• Gut 2,0
  • 1 Test
1.302 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 318 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Nein
Typ: Ein­fa­cher Dru­cker
Fax: Nein
A3: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Instax mini Link im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... Bis zu fünf Personen können gleichzeitig auf den Drucker zugreifen. Als Film kommt der instax mini zum Einsatz. Ein Foto kostet rund 64 Cent. Der fest verbaute Akku des Druckers ist auf eine Laufzeit von bis zu 100 Fotos ausgelegt. ...“

zu Fujifilm Instax mini Link

  • instax Link smartphone printer, Dark Denim
  • instax Link smartphone printer, Dark Denim
  • Fotodrucker Fujifilm Instax Mini Link EX D Dusky Pink
  • instax Link smartphone printer, Dark Denim
  • FUJIFILM instax mini Link Sofortbilddrucker 3-Farb-Belichtung mit OLED
  • FUJIFILM instax mini Link Sofortbilddrucker 3-Farb-Belichtung mit OLED
  • Instax Mini Link EX D Dark Denim (Farbe)
  • Fujifilm instax mini Link Kompakter Fotodrucker - Farbe - LED
  • Fujifilm instax mini Link (Pink)
  • FUJI INSTAX Fujifilm Instax Mini Link Dusky Pink EX D

Kundenmeinungen (1.302) zu Fujifilm Instax mini Link

4,8 Sterne

1.302 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

1.302 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Instax mini Link

Jack­en­ta­schen­dru­cker für den mobi­len Foto­spaß

Stärken
  1. Akku reicht für ca. 100 Fotos
  2. viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten
  3. sehr kompakt
Schwächen
  1. teures Verbrauchsmaterial

Instant-Kameras sind wieder in. Nicht jeder hat aber stets die Muße, eine große Kamera mit sich herumzuschleppen. Mobile Fotodrucker mit Akku wie der Instax mini Link Printer sind die Lösung für dieses Problem. Das Gerät passt bequem in die Jackentasche und der Akku soll für 100 Bilder reichen. Mit der passenden Fuji-App können Sie Ihre Smartphone-Fotos kreativ arrangieren oder gar zusammen mit anderen gemeinsam zu Collagen verarbeiten und ausdrucken. Dabei nutzt das Gerät dasselbe Papier wie andere aktuelle Kompaktkameras aus der Serie Instax. Die Kosten liegen bei 60-80 Cent pro Ausdruck, was zwar im Direktvergleich zur Konkurrenz okay ist, aber insgesamt doch recht kostspielig sein kann. Für die Kamera stehen eine Vielzahl an unterschiedlichen Papierstilen zur Verfügung, zum Beispiel mit Blumenmuster im Rand oder einem schwarzen statt weißen Rahmen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm Instax mini Link

Eignung
Fotodrucker vorhanden
Bürodrucker fehlt
Drucken
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 318 dpi
Automatischer Duplexdruck fehlt
Funktionen
Typ Einfacher Drucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Duplex-ADF fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN fehlt
USB vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser fehlt
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
Papiermanagement
Papierfach für Sonderformate fehlt
Format
A3 fehlt
A4 fehlt
Medienformate Filmformat: 86 x 54 mm
Abmessungen & Gewicht
Breite 9,03 cm
Tiefe 12,45 cm
Höhe 3,46 cm
Gewicht 0,209 kg
Stromverbrauch
Betrieb 3 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Navigationstasten fehlt
Features
Mobilität Mobiler Drucker
Ausstattung
CD/DVD-Druck fehlt
Netzwerkzugang fehlt
Pictbridge fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 16640668, 16640670, 16640682

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Instax mini Link können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ernsthafte Konkurrenz für den Copy-Shop?

Brother hat die Markteinführung zweier DIN A3-Multifunktionsdrucker mit den Bezeichnungen DCP-6690CW und MFC-6490CW angekündigt. Büros oder Heimanwendern, bei denen öfter großformatige DIN A3-Drucke oder Fotografien anfallen, bietet sie in Zukunft eine Alternative zum kostspieligen Gang in die Druckerei oder in den Kopiershop. In beiden Fällen handelt es sich um Tintenstrahldrucker, wobei Brother bereits jetzt schon vorsorglich niedrige Druckkosten der mit vier Einzelpatronen bestückten Drucker in Aussicht gestellt hat.