• Befriedigend 3,2
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,2)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: GPS-​Tra­cker
Mehr Daten zum Produkt

Garmin GTU 10 im Test der Fachmagazine

  • 4 von 5 Punkten

    50 Produkte im Test

    „Mit diesem Sender orten Sie Ihren Hund, Ihr Fahrrad oder was auch immer per Webbrowser oder passender Android-App.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 4 Sternen)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (4 von 4 Sternen)

    „Ein leistungsstarker, bedienungsfreundlicher Winzling, der zuverlässig arbeitet. Das Gerät bekam auch in dichter Vegetation und mit minimalem Empfang ein Satellitensignal. Zu empfehlen ist das Premiumtracking.“

  • „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    Platz 7 von 7

    „Klein und wasserdicht. Eigentlich beste Voraussetzungen für den Motorradeinsatz. In der Praxis nervt aber die umständliche Handhabung übers Internet.“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

    „... Damit behalten Sie Kinder oder Haustiere, aber z.B. auch Ihr Fahrrad oder den Robotermäher immer im Auge. Sie können das GTU 10 über eine sichere Website mit dem PC oder am Handy mit einer kostenlosen App verfolgen. Beim Erwerb eines neuen GTU 10 sind Standardtrackingdienste für 1 Jahr inbegriffen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Android Magazin in Ausgabe 5/2012 (September/Oktober) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „befriedigend“

    Platz 5 von 7

    „Plus: bequeme Einrichtung am PC, genaue Positionsbestimmung, wasserdicht.
    Minus: Alarmfunktion nur per Internet zu konfigurieren, hohe Folgekosten (49,95 Euro p.a. ab 2. Jahr nach Kauf).“

Einschätzung unserer Autoren

GTU 10

GPS-Tracking übers Mobilfunknetz mit europaweiter Abdeckung

Zu wissen, wo sich gerade das Auto oder Motorrad, ein Koffer oder eben auch der eigene Hund befindet, ist mit dem GTU 10 ein Kinderspiel. Der kleine, handliche Tracker, der kürzlich von Garmin vorgestellt wurde, zeichnet die Bewegungs- beziehungsweise Standortdaten per GPS auf und sendet diese nach Bedarf über das Mobilfunknetz an eine Garmin-Internetseite, wahlweise über eine App auch an ein Smartphone. Die Abdeckung wiederum, die Garmin für den Tracker gewährleistet, umfasst 19 europäische Länder.

Der GPS-Tracker ist Garmins zweiter Schritt in ein neues Geschäftsfeld, das der Hersteller 2010 mit dem Hunde-GPS-System Astro 220 (rund 700 Euro via Amazon) zum ersten Mal betreten hat. Doch während das Astro seine Daten via VHF-Funk auf 155,45 MHz weitergibt und damit nahezu störungssicher ist, nutzt der GPS-Tracker das Mobilfunknetz, was natürlich die Einschränkung mit sich bringt, dass in empfangsschwachen Gebieten der Kontakt zum Tracker abbricht – bei Outdooraktivitäten in schwach besiedelten Gegenden kann dies durchaus häufiger der Fall sein. Außerdem ist die Nutzung des VHF-Funks (mit Ausnahme einer einmaligen Gebühr) kostenlos, während die Nutzung des GTU10 kostenpflichtig ist – dazu gleich mehr.

Wie alle GPS-Tracker fällt auch der Garmin klein (7,6 x 3,3 x 2,0 Zentimeter), extrem leicht (50 Gramm) und robust (IPX7) aus, zum Lieferumfang gehört außerdem eine Halterung, damit das Gerät zum Beispiel an ein Hundehalsband angehängt werden kann – Personen wiederum dürfen mit dem Tracker via Mobilfunknetz nicht überwacht werden. Diese Einschränkung betrifft jedoch nicht Gegenstände aller Art sowie Tiere, die Einsatzbereiche für den Tracker sind demnach weit gestreut und reichen laut Garmin von der Überwachung des wertvollen, mobilen Eigentums bis hin zum Flottenmanagement.

Der Tracker dokumentiert jedoch nicht nur Bewegungsmuster und Standorte, sondern erlaubt auch das sogenannte Geo Fencing. Dabei wird um einen Gegenstand herum ein Gebiet festgelegt, bei dessen Überschreitung eine Meldung per E-Mail oder SMS erfolgt – Kinderortungs-GPS-Geräte arbeiten nach demselben Prinzip. Um diese Option nutzen zu können, muss der Tracker allerdings auf Dauerbetrieb eingestellt sein – für eine entsprechende Gebühr. Im ersten Jahr ist dieser Premiumdienst noch kostenlos, danach schlägt er mit 5 Euro pro Monat zu Buche. Der Basistrackingdienst wiederum kostet ab dem zweiten Jahr 49 Euro. Den Tracker selbst schließlich will Garmin für 199 Euro anbieten – Starttermin sowohl für den Webdienst als auch den Verkauf des Gerätes ist der April 2011.

Datenblatt zu Garmin GTU 10

Typ GPS-Tracker
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 010-00887-11

Weiterführende Informationen zum Thema Garmin GTU10 können Sie direkt beim Hersteller unter garmin.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Garmin ‚GTU 10‘

WILD UND HUND 12/2012 - Erster Eindruck: * * * Klein, aber oho? Praxistest: Drückjagd, Nachsuche, Hundeausbildung und kleine Feldversuche Verarbeitung: * * * * Handling: * * * * Vor dem ersten Einsatz muss das "GTU 10" auf der Garmin-Internetseite unkompliziert angemeldet und eingestellt werden. Zwei Ortungs-Methoden sind möglich - erstens: mittels PC mit Internetverbindung über die Homepage von Garmin; zweitens: mit dem Smartphone und der App (Internetverbindung wird ebenfalls benötigt). …weiterlesen