Genelec 8330 AWM Pack 2 Tests

(Monitoring)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Genelec 8330 AWM Pack im Test der Fachmagazine

    • AUDIO

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 11

    Klangurteil: 87 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Klangtipp“

    „Plus: extrem direktes Klangbild, neutral, analytisch, Einmessung.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • delamar.de

    • Erschienen: 07/2016

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „... Sehr gut klingende aktive Nahfeld-Studiomonitore treffen auf ein System zur komfortablen, schnellen und akkuraten Einmessung/Kalibrierung … definitiv ein Kandidat für dich, wenn Du die Akustik dein Homestudios nicht erst umständlich optimieren willst.“  Mehr Details

zu Genelec 8330 AWM Pack

  • Genelec 8330 AWM

    Genelec 8330 AWM, 2 - Wege Aktiv - Studiomonitor, mit Netzschalter, Übertragungsbereich 45 Hz - 23 kHz ( - 6dB) , ,...

  • Genelec - 8330 APM-Pack DSP-Monitor Pack, anthrazit

    DSP - Studiomonitor Pack, anthrazitDieses Rundum Sorglos Paket bietet eine erhebliche Ersparnis im Vergleich zum Erwerb ,...

  • Genelec - 8330 AWM-Pack DSP-Studiomonitor Pack, weiß

    DSP - Studiomonitor Pack, WeißDieses Rundum Sorglos Paket bietet eine erhebliche Ersparnis im Vergleich zum Erwerb der ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Genelec 8330 AWM Pack

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Leistung (RMS) 100 W
Wege 2
Frequenzbereich 45 Hz - 23 kHz
Weitere Produktinformationen: inkl. GLM 2.0 Kit (Netzwerkadapter, Software, Meßmikrofon, USB Kabel), Iso-Pod und 1x Genelec 9310 A Lautstärkeregler.
Anschlüsse: XLR-Eingang, 2x RJ45, 2x XLR AES/EBU Ein- und Ausgang

Weiterführende Informationen zum Thema Genelec 8330AWM Pack können Sie direkt beim Hersteller unter genelec.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Test: M-Audio BX5 D2

Beat 2/2012 - Das vinylbeschichtete MDF-Gehäuse wirkt solide, Anschlüsse und Bedienelemente sind fest mit der Rückseite verbunden. Im Einzelnen finden sich ein Lautstärkeregler und ein Netzschalter nebst Kaltgerätebuchse. Das Audiosignal findet wahlweise mittels symmetrischer XLR- oder Studio-Klinkenbuchsen seinen Weg in die Box. Darüber prangt eine große Bassreflexöffnung, die den Wiedergabebereich nach unten bis auf 53 Hz erweitert. …weiterlesen

Alles unter Kontrolle

Music & PC 5/2008 - Den Anteil des Direkt-Monitorings regelt man dann mit dem Aux-Input. Dadurch, dass der Cue-Output (als Studio-Out oder für externe Kopfhörerverstärker) regelbar ist, lassen sich Mix und Direktsignal dort in Relation zueinander mischen. Wenn man über die vier internen, einzeln regelbaren Kopfhörerverstärker (!) abhört, muss man ggf. das Mix-Signal an der DAW anpassen. …weiterlesen