• Sehr gut 1,1
  • 1 Test
  • 11 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,1)
11 Meinungen
Typ: HDMI-​Kabel
Mehr Daten zum Produkt

Goobay Optisches Hybrid HDMI-Kabel, vergoldet (10 m) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2019
    • Details zum Test

    „überragend“ (1,1); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Hybrid-HDMI Kabel von Goobay kann bis zu 100 Meter überbrücken und lässt sich dank des geringen Durchmessers auch noch gut verstecken. Eine stabile Übertragung datenträchtiger AV-Signale ist dabei zu jeder Zeit gewährleistet.“

zu Goobay Optisches Hybrid HDMI-Kabel, vergoldet (10 m)

  • Goobay Optisches Hybrid HDMI(TM) »Kabel, vergoldet«, Schwarz

    Optisches Hybrid HDMI (TM) Kabel, vergoldet Optisches Hybrid HDMI (TM) Kabel, vergoldet HDMI (TM) - ,...

  • Goobay 59804 Optisches HDMI 2.0 Hybrid Kabel,

    Optisches HDMI Kabel, vergoldet, 10 m - HDMI Standard - Stecker (Typ A) > HDMI Standard - Stecker (Typ A) Optisches ,...

  • GOOBAY 59804 - Optisches Hybrid HDMI Kabel, vergoldet, 10 m

    HDMI™ - Stecker (Typ A) > HDMI™ - Stecker (Typ A) Das optische Hybrid HDMI™ - Kabel (LWL + Kupfer) verbindet Geräte ,...

  • Goobay Optisches HDMI-Kabel 4k@60Hz (10m, HDMI)

    (Art # 8776765)

  • Wentronic goobay - HDMI-Kabel - HDMI (M) bis HDMI (M) - 10,0m -

    (Art # 3914353)

  • goobay Optisches Hybrid HDMI? Kabel, vergoldet 10 m, Schwarz

    goobay Optisches Hybrid HDMI? Kabel, vergoldet 10 m, Schwarz

  • Wentronic goobay - HDMI-Kabel - HDMI (M) bis HDMI (M) - 10,0m -

    Wentronic goobay - HDMI - Kabel - HDMI (M) bis HDMI (M) - 10, 0m - Hybrid Kupfer / Kohlefaser - Schwarz - rund, ,...

  • Goobay 59804 Optisches HDMI 2.0 Hybrid Kabel,

    Optisches HDMI Kabel, vergoldet, 10 m - HDMI Standard - Stecker (Typ A) > HDMI Standard - Stecker (Typ A) Optisches ,...

Kundenmeinungen (11) zu Goobay Optisches Hybrid HDMI-Kabel, vergoldet (10 m)

4,9 Sterne

11 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
9 (82%)
4 Sterne
2 (18%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

10 Meinungen bei Media Markt lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Optisches Hybrid HDMI-Kabel, vergoldet (10 m)

Goo­bay Opti­sches Hybrid HDMI-​Kabel, ver­gol­det (10 m)

Stärken

  1. fehlerfreie Datenübertragung über große Distanzen
  2. 4K- und HDR-kompatibel
  3. sehr dünn und damit komfortabel verlegbar

Schwächen

  1. vorgegebene Signalrichtung
  2. hoher Preis

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Goobay Optisches Hybrid HDMI-Kabel, vergoldet (10 m)

Typ HDMI-Kabel
Besonderheiten Vergoldete Stecker

Weitere Tests & Produktwissen

Alles nur Tarnung

stereoplay 1/2010 - Hierzu zählt am prominentesten sicher die Ambien-Track Serie von in-akustik. Die Aluprofile sehen nicht nur gut aus und bieten Platz für ein ganzes Bündel von Kabeln, es gibt auch passende Lichtelemente für das Schienensystem, das damit aktiv in die Raumgestaltung einbezogen wird. Wie in der Konferenztechnik üblich, lassen sich an beliebiger Stelle Aufputzdosen daran andocken, um am passenden Ort eine Steckverbindung, beispielweise direkt hinter einem Lautsprecher, zur Verfügung zu stellen. …weiterlesen

Feintuning

audiovision 5/2012 - Der Preis beläuft sich auf rund 100 Euro für das 5-Meter-Band. HDMI-Aktivkabel von PNY Immer häufiger suchen auch Heimkinofremde Geräte wie Digital- und Videokamera, Handy oder Tablet-PC den Kontakt zum Fernseher. Für den Anschluss werden meist Kabel mit unterschiedlichen Steckervarianten benötigt, denn selten besitzen die portablen Geräte dieselben Standard-HDMI-Buchsen (Typ A) wie Projektor und Flachbild-TV. …weiterlesen

Gnadenlos

HIFI-STARS Nr. 34 (März-Mai 2017) - Ich gebe offen zu, daß die Begeisterung über diese außergewöhnlich guten Kabel von Tonträger zu Tonträger wächst, denn für seine Preisklasse sind beide schlicht der Hammer (also doch - siehe oben). Marcus Miller mit "Tutu - revisited" ist so ein Klangbeispiel. Von dieser Doppel-CD höre ich auf derer ersten den Track fünf: "Jean Pierre". Ein brutal gezupfter Fender-Jazzbaß im Duett - nein, ich muß richtigerweise sagen - im Duell mit einem Tenorsaxophon. …weiterlesen