• Ausreichend 3,7
  • 5 Tests
  • 9 Meinungen
Ausreichend (3,7)
5 Tests
ohne Note
9 Meinungen
Plattform: Nin­tendo Wii
Genre: Denk-​ / Geschick­lich­keitss­piele
Freigabe: ohne Alters­be­schrän­kung
Mehr Daten zum Produkt

Vertigo (für Wii) im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,79)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 2

    „... Auf der Wii könnten Sie auch das Balance-Board nehmen, davon ist allerdings abzuraten. Schon mit der Fernbedienung sorgt Vertigo für Krämpfe an der Spielerhand - da wollen Sie wohl nicht noch ihre Hüfte in Gefahr bringen, oder? ...“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (60%)

    „... Sicher, es ist ein Geschicklichkeitsspiel für die Wii, aber es ist dennoch nicht nötig, sich an den Kanten eckiger Grafik regelrecht zu schneiden. ... Bei diesem Schwierigkeitsgrad der sichere Tod eines jeden Casual-Spielers.“

  • 60% Einzelspieler-Spielspaß

    2 Produkte im Test

    „Nette Idee, wirkt aber dezent halbgar und unfair konstruiert. Schafft es bei einigen Zockern dennoch, den Kampfgeist zu wecken.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    70% Spielspaß

    „Unterhaltsame Kugelei mit mittelmäßiger Technik, gelungener Steuerung und vielen Kursen.“

  • Hitpotenzial: 6 von 10 Punkten

    13 Produkte im Test

    „... In der Preview-Version gestaltete sich die Geschicklichkeitsübung kniffliger als angenommen. Einsteiger könnten verzweifeln. Besser gebalanct könnte jedoch noch was daraus werden.“

zu Vertigo (für Wii)

  • Vertigo
  • Vertigo
  • Vertigo

Kundenmeinungen (9) zu Vertigo (für Wii)

3,6 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (44%)
4 Sterne
1 (11%)
3 Sterne
1 (11%)
2 Sterne
1 (11%)
1 Stern
1 (11%)

3,6 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Vertigo (für Wii)

Plattform Nintendo Wii
Genre Denk- / Geschicklichkeitsspiele
Freigabe ohne Altersbeschränkung

Weitere Tests & Produktwissen

Grand Theft Auto 5

SFT-Magazin 10/2013 - Wir durften uns also in fünf umfangreichen Missionen austoben und von der fantastischen Qualität des Titels überzeugen. Was sofort auffällt: Die Spielfigur bewegt sich beim normalen Gehen langsamer als in den Vorgängern. Innerhalb von Gebäuden fühlt man sich deshalb nicht mehr wie ein Elefant im Porzellanladen. Natürlich können Sie per Sprinttaste aber immer noch einen Zahn zulegen. Die Steuerung fühlt sich generell einen Tick besser und weniger hakelig an. …weiterlesen

Counter-Strike - Global Offensive

Computer Bild Spiele 11/2012 - Das ändert sich mit der MAG-7: Gerade einmal 2000 Dollar blechen Sie für die trageleichte Wuchtwumme mit stattlicher Feuerkraft. NEGEV Valve frischt auch das Sortiment der schweren Geschütze auf: Die israelische Ballermaschine Negev kostet zwar happige 5700 Dollar und bietet nur mäßige Feuerkraft, knallt Ihren Gegnern aber ruck, zuck 150 Kugeln um die Ohren. Brandgranaten sind die heißeste Neuerung in CS:GO. Beide Parteien verwandeln große Flächen kurzzeitig in ein Flammenmeer. …weiterlesen

Team Ratchet gegen den Rest der Galaxie!

AGM Magazin 6/2011 - Nur auf diese Art und Weise ist es möglich, die Schwachstellen der Kolosse ausfindig zu machen und diese dann effektiv zu attackieren. Doch das Teamwork gilt nicht nur für den Kampf: Sollte eines der Gruppenmitglieder mal K.O. gehen, können ihm seine Kameraden sofort wieder auf die Beine helfen. Auch Sprünge in den Abgrund sind nicht weiter tragisch, da die betroffenen Unglücksraben wenig später wieder in das Spielgeschehen einsteigen können. …weiterlesen

Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance

Computer Bild Spiele 9/2012 - Die Tastenkombinationen für Schlagen, Springen und Blocken lassen sich wie gehabt um Spezialangriffe wie Feuerbälle erweitern. So wächst mit zunehmender Spieldauer die Palette an Angriffsoptionen, wie es sich für echte Rollenspielhelden gehört. Neu ist die Aktion "Freier Fluss", der die Spielfiguren pfeilschnell durch die schön gestalteten Spielwelten jagt und auch abgelegenere Gegenden wie Häuserdächer erreichen lässt. …weiterlesen

Vogelfänger

PLAYER 3/2012 (Juli-September) - Grafik und Sound Die gezeichneten Hintergründe sehen allesamt wunderschön aus und vermitteln dank des exzellent passenden Fantasy-Soundtracks und der guten Soundeffekte eine grandiose Spiel-Atmosphäre. Leider sind die Sprecher mitunter teilnahmslos und Lippenbewegungen völlig asynchron. Suchtfaktor Bis auf den schwächeren ers- ten Abschnitt spielt sich Das Schwarze Auge - Satinavs Ketten sehr angenehm, und mit 12 bis 15 Stunden Spielzeit bietet es ausreichend Gelegenheit zum Rätseln. …weiterlesen

Vertigo

Computer Bild Spiele 7/2009 - Das liegt vor allem an der ungenauen und nur mit großen Handverrenkungen zu bedienenden Steuerung, aber auch an der unge- rechten Streckenführung, die einen teilweise in die Irre führt, die Sprungweiten überhaupt nicht abschätzen lässt und somit die Kugel mehr neben als auf der Strecke verweilen lässt. Zur Auswahl stehen vier Mehrspieler-Modi (Zeitfahren, Xorbball, Deathmatch, Xorb-Bowling), aber kein Internetspiel. Mit der Wii können Sie auch auf dem Balance-Board spielen. …weiterlesen

Vertigo

Wii Magazin 4/2009 - Es mutet irgendwie putzig an, einem Geschicklichkeitsspiel ein Story zu verpassen - auch wenn ihr im Spiel nur einen Bruchteil davon mitbekommt. ... Beurteilt wurden unter anderem Sound, Spielspaß und Multiplayer. Zusätzlich wurde der Schwierigkeitsgrad angegeben. …weiterlesen

Wii Test

N-Zone 6/2009 - Testumfeld:Jeweils im Einzeltest waren zwei Spiele verschiedenen Genres, die mit 60 und 73 Prozent bewertet wurden. Testkriterien waren Steuerung, Grafik und Sound. Zusätzlich zum Einzelspieler- wurde auch der Mehrspieler-Modus bewertet. …weiterlesen

Vertigo

gamePRO 6/2009 - Testkriterien waren unter anderem Grafik und Sound sowie Bedienung und Umfang. …weiterlesen