• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 32 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
32 Meinungen
Displaygröße: 7 Zoll
Sprachsteuerung: Ja
WiFi: Ja
Kostenlose Kartenupdates: Ja
Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja
Stauwarnung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Camper 785 MT-D

Viele nützliche Funktionen für Touren mit dem Wohnmobil

Stärken

  1. klares Display
  2. einfache Handhabung
  3. integrierte Dashcam
  4. Bluetooth

Schwächen

  1. Scheibenhalterung kurz
  2. hoher Preis

Das Camper 785 MT-D wurde von Garmin speziell für Campingfreunde entwickelt und zeigt daher auch Camping- und Stellplätze sowie Trailer Parks an. Das Fahren mit dem Wohnmobil, das dem Fahrer meist einiges abverlangt, soll durch ein integriertes Höhenprofil, die Verbindungsmöglichkeit mit einer Rückfahrkamera und einer Fahrerassistenzfunktion erleichtert werden. Außerdem ist eine Dashcam integriert, die im Falle einer Notbremsung oder eines Zusammenstoßes automatisch eine Videoaufnahme zur Beweissicherung startet. Kunden sind nicht mit allen Funktionen dieses Navigationsgerätes zufrieden. Gut gefallen unter anderem der scharfe Bildschirm, die Sprachsteuerung, die Verbindungsmöglichkeit mit einem Smartphone über Bluetooth und die Qualität der integrierten Lautsprecher. Einige Kunden kritisieren jedoch die Routenführung, die teilweise fehlerhaft sein soll. Außerdem scheint die Scheibenhalterung etwas zu kurz zu sein, um das Gerät korrekt in jedem Fahrzeug ausrichten zu können.

zu Garmin Camper 785 MT-D

  • Garmin Camper-Navigationsgerät »Camper 785 LMT-D EU mit Frontkamera«, schwarz

    Highlights: 17, 78 cm (7 Zoll) hochauflösendes Touchdisplay, Europa Kartenmaterial für 46 Länder , Lebenslang kostenlose ,...

  • GARMIN Camper 785 MT-D EU Navigationsgerät 17,8 cm (7,0 Zoll)

    Camper 785 MT - D EU: Der nächste Campingurlaub kann kommen! Mit dem Camper 785 MT - D EU Navigationsgerät von GARMIN ,...

  • Garmin Camper 785 MT-D Navigationsgerät EU mit integrierter Dashcam

    • Display: 17, 65 cm (6, 95") • integrierte DashCam • Spurhalteassistent und Kollisionswarnungen • Lieferumfang: ,...

  • Garmin Camper 785 EU MT-D Wohnmobil-Navi 17.8cm 7 Zoll Europa

    Entdecke mit dem Camper 785 die Vielfalt an Campingplätzen in ganz Europa. Dieses Navi mit 7 Zoll Touchdisplay verfügt ,...

  • Garmin Camper 785 LMT-D EU mit Frontkamera

    Camper 785 et info - trafic numérique, 17. 78 cm (7") , 1024x600, TFT, 8 GB microSD, Bluetooth, Wi - Fi, ,...

  • Garmin Camper 785 LMT-D

    Verreisen Sie gern mit dem Wohnmobil, ist bei der Navigation Verschiedenes zu beachten. Das TomTom Camper 785 LMT - ,...

Kundenmeinungen (32) zu Garmin Camper 785 MT-D

3,9 Sterne

32 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (44%)
4 Sterne
9 (28%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
3 (9%)
1 Stern
4 (12%)

3,9 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Garmin Camper 785 MT-D

Gerätedaten
Displaygröße 7 Zoll
Ausstattung
Freisprecheinrichtung vorhanden
Sprachansage Route vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Steckplatz (Micro-)SD-Karte vorhanden
Bluetooth vorhanden
WiFi vorhanden
Kamera vorhanden
Anschluss externer Geräte
Rückfahrkamera vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Wohnmobil vorhanden
Schnellste Route vorhanden
Kürzeste Route vorhanden
Vermeidung bestimmter Strecken vorhanden
Kartensätze
Kartensatz Gesamteuropa vorhanden
Kostenlose Kartenupdates vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC Pro vorhanden
Live-Verkehrsinfos per Smartphone vorhanden
Zusatzinformationen
Stauwarnung vorhanden
Umfahrungsvorschläge vorhanden
Ankunftszeit vorhanden
Restfahrzeit vorhanden
Reststrecke vorhanden
Geschwindigkeitsbegrenzungen vorhanden
Gefahrenstellen vorhanden
Baustellen vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Kreuzungsansicht vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden
Müdigkeitswarner vorhanden
Kollisionswarner vorhanden
Weitere Produktinformationen: Camper Fahrerassistenz und integriertes Höhenprofil
Integrierte Dash-Cam

Weiterführende Informationen zum Thema Garmin Camper 785 LMT-D können Sie direkt beim Hersteller unter garmin.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Ende fast aller Umwege

auto-ILLUSTRIERTE 8/2011 - Doch die Vielzahl der Google-Daten führt zu längeren Berechnungszeiten. Routenvorschläge Das Einbau-Navi Navteq und die iPhone-App von Navigon schlagen mehrere Routen vor (schnell, kurz, sparsam), die ausgewählt werden können. Das dauert. Garmin und Tom-Tom sind schneller, weil sie die passende Route gemäss den Voreinstellungen vorschlagen. Satellitenortung Garmin und Navigon haben uns korrekt geortet. Navteq und TomTom «finden» uns 20 Meter weiter links auf der Parallelstrasse. …weiterlesen

Handy gegen Navi

Stiftung Warentest 1/2011 - Der finnische Handymarktführer stellte die bis dahin kostenpflichtige Navigationsfunktion des Kartenprogramms Ovi Maps für einige Smartphonemodelle gratis zur Verfügung. Seither haben etliche Nokia-Handys eine vollwertige Navigationssoftware an Bord. Früher kostete der Dienst ab 9 Euro im Monat, nun ist er inklusive. Nokia zuerst, die anderen folgten Das Angebot war auch ein Versuch, verlorene Marktanteile auf dem Smartphonemarkt zurückzuerobern. …weiterlesen

Die besten für die Fahrt

Stiftung Warentest 1/2010 - Bei den „Kleinen“ liegt das TomTom One für 148 Euro vorn. Die Anzeige der Fahrempfehlung ist besonders gelungen. Bestes Navi. Vielseitiges Gerät mit TMCpro und Kopfhöreranschluss. Zusätzlich ist ein Reiseführer installiert. Kostenloses Kartenabo für zwei Jahre. Vielseitiges Navi mit TMCpro. Schlechte Anzeige bei direktem Sonnenlicht. Sehr einfach und unkompliziert bei täglicher Nutzung. Mit Kopfhöreranschluss. …weiterlesen

Geradewegs ans Ziel

connect 8/2011 - Die passenden Sprachbefehle werden als Gedächtnisstütze auf dem Bildschirm eingeblendet – das System reagiert aber auch undogmatisch auf abweichende Befehle. So kann man statt „Ortsmitte“ beispielsweise „Zentrum“ sagen. Unterwegs überzeugte das Medion GoPal P5255 mit einer guten Routenqualität und deutlichen Sprachansagen, wenn auch die an sich freundliche Frauenstimme zuweilen etwas herrisch klingt. Überzeugen konnte auch die Kartenansicht, die kontrastreich und jederzeit gut ablesbar ist. …weiterlesen

Test: Navigon 40 Easy, Navigon 40 Plus und Navigon 40 Premium

navi-magazin.de 12/2010 - Ganz besonders praxisgerecht ist die Unterscheidung von vignettenpfichtigen Autobahnen und mautpflichtigen Sonderstrecken. So kann man zum Beispiel eingeben, dass man eine österreichische Autobahnvignette nutzt, aber für den Grenzübergang am Brenner nichts mehr extra zahlen will. Oder dass man eine österreichische Vignette, aber keine aus der Schweiz besitzt. Das Navigon 40 bietet fünf Geschwindigkeitsprofile für PKW, LKW, Motorrad, Fahrrad und Fußgänger. …weiterlesen

Test: Garmin nüLink 1695

navi-magazin.de 3/2011 - Typisch für Garmin ist die automatische Routenoptimierung auch mit mehreren Zwischenzielen. Insbesondere Kundendienstler und Kuriere dürften sich über diese Funktion freuen. Navteq Traffic Das primäre Feature des nüLink 1695 sind natürlich die Verkehrsinformationen von Navteq, das wir früher als TMC Pro kannten. Weil die Verkehrsinfos über eine Online-Verbindung ins Navi gelangen, unterliegt der Hersteller nicht mehr den Einschränkungen aller UKW-basierten Verkehrsinfosysteme. …weiterlesen

Der einfachste Weg ans Ziel

Telecom Handel 1/2012 - Es stehen verschiedene Berechnungsoptionen zur Verfügung: kurz, schnell, schlau und ökonomisch. Bei der "schlauen" Route werden - wie bei vielen anderen Navigationsgeräten auch - historische Verkehrsdaten einbezogen, um zum Beispiel zur Rushhour eine andere Strecke zu berechnen als am Sonntagnachmittag. Die ökonomische Route wiederum soll einen besonders geringen Spritverbrauch bewirken, unverständlicherweise fließen dabei die wertvollen historischen Verkehrsdaten nicht ein. …weiterlesen

Test: Garmin nüvi 3790T

navi-magazin.de 9/2010 - Etwa 20 Zentimeter vom Mini-USB-Stecker entfernt sitzt der TMC-Empfänger. Er empfängt ganz hervorragend, auch ohne die extra ansteckbare Wurfantenne. Benutzeroberfläche Die Bedienung des nüvi 3790T unterscheidet sich von anderen Garmin-Navis. Verantwortlich dafür sind die neue Benutzeroberfläche, die jetzt wesentlich eleganter wirkt, und die Fähigkeiten des neuen Touchscreens. Jetzt können Sie auch mit dem Finger über den Bildschirm streichen, um eine Reaktion auszulösen. …weiterlesen