum jetzigen Stand gesetzlich verboten ist, mit dem Bike auf Wanderwegen und Bergpfaden zu fahren, die nicht als Bike-Wege ausgewiesen sind. Also sind wir gespannt auf den Urlaubsort Krvavec, einen der großen Skiorte des Landes und nur 15 Autominuten vom Flughafen Ljubljana entfernt. Aber erst einmal bekommen wir eine Kostprobe des Nachtlebens von Ljubljana. …weiterlesen

Härte-Prüfung - Kein Modell fiel durch

Die Zeitschrift ''MountainBike'' hat vier Testfahrer auf vier Einsteiger-Enduros zur Trek Bike Attack in Lenzerheide geschickt. Einen absoluten Belastungstest auf den unterschiedlichsten Wegabschnitten mussten die Mountainbikes überstehen. Alle vier Testfahrer und -fahrzeuge haben die hohen Ansprüche, die die Strecke an sie stellte, überstanden. Womit geklärt ist, dass die Bikes allen üblichen Erfordernissen gewachsen sein sollten. Die beste Figur bei den Fahreigenschaften machten das GT Sanction und das Votec V.SX 1.2 Custom.