Grass Valley ADVC110 3 Tests

(Videokonverter)
ADVC110 Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

(1)

o.ohne Note

Grass Valley ADVC110 im Test der Fachmagazine

    • videofilmen

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    „Für die qualitativ hochwertige Analog-Digital-Wandlung in das DV-Format ist der ADVC110 von Grass Valley eine gute Wahl. Allerdings ist der Nutzerkreis eingeschränkt, denn ein Firewire-Anschluss am Rechner ist zwingend erforderlich. ...“  Mehr Details

    • Amazona.de

    • Erschienen: 01/2012

    „sehr gut“ (3 Sterne)

    Auch unter neuem Markennamen erhält man mit dem ADVC110 von Grass Valley einen zuverlässigen AV-Konverter, der immer noch mit seinen Allrounder-Qualitäten punkten kann. Analoges Ausgangsmaterial jeglicher Art ist für das Gerät auch dank der verschiedenen Anschlüsse kein Problem. Der integrierte Hardware-Decoder konvertiert alle Signale einwandfrei. Die Ausgabe zu analogen Bildschirmen, Projektoren oder Aufzeichnungsgeräten klappt problemlos. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    ohne Endnote

    „Plus: PAL/NTSC-kompatibel; Locked Audio; zwei DV-Buchsen.
    Minus: hoher Preis.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 6/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinung (1) zu Grass Valley ADVC110

1 Meinung
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Grass Valley ADVC110 können Sie direkt beim Hersteller unter grassvalley.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

So werden Videobänder digitalisiert

videofilmen 6/2013 - Grass Valley liefert keine Videoschnitt-Software mit, weil man wohl zu Recht davon ausgeht, dass der Anwender bereits eine eigene Lösung besitzt. Jede DV-taugliche Schnittsoftware, ob Windows- oder Mac-basiert, lässt sich mit einem Grass Valley-Wandler einsetzen. …weiterlesen

Digital archivieren

videofilmen 6/2011 - Grass Valley liefert keine Videoschnitt-Software mit, weil man wohl zu Recht davon ausgeht, dass der Anwender bereits eine eigene Lösung besitzt. Jede DV-taugliche Schnittsoftware, ob Windows- oder Mac-basiert, lässt sich mit einem Grass Valley-Wandler einsetzen. Für Eingangskorrekturen besitzt der ADVC110 eine Steuersoftware, die Verbesserungen am analog zugespielten Videosignal und auch am Ton erlaubt (Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung, Schärfe, Audiopegel u.a.). Testergebnisse. …weiterlesen

Schnittstelle

VIDEOAKTIV 2/2012 (Februar/März) - Alles, was man für das analoge Aufzeichnen benötigt, ist aber mit dabei. Eine eigene Schaltfläche offeriert das Menü für die Videodigitalisierung: Das Magix-Programm erkennt den Grabster sofort und bietet etwas versteckt die Eingangswahl. Die Aufnahmequalität kann man über die Voreinstellungen auswählen und in Untermenüs benutzerdefiniert anpassen. Die MPEG-2-Datenrate darf bis zu 9,5 Megabyte betragen. …weiterlesen

Videos konvertieren mit VisualHub

MAC LIFE 5/2007 - Der aus iSquint bekannte Humor wurde in VisualHub etwas heruntergefahren, ist aber an einigen Stellen noch zu finden, wie etwa in der höchsten Qualitätseinstellung, „Werd‘ verrückt“. Weitere Voreinstellungen finden sich für die Play-Station Portable und die Wii (unter AVI --> Profil). Wer auf DVD-Menüs keinen großen Wert legt, kann sich von VisualHub beispielsweise eine Video-DVD erstellen lassen. …weiterlesen