Total Commander 8 Produktbild

Ø Gut (2,5)

Test (1)

Ø Teilnote 2,5

Keine Meinungen

Produktdaten:
Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP
Typ: Datei­ver­wal­tung
Mehr Daten zum Produkt

Ghisler Total Commander 8 im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Version 8 bringt im Wesentlichen Detailverbesserungen, etwa das einfachere Umbenennen von mehreren Dateien, die erweiterte Suchfunktion oder die Vorschau von JPG- und PNG-Bildern. Der Total Commander 8 sieht aber aus wie die Vorversion – eine übersichtlichere, modernere Optik hätte der Software gutgetan.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Ghisler TotalCommander 8

Der Klassiker im Dateimanagement

Das Firmenlogo beim Ghisler Total Commander 8 ist noch immer die blau-weiß-rote Diskette, obwohl die jungen Anwender kaum noch wissen was das ist oder wie ein solcher Datenträger auszusehen hat. Das zeigt einerseits, wie lange das Programm bereits auf dem Markt ist (seit 1993) und andererseits, dass schon damals der Windows Explorer nicht zu gebrauchen war. Als Vorbild diente wohl der Urvater namens Midnight Commander aus DOS-Zeiten mit seiner klassischen Zweifenstertechnik.

Ausstattung

Auch in der Version 8 wirkt der Total Commander noch altbacken und erinner genau an jenen Midnight Commander aus längst vergangen Zeiten. Es gibt zwar Mods für den Total Commander, aber die Anwender scheinen sich an den schlichten und trotzdem sehr übersichtlichen Auftritt gewöhnt zu haben. Die Vielfalt der Werkzeuge kann zwar durch einfache Buttons angezeigt werden, jedoch sind diese auch über die Menüleiste schnell und einfach zu erreichen. Die Mehrfenstertechnik erlaubt eine ausgezeichnete Übersicht der Laufwerke und Verzeichnisse, die zusätzlich mit Tabs nach Bedarf geordnet werden können. Die Integration der vorhanden Programme wie beispielsweise verschiedene Pack-Anwendungen ist für den Total Commander selbstverständlich, wie auch die Vielfalt der Anzeigemöglichkeiten für Bilder, Videos, Texte und ander Dateiformate. Besonders komfortabel gestaltet sich die Mehrfachumbenennung von Dateien, wie sie meist aus Kameraspeichern stammen. Das Codieren und Decodieren von Daten geschieht per Mausklick, wie auch das Aufteilen und Zusammenfügen ein Kinderspiel ist. Unter dem Menüpunkt „Netz“ findet man die wichtigen Netzwerkfunktionen, die sich nicht mit den lokalen Laufwerken beschäftigen, sondern auch nach eigenem Bedarf verschiedene FTP-Konten ansprechen können. Wer noch zusätzlich die Windows-Befehle für die Eingabeaufforderung beherrscht, kann diese direkt in den Total Commander eingeben. Eine Vielzahl an Plugins, die kostenlos zum Download bereitstehen, ermögliche eine einfache Erweiterung der Funktionen. So kann man auch bequem auf anders formatierte Linux-Laufwerke zugreifen.

Kaufempfehlung

Wer sich nicht vom altbackenen Äußeren des Total Commander 8 abschrecken lässt, bekommt einen mächtigen und schnellen Dateimanager in die Hand, der auch als 64-Bit-Anwendung zur Verfügung steht.

Datenblatt zu Ghisler Total Commander 8

Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
Typ Dateiverwaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Ghisler TotalCommander 8 können Sie direkt beim Hersteller unter ghisler.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ordnung im Archiv

PLAYER 4/2012 (Oktober/November) - Dateibasierte Musik ist eine tolle Sache. Es klingt, wenn man es richtig macht, hervorragend und bietet aufgrund der Metadaten umfassende Such- und Darstellungsoptionen. Das funktioniert jedoch nur, wenn man sein Archiv pfleglich behandelt.Wie man Metadaten richtig editieren kann, verrät die Zeitschrift PLAYER (4/2012) auf diesen 6 Seiten. Außerdem werden hilfreiche Programme vorgestellt. …weiterlesen

Datei-Tools

Android User 9/2012 - Allem voran unterstützt der Dateimanager einen Zweifenster-Modus, welcher es sehr vereinfacht, Dateien zwischen verschiedenen Orten zu verschieben oder sie zu kopieren. Mögen Sie den "Norton-Commander-Modus" nicht, können Sie auch in den sogenannten "Overlapped-Modus" wechseln, der ein einzelnes Fenster aufweist. Dazu wählen Sie Menu | Application und drücken auf Change panels mode. Ghost Commander bietet zwei Möglichkeiten, das Dateisystem zu steuern. …weiterlesen

Total Commander 8

Computer Bild 16/2012 - Beim Kopieren von Dateien etwa müssen sich Nutzer entweder durch viele Ordner klicken oder umständlich mit zwei Fenstern herumhantieren. Datei-Manager wie der Total Commander 8 sollen das komfortabler machen. Innen Hui Der Total Commander lässt kaum Wünsche offen: Er zeigt den Inhalt vieler Dateitypen als Vorschau, bietet vielfältige Suchfunktionen und kann jetzt auch einfacher mehrere Dateien in einem Rutsch bearbeiten. …weiterlesen

PowerDesk 8 Pro

PC NEWS 3/2011 - So können Sie dort etwa den Grad der Komprimierung einstellen. Klicken Sie zum Erstellen des Archivs auf die Schaltfläche OK. Dateien und Ordner suchen PowerDesk 8 Pro stellt Ihnen ein leistungsfähiges Tool zur Suche von Dateien und Ordnern zur Verfügung. Sie müssen dazu lediglich im oberen Bereich des Programms auf die Schaltfläche Dateien suchen klicken. Tippen Sie im Textfeld Benannt den Suchbegriff ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt suchen. …weiterlesen

Explorer-Ersatz

PC Magazin 2/2010 - Was für gelegentliche Dateiaktionen gerade noch zumutbar ist, wird beim Sortieren von Digitalfotos in verschiedene Zielverzeichnisse schnell zur lästigen Qual. Wie so etwas schnell, komfortabel und mit maximaler Übersicht gelingt, demonstrieren die Dateimanager, die das Kopieren von Dateien zwischen zwei Fensteransichten per Hotkey erledigen. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die Vor- und Nachteile alternativer Dateimanager und decken deren Eigenarten auf. …weiterlesen

10 Mediendatenbanken im Vergleich

MAC LIFE 1/2011 - Zwar können Ein- und Ausgangspunkte festgelegt werden, doch dann hat es sich auch schon mit den Filmbearbeitungsmöglichkeiten, dafür können die Clips in verschiedene Codecs konvertiert werden. CatDV gibt es als Client- und Server-Version für Windows, Mac und Linux, nur auf dem Mac kann man mit Live Capture Plus ein Video auf Szenen absuchen und Vorschau-Filme erstellen, ohne das Band zu digitalisieren. Die Serverversion kann auch über einen Webclient bedient werden. …weiterlesen

Vielseitiger Medien-Browser

MAC easy 5/2010 - Letzteres haben die Entwickler von Karelia Software getan, und manch ein Anwender wird gar nicht gemerkt haben, dass es eben nicht der iLife-Browser von Apple ist, der in vielen Programmen wie FotoMagico, Skitch oder MarsEdit auftaucht, sondern der iMedia Browser von Karelia, den es auch als eigenständige Anwendung gibt. Der Browser liefert die Offenheit, die dem iLife-Browser fehlt. Anwendungen können Erweiterungen installieren, mit denen der Browser dann weitere Dateitypen interpretieren kann. …weiterlesen

Doppel-ent-decker

Computer Bild 13/2010 - Weil die teure Software Hilfe bei der Suche nach Dubletten bieten soll, lief Directory Opus zum Vergleich mit – und landete weit hinten. Das liegt an den eingeschränkten Such- und Löschfunktionen sowie an der komplizierten Bedienung. …weiterlesen

Alternativen zum Finder

MAC easy 3/2010 - ForkLift löscht dann nicht nur die Datei aus dem Programme-Ordner, sondern entfernt auch Einträge aus der Library. Wer bislang Dateileichen längst gelöschter Programme in der Library manuell unter zu Hilfenahme kryptischer Befehle mittels Terminal ausfindig zu machen suchte, kann nun die im Dateimanager integrierte Spotlight-Suche nutzen. Hier werden auch Dateien gelistet, die im Finder herausgefiltert werden. Eine Funktion zum Aktualisieren eines Verzeichnisses ist ebenfalls vorhanden. …weiterlesen

Master & Commander

Computer Bild 3/2009 - Die Bedienung ist allerdings deutlich kom plizierter als die des Test siegers, die Hilfe gibt’s nur auf Eng lisch, und der Preis ist mit 60 Euro viel zu hoch. 2. Platz Haage & Partner Note Directory Opus 9.1.1.5 ab Pentium 1,0 GHz/1024 Megabyte; …weiterlesen

Blast 1.2.1

Macwelt 8/2010 - Oben in der Menüleiste zeigt die Software eine Liste dieser Dokumente an; Vorschaubilder sorgen für Übersicht. Mit einem Doppelklick öffnet man die Datei. Hält man die Befehlstaste gedrückt, sieht man die Datei im Finder. Zusätzlich sieht man Downloads aus dem Internet. Bestimmte Dateiarten kann man von der Anzeige ausschließen. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 8/2015 - Besser wäre die sonst übliche zweimalige Eingabe. Eine wenig bekannte Funktion von Dropbox ist die Versionsver waltung. Über die Webseite hat man Zugriff auf den sogenannten Versionsverlauf - jede Dateiversion speichert der Dienst bei Standard-Accounts 30 Tage und kann sie wiederherstellen. Mit Revisions greift man per Menüleiste auf diese History-Funktion zu und kann die gewünschte Version bequem auswählen. …weiterlesen

10 Tipps & Tricks

PC Magazin 5/2013 - ICO-Dateien werden dabei nicht angezeigt. TIPP 7: Dateien unwiderruflich löschen Die [F8]-Taste und der [F8]-Button in der Leiste am unteren Rand des Tools löschen Dateien direkt unwiderruflich, ohne Zwischenstopp im Papierkorb. Die [Enf]-Taste verschiebt Dateien wie gewohnt in den Papierkorb. TIPP 8: Dateien und Ordner suchen Um nach einer Datei zu suchen, öffnen Sie den Register Suchen. …weiterlesen

Datei Commander 12.0

Computer Bild 5/2011 - Doch viele Nutzer sind auch mit dem Ergebnis im aktuellen Windows 7 noch nicht zufrieden. Alternative Datei-Manager, wie der Datei Commander, versprechen mehr Komfort und Zusatzfunktionen. COMPUTERBILD hat die neue Version 12 getestet. RUNDERNEUERT Ob bei der Suche, in den Menüs oder den Ordneransichten – der Datei Commander präsentiert sich mit vielen Detailverbesserungen runderneuert. Neu und praktisch ist die Miniaturvorschau für Bilder. …weiterlesen

Flinke Dateimanager

MacUp 3/2011 - ‚Weniger ist mehr.‘ So lautet Apples Wahlspruch auch für den Finder. Doch als Fortgeschrittener Mac-Anwender sehnt man sich irgendwann nach Alternativen.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Dateimananger-Programme. …weiterlesen