Gut (2,5)
1 Test
Gut (1,6)
979 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Kos­ten­lose Kar­tenup­da­tes: Ja
Live-​Ver­kehrs­in­fos per Smart­phone: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Garmin nüvi 66LMT im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,5)

    Platz 6 von 7

    Navigation (45%): „gut“ (2,4);
    Handhabung (35%): „gut“ (2,4);
    Verarbeitung (5%): „gut“ (2,0);
    Nutzungszeit mit Akku (5%): „ausreichend“ (4,5);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,1).

Kundenmeinungen (979) zu Garmin nüvi 66LMT

4,4 Sterne

979 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
666 (68%)
4 Sterne
166 (17%)
3 Sterne
59 (6%)
2 Sterne
29 (3%)
1 Stern
59 (6%)

4,4 Sterne

979 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Garmin 010-01211-12

Gutes Ein­stei­ger-​Navi

Das nüvi 66LMT von Garmin ist ein einfaches Navigationsgerät für Pkw-Fahrer mit einem großen Display. Das Gerät konnte bereits im Praxiseinsatz überzeugen und kommt bei den Nutzern gut an.

Sinnvolle Funktionen

Obwohl es sich bei dem vorliegenden Navigationssystem um ein Gerät aus der Essential-Serie, der Einsteiger-Reihe handelt, kann es mit zahlreichen Funktionen punkten. Zudem dürfte durch das große Display mit einer Bilddiagonale von sechs Zoll (15,6 Zentimeter) ausreichend Platz sein, um alle wichtigen Verkehrsdetails gut zu erkennen. Das Navi kommt mit Kartenmaterial aus ganz Europa (45 Länder) und für die Lebensdauer des Geräts sind kostenlose Updates für Karten und den Premium-Verkehrsfunk garantiert. Praktisch: Durch die Splitscreen-Funktion werden aktuelle Verkehrsinformationen stets gut sichtbar neben der Routenführung angezeigt. So ist man immer rechtzeitig über Staus und andere Hindernisse auf dem Laufenden und kann prompt reagieren. Durch den dreidimensionalen Kreuzungs- und Fahrspurassistenten sollte man keine Ausfahrt mehr verpassen und auch bei komplizierten Streckenabschnitten den Überblick behalten. Weitere pfiffige Features machen eine Autofahrt angenehmer. Darunter POIs (Anzeige von interessanten Orten), Ansage von Straßennamen und Verkehrsinfos sowie Radar- und Tempolimitwarnungen.

Einfache Handhabung

Das schicke Navi ist erst seit Kurzem im Handel erhältlich, konnte aber bereits von Autofahrern im Praxiseinsatz geprüft werden. Dabei bekommt das Gerät von den meisten Rezensenten positive Beurteilungen. In ihren Erfahrungsberichten loben die Nutzer vor allem die intuitive Bedienung. Es eigne sich dadurch gut für Einsteiger, biete aber trotzdem ausreichend Funktionen für eine gute Streckenführung. Das Display sei angenehm hell und stelle alle Informationen gut sichtbar dar. Die Zusatzfeatures seien praktisch.

Hat alles, was man benötigt

Das vorliegende Navi überzeugt mit einem unaufgeregten, aber eleganten Design, lebenslangen Karten-Updates, einem großen Display und allen wichtigen Funktionen. Es gibt nur wenig, das gegen das Gerät spricht. Auch den Kunden gefällt es. Wer interessiert an dem Einsteiger-Pkw-Navigationsgerät ist, kann es bei Amazon für rund 192 EUR bestellen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Garmin nüvi 66LMT

Ausstattung
Sprachansage Route vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Kartensätze
Kartensatz Gesamteuropa vorhanden
Kostenlose Kartenupdates vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
TMC Pro vorhanden
Live-Verkehrsinfos per Smartphone vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Garmin nüvi 66 LMT können Sie direkt beim Hersteller unter garmin.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Freie Fahrt voraus

Stiftung Warentest - Einen Ausweg versprechen ihm Navi-Verkehrsdienste. Sie registrieren den Verkehrsfluss und senden Staumeldungen in Echtzeit aufs Navigationsgerät - samt Vorschlägen für Umfahrungsrouten. Im Idealfall weicht der Nutzer dem Stau aus, bevor er darin festsitzt. Schlagen die Live-Dienste Staus wirklich ein Schnippchen? Wir schickten fünf Autos ins Rennen und prüften fünf Verkehrsdienste exemplarisch. …weiterlesen