Gut (2,0)
3 Tests
Sehr gut (1,4)
66 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Inter­face: USB
Mehr Daten zum Produkt

Focusrite Clarett 4Pre USB im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2018
    • Details zum Test

    „überragend“ (Oberklasse)

    „Das Clarett 4Pre USB von Focusrite ist ein veritabler Alleskönner unter den Interfaces. Die Ausstattung ist sowohl hardware- als auch softwareseitig sehr gut.“

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5,5 von 6 Punkten

    „Plus: niedrige Latenz; sehr gute Audioqualität; Rauscharme Preamps; Preamp Modeling; ADAT-Schnittstelle; iOS-Remote-App; hochwertiges Plug-in-Bundle.
    Minus: Einstellungen nur per Software.“

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Pro: klingt ausgewogen und rund; gute Bassdynamik; gute EQ-Presets mit geringem Rauschen; stabiles Gehäuse aus Metall; steht sicher auf Gummistreifen.
    Contra: könnte räumlicher klingen; mit iOS-App (Fernsteuerung) keine Kontrolle über Funktionen; Potikappen nur aus Plastik.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Focusrite Clarett 4Pre USB

  • Focusrite Clarett 4Pre USB
  • Focusrite Clarett 4Pre USB
  • Focusrite Clarett 4Pre USB USB-Audiointerface
  • Focusrite - Clarett 4 Pre USB

Kundenmeinungen (66) zu Focusrite Clarett 4Pre USB

4,6 Sterne

66 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
54 (82%)
4 Sterne
5 (8%)
3 Sterne
1 (2%)
2 Sterne
2 (3%)
1 Stern
4 (6%)

4,6 Sterne

66 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Clarett 4Pre USB

Soli­des Mit­tel­klasse-​Inter­face mit vier Mikro­fon-​Vor­ver­stär­kern

Stärken
  1. guter Sound in der Mittelklasse
  2. viele Ein- und Ausgänge
  3. Potis für Gain-Pegel
  4. vier rauscharme Mikrofonvorverstärker
Schwächen
  1. Potis wirken etwas billig
  2. Preamps erreichen nicht ISA-Klang

Achtzehn Ein- und acht Ausgänge, darunter Digitalschnittstellen wie MIDI, ADAT und S/PDIF, stehen am Interface bereit. Es sind vier Mikrofonvorverstärker integriert, die im Test als „rauscharm“ beschrieben werden und außerdem auf Knopfdruck den Klang der Focusrite ISA-Mikrofonvorverstärker simulieren sollen, was in der Praxis jedoch nicht ganz gelingt. Über vier Gain-Potis kann man die Eingänge separat regeln, die Potis selbst bestehen aus etwas „billig“ wirkendem Plastik. Zum Gesamtklang: Das Focusrite-Interface hält zwar nicht mit den Oberklasse-Interfaces mit, platziert sich aber innerhalb der Mittelklasse auf den vorderen Rängen, liefert hier einen ausgewogenen Sound mit präzisem Bass. Praktisch: Die mitgelieferte Software „Focusrite Control“ macht es möglich, Ein- und Ausgänge zu routen.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Focusrite Clarett 4Pre USB

Interface USB
Abmessungen (mm) 222 x 192 x 63,5
Eingänge
  • Klinke Line In (6,3 mm)
  • MIDI In
  • S/PDIF In (optisch)
  • S/PDIF In (koaxial)
  • XLR / Klinke (Kombi)
  • ADAT In
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Klinke Line Out (6,3 mm)
  • MIDI Out
  • S/PDIF Out (koaxial)
Gewicht 1,91 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Focusrite Clarett 4Pre USB können Sie direkt beim Hersteller unter focusrite.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: