ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Kapa­zi­tät: 2-​Per­so­nen-​Zelt
Typ: Auto­dach­zelt
Mehr Daten zum Produkt

Gentletent GT Roof im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: Bietet viel Platz; kleines Packmaß; stabile Materialien; gute Verarbeitung; leichter Aufbau; viel Zubehör im Lieferumfang einschl. 12V-Elektropumpe.
    Minus: Keine Aufbauanleitung dabei; harte Bodenplattform.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Testalarm zu Gentletent GT Roof

Passende Bestenlisten: Zelte

Datenblatt zu Gentletent GT Roof

Kapazität 2-Personen-Zelt
Typ Autodachzelt
Abmessungen 330 x 150 cm
Gewicht 25 kg
Packmaß 100 x 100 x 15 cm
Eigenschaften
  • Wasserdicht
  • Winddicht
  • Atmungsaktiv
  • Wasserabweisend
Material Außenzelt
  • Polyester
  • Acryl
Weitere Produktinformationen: Liegefläche 220 x 140 cm
Material:
Zeltwand/Zeltflyer: Tencate All Season Touring mit Acrylbeschichtung
Außenrohr: Cordura (sehr stabiles, abriebfestes Material), Schlauchquerschnitt 14cm
Zeltboden: Aufblasbare Bodenplattform aus Drop-Stitch
Nach Angaben des Herstellers auch als schwimmendes Zelt auf ruhigem Wasser einsetzbar.
Im Lieferumfang:
Teleskopleiter, Montageset, Zeltnägel, Abspannungen, 12V-Elektropumpe Gross, Reparaturset

Weiterführende Informationen zum Thema Gentletent GT Roof können Sie direkt beim Hersteller unter gentletent.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Volles Programm

outdoor - Dass ein hoher Wohnkomfort nicht maßgeblich von der Grundfläche abhängt, beweist das Zelt von Jack Wolfskin: der Zweipersonentunnel punktet nicht nur mit hellem, geräumigem Innenzelt, sondern außerdem mit einer wirksamen Belüftung, riesigen Apsis und mit zwei Eingängen. »In puncto Wohnkomfort ist es dem Exped fast ebenbürtig«, fasst outdoor-Ausrüstungsredakteur Frank Wacker zusammen. Und die anderen Testmodelle? …weiterlesen

Ein Wohnzimmer in freier Natur

velojournal - Bei hartem oder felsigem Untergrund kann dies Probleme bereiten. Die getesteten Modelle verfügen immer nur über eine äussere Gepäcknische im Eingangsbereich – eine Apsis – und über nur einen Eingang. Wer aus dem Zelt ins Freie treten will, muss also zuerst über das Gepäck steigen. Ein Einschub zum Thema Gepäck: Wichtig ist das Platzangebot für die Ausrüs tung, denn wer draussen schläft, hat in der Regel einiges an Material dabei. …weiterlesen