Easypix Aquapix W1024 Splash im Test

(Digitalkamera mit Bildstabilisator)
  • keine Tests
606 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera, Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Aquapix W1024 Splash

Trendige Unterwasserkamera für Einsteiger

Die Splash von Easypix kann ruhig auch mal abtauchenDie W1024 Splash von Easypix gibt es in stylischen Farben. Für den Urlaub am Wasser dürfte sie sich somit als nettes Accessoire erweisen. Sie ist bis zu drei Meter wasserfest, daher kann man sie getrost in den Swimmingpool oder auch ins Meer mitnehmen – Salzwasser ist kein Problem!

Kinderleichte Bedienung

Gemeinhin gilt die Unterwasser-Kamera als einfach und unkompliziert zu bedienen. Sie eignet sich vor allem für Einsteiger oder für Kinder. Das Löschen einzelner Bilder wird von einigen Käufern als etwas umständlich empfunden. Man kann dies jedoch auch positiv sehen, da man nicht so schnell Gefahr läuft, versehentlich alle seine Fotos zu löschen – vor allem bei Kindern ein wichtiger Faktor.

Teilweise schwer erkennbares Display

Das Display der Easypix-Kamera ist vor allem bei direkter Sonneneinstrahlung eher schwierig zu erkennen. Hier lässt sich allerdings mit den Helligkeitseinstellungen ein wenig nachhelfen. Für Unterwasseraufnahmen muss man diese dann jedoch wieder ändern, sonst wird es schwierig, zu erkennen, was man eigentlich gerade fotografiert. Auch das kann aber natürlich zu interessanten Ergebnissen führen – warum nicht einfach mal fröhlich ins Blaue fotografieren und schauen, was dabei rauskommt?

Schöne Unterwasser-Urlaubserinnerungen 

Die Bildqualität der Splash wird größtenteils als gut empfunden, zumindest solange man den Zoom nicht benutzt. Dann kann es schnell passieren, dass die Bilder bis zur Unkenntlichkeit verwackeln. Insgesamt ist eine weitestgehend ruhige Hand gefragt, durch die Anti-Shaking-Funktion tut aber auch leichter Wellengang im Meer der Qualität der Bilder keinen Abbruch. Mit neun Effekten hat man außerdem die Möglichkeit, seine Fotos noch aufzupeppen.
Die vorhandene Videofunktion ist ein netter Zusatz zu den Fotos und trifft allgemein auf große Zufriedenheit. Die Aufnahmen verwackeln auch hier nicht allzu stark, wenn die Kamera von einer ruhigen Hand geführt wird. Spielt man die gedrehten Videos später am Computer ab, kann man sie sich auch mit Ton ansehen – die Tonqualität wird von einigen Nutzern als „überraschend gut“ beschrieben.

Kleines Batterie-Monster

Als unpraktisch erweist sich die Tatsache, dass die Kamera mit Batterien (2x AAA) betrieben wird. Je nach Nutzungsintensität sind diese teilweise bereits nach 1-2 Stunden aufgebraucht und müssen gewechselt werden. Um ein bisschen Energie zu sparen, bietet es sich an, den Blitz auszuschalten, da man diesen in den meisten Fällen sowieso nicht benötigt.
Zudem lässt sich das Batteriefach etwas schwer öffnen, hier benötigen Kinder eventuell Hilfe von den Eltern.

Fazit

Für knapp 55 EUR (bei Amazon) kann man kein Wunderwerk erwarten, doch für den Sommerurlaub eignet sich die W1024 Splash dennoch. Vor allem Einsteiger und Kinder werden Freude daran haben, lustige Fotos unter Wasser zu schießen oder quirlige Videos zu drehen.

zu Easypix Aquapix W1024 Splash

  • Aquapix W1024-R Splash Unterwasser Digitalkamera rot

    10. 0 Megapixel, CMOS Sensor, Auflösungen: max. 3648x2736 Pixel (4608x3456 interpoliert) , Festbrennweite, ,...

  • Easypix Digitalkamera »Aquapix W1024 Splash«, black

    3 Meter Wasserdicht, 10MP Sensor, 16MP Max. Auflösung (interpoliert) , 4x Digital - Zoom, 6, 1cm (2, 4") LTPS LCD, ,...

  • EASYPIX W1024 Splash Digitalkamera Pink, 16 Megapixel, 1x opt. Zoom, TFT

    Art # 2352018

  • Aquapix »W1024« Outdoor-Kamera (16 MP), gelb

    Kamerafunktionen Auflösung Foto , 16 MP, |Empfindlichkeit ISO - Einstellung , 100 - 800, |Zoomfaktor digital , 4, ,...

  • Easypix 10014 Unterwasser Digitalkamera Aquapix W1024-Y Splash in gelb

    Easypix W1024 gelb Digitalkamera

  • Easypix Aquapix W1024 Splash black

    Elektronik 3 Meter Wasserdicht 10Mp Sensor 16Mp Max. Auflösung (interpoliert) 4x Digital - Zoom 6, 1cm (2, 4" ,...

Kundenmeinungen (606) zu Easypix Aquapix W1024 Splash

606 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
145
4 Sterne
121
3 Sterne
91
2 Sterne
61
1 Stern
188
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Easypix Aquapix W1024 Splash

Typ
  • Kompaktkamera
  • Kinderkamera
Empfohlen für Einsteiger
Abmessungen (B x T x H) 90 x 25 x 63 mm
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,7"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 8,5mm
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende F2,8
Ausstattung
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,4"
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Filter & Modi
Beauty-Modus fehlt
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Effektfilter vorhanden
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Wasserdicht vorhanden
Größe & Gewicht
Gewicht 98 g

Weitere Tests & Produktwissen

Der Panorama-Mann

camera 1/2013 (Dezember/Januar) - Ich habe sicher 50 Sessions von unterschiedlichen Motiven machen müssen, bis ich das Denken drauf hatte, mir ein Motiv am Aufnahmeort vorstellen zu können. Hier musste ich kurz belichten, denn das Holz der Brücke wackelt mit jedem Schritt, es laufen Leute auf und ab. Deshalb habe ich mit 1/50 sec ausgelöst. Der Himmel war an diesem Tag komplett blass, weshalb ich das Foto nachträglich schwarzweiß gemacht habe." "Wichtig ist, was später im Mittelpunkt des Bilds sein soll. …weiterlesen

Nikon mit Nasenspitze vor Canon

Die Redakteure der Zeitschrift ''d.pixx'' haben die Flaggschiffe von Nikon und Canon in einem Direktvergleich gegeneinander antreten lassen: die Nikon D3X und die Canon EOS 1Ds Mark III. Dabei zeigten die beiden High-End-Kameras, dass sie eine Ausstattung besitzen, die kaum Fotografenwünsche offen lässt. Außerdem waren die qualitativen Unterschiede der Testbilder äußerst gering – aber sie existierten. Demnach ist die Nikon haarscharf besser als die Canon, die in höheren Empfindlichkeiten mehr Bildrauschen produzierte.