Dynavin DVN-MBE 2 Tests

Sehr gut (1,3)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Fea­tu­res iOS-​Steue­rung, DVB-​T
  • Mehr Daten zum Produkt

Dynavin DVN-MBE im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 30.03.2012 | Ausgabe: 3/2012 (Mai/Juni)
    • Details zum Test

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut“, „Empfangstipp Spitzenklasse“

    „Dynavins neue D99 Plattform überzeugt mit hochwertiger Hardware und attraktiver Software. Das Modell DVN-MBE macht in Mercedes‘ E-Klasse und CLS eine hervorragende Figur, indem es die Originaloptik erhält und alle modernen Medien ins Armaturenbrett bringt. ...“

    • Erschienen: 29.06.2012 | Ausgabe: 26/2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Original-Navi in der Test-E-Klasse kostete mal 2900 Euro, das bessere Nachrüst-Navi gibt's mit Einbau für 1100 Euro. Leider lassen sich nur Gebrauchte nachrüsten - neue Ware kopieren die Chinesen noch nicht.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Dynavin DVN-MBE

zu Dynavin DVNMBE

  • Dynavin DVN-MBE N6 Mercedes E und CLS
  • Dynavin DVN-MBE-MOST N6

Datenblatt zu Dynavin DVN-MBE

Bildschirmgröße 7"
User-Interface
  • Touchscreen
  • Tasten
Features
  • DVB-T
  • iOS-Steuerung
Schnittstellen Kartenleser

Weiterführende Informationen zum Thema Dynavin DVNMBE können Sie direkt beim Hersteller unter dynavin.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Mit Siri auf Achse

Computer Bild - Langsame Edge-Verbindungen treiben den Fahrer schnell in den Wahnsinn, 3G sollte es mindestens sein. Euro ist es vergleichsweise günstig. Radios mit großem Navi-Bildschirm kosten leicht das Doppelte, ab Werk vom Autohersteller schnell über 1000 Euro. Außerdem veraltet das Radio nicht so schnell, denn die Online-Straßenkarte erfordert keine Updates. Navigation und Telefonfunktionen sind deshalb stets so aktuell wie das iPhone - das man in der Regel häufiger erneuert als ein Autoradio. …weiterlesen

Auf zu neuen Ufern

connect - Ohnehin versteht sich das DDX gut mit Smartphones: Außer dem iPod kann es auch die Musikbibliotheken in Android-Handys befehligen. Hierzu muss nur die Musicplayer-App von Kenwood auf dem Smartphone installiert werden. Diese durchsucht dann die gespeicherte Musik und erstellt einen Index nach Album, Interpret und so weiter. Sodann kann man die Sammlung am Steuergerät wie auf einem iPod durchsuchen. …weiterlesen

Eintritt ermäßigt

CarVision - Erweiterungen Der Benutzer wird leider damit leben müssen, dass die Erweiterungsmöglich- keiten sehr eingeschränkt sind. Der CQ-VD5005N verfügt nämlich nicht über Panasonics Expansion-Module-Schnittstelle, so dass externe Zusatzgeräte wie DVD-Wechsler und iPod-Adapter nicht anschließbar sind. DVB-T-Tuner kann man per Aux-in anschließen, muss aber auf Zweithersteller zurückgreifen und ein Infrarotauge verlegen. …weiterlesen

Doppeldecker

autohifi - Dafür bot er das beste Bild im Test – mit .. hoher Plastizität, Detailtreue und Farbneutralität. Empfang und Tuner-Klang gingen in Ordnung. Zubehor Der Audiovox CVME 9020 TS lässt sich mit einem DVD-Tuner und dem Apple iPod erweitern. An der Rückseite des Audiovox-Moniceivers baumelt eine Unmenge an Kabeln – für ein Multimediagerät normal. Zwei der Strippen bilden die Nabelschnüre für den Apple iPod und einen DVB-T-Tuner für den Empfang von Digital-TV. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf