Alli Produktbild

ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Über­ge­wicht
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Darreichungsform: Kap­seln
Mehr Daten zum Produkt

GlaxoSmithKline Alli im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009

    ohne Endnote

    „Mit Einschränkung geeignet zur Unterstützung der Therapie stark übergewichtiger Menschen, bei denen eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung zum Abnehmen nicht ausreichen. ... Wenig geeignet um dauerhaft Gewicht zu verlieren, wenn nicht zugleich die Ernährung umgestellt wird. ...“  Mehr Details

    • Fit For Fun

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Aufgrund der hohen Fettausscheidung und den verhältnismäßig geringen Nebenwirkungen ein geeignetes Präparat zur Übergewichtsbehandlung.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Alli

Kleine Schwester von Xenical mit zweifelhaftem Sinn

alli Rezeptfreie DiätpilleFür Mitte April kündigt der Hersteller GlaxoSmithKline Consumer Healthcare die Möglichkeit an, die Diätpille alli rezeptfrei in Apotheken erwerben zu können. Hierbei handelt es sich um eine abgeschwächtere Form des Präparates Xenical, welches bei Übergewichtigen mit einem BMI über 30 zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird. Der Wirkstoff Orlistat ist in alli ebenfalls enthalten, jedoch in geringerer Dosierung. Der Hersteller verspricht dennoch eine zusätzliche Gewichtsabnahme von bis zu 50 Prozent, vorausgesetzt man nimmt das Präparat in Kombination mit einer fettreduzierten Ernährung und Sport.

Laut enutrio.de nahmen in Hinblick auf eine 16-wöchige Studie mit einer täglichen Einnahme von 180 mg Orlistat, die Probanden im Durchschnitt 3,5 kg Körpergewicht ab. Zumindest mehr als die Placeboprobanden mit durchschnittlich 1,09 kg Gewichtsverlust. Hinzu kamen bei den Orlistat-Probanden jedoch Nebenwirkungen wie Blähungen und übelriechender Stuhl. Grund ist der durch den Wirkstoff verursachte Nichtabbau des mit der Nahrung aufgenommenen Fettes. Es reichert sich im Stuhl an und wird unverdaut wieder ausgeschieden.

Die tatsächliche Wirkung vom wesentlich niedriger dosierten alli sei bis dato dahin gestellt. Ableiten lässt sich aus den Untersuchungsergebnissen der Studie allerdings, dass es zu einem Gewichtsverlust kommt. Vermutlich ist dieser jedoch genauso hoch, als würde man einfach nur eine Diät kombiniert mit Sport machen. Fragwürdig also, ob es sich lohnt für ein solches Präparat rund 60 Euro (84 Kapseln) auszugeben, wenn man dabei auch noch äußerst unangenehme Nebenwirkungen kassiert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu GlaxoSmithKline Alli

Anwendungsgebiet Übergewicht
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig
Darreichungsform Kapseln

Weiterführende Informationen zum Thema Gsk Otc Medicines Alli können Sie direkt beim Hersteller unter gsk.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nikotinabhängigkeit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Übergewicht abzubauen und das Rauchen aufzugeben bedeutet, den bisher gewohnten Lebensstil grundsätzlich zu ändern. Es ist eine Reihe von Medikamenten auf dem Markt, die diesen schwierigen Prozess unterstützen sollen. Raucherentwöhnung In Deutschland greifen 97 Prozent der Raucher zu Zigaretten; die Zigarren- und Pfeifenraucher sind also die Ausnahme. Gesundheitsgefährdend sind aber alle Arten von Tabakkonsum. …weiterlesen