• Befriedigend 3,1
  • 18 Tests
  • 19 Meinungen
Ausreichend (3,6)
18 Tests
Befriedigend (2,7)
19 Meinungen
Genre: Action
Freigabe: ab 16 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Naughty Bear

  • Naughty Bear (für PS3) Naughty Bear (für PS3)
  • Naughty Bear (für Xbox 360) Naughty Bear (für Xbox 360)

Naughty Bear im Test der Fachmagazine

  • „mangelhaft“ (42%)

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „... In der ersten Viertelstunde macht Naughty Bear Laune. Da übersieht man noch gerne die miserable Kameraführung und die veraltete, stotternde Grafik. Auf Dauer vermiesen einem diese Mankos aber gehörig den Spielspaß. ...“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „mangelhaft“ (47%)

    Getestet wurde: Naughty Bear (für Xbox 360)

    „30 Dosen Bärenmarke sind mit Sicherheit ergiebiger.“

  • 59%

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „Technisch schwaches Teddybär-Gemetzel, das sehr schnell langweilig wird, weil der brutale Humor einfach nicht zündet.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „mangelhaft“ (48% Mehrspieler-Spielspaß)

    Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „VORTEILE: Zumindest ansatzweise recht humorvolle Inszenierung mit einem Hauch von Satire.
    NACHTEILE: Spielerisch völlig belanglos mit öden Aufgaben und chaotischen Kämpfen; Nervig herumwackelnde Kamera, die für Übelkeit beim Spieler sorgt; Lachhafte Reaktionen der KI-Bären zerstören jeden taktischen Anspruch ...“

  • 60%

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Naughty Bear (für Xbox 360)

    „PRO: unterschiedliche Bärenarten; Multiplayer ...
    CONTRA: ... der wenig zu bieten hat; Humor zündet nicht; Missionen wiederholen sich ständig; kleine Spielwelt; katastrophale Kamera.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    Spielspaß: 53 von 100 Punkten

    „Ein hässlicher Bär rächt sich an seiner Umgebung. Was interessant klingt, enttäuscht in der Umsetzung.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    6,1 von 10 Punkten

    „PSN-Tipp“

    Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „Plus: Zahlreiche makabere Interaktionsmöglichkeiten, witzige Kostüme mit Auswirkungen auf die Statuseigenschaften, anspruchsvolle Spezialherausforderungen, gute strategische Ansätze...
    Minus: ...man kommt jedoch leider auch ohne Taktik durch, eher magere Grafik, ziemlich dürftige Bären-KI, Missionsverlauf immer gleich.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    6,1 von 10 Punkten

    „Live Tipp“

    Getestet wurde: Naughty Bear (für Xbox 360)

    „Brillantes Konzept, aus dem leider so gut wie nichts herausgeholt wurde. So taugt's leider fast nur online für einige amüsante Stunden.“

  • „ausreichend“ (61% Spielspaß)

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „Die Idee ist gut, die Ausführung weniger. Naughty Bear hat einfach zu viele Kinderkrankheiten. Warum das Spiel trotz Miniwelt technisch so schwach daherkommt, ist mir schleierhaft. Leider kann auch der Humor nichts rausreißen und die Ultrakills langweilen bald ebenso wie der affektiert klingende Sprecher.“

  • „ausreichend“ (62% Spielspaß)

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Naughty Bear (für Xbox 360)

    „GUT: Ungewöhnliches Szenario; Interessantes Erschrecken-Feature; (Anfangs noch) amüsante Ultrakills.
    SCHLECHT: Geringer Umfang; Wenig Abwechslung; Unausgegorene Steuerung.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    43%

    Getestet wurde: Naughty Bear (für Xbox 360)

    „Keiner braucht dieses Spiel. Teddybären zu töten ist weder eine tolle Idee, noch zeugt es von gutem Geschmack. Mit Ausnahme der vielen freischaltbaren Extras bietet das Spiel kaum etwas, und Spaß macht das Herumlaufen und Plüsch-Teddys umlegen auch nicht. Zudem mangelt es dem Spiel an einer Handlung und einem breit gefächerten Missionsdesign. Einfach nur unzählige Level anzubieten, in denen aber immer das Gleiche zu tun ist, genügt nicht.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    50%

    Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „Alles in allem bin ich wirklich enttäuscht. Ich habe mir echt viel von dem Titel erwartet. Die Idee ist ja sehr witzig und auch die Trailer machten wirklich Lust auf mehr, aber das Gameplay, die Grafik, die Story sowie die Atmosphäre sind maximal durchschnittlich. Schade.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    5,5 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Getestet wurde: Naughty Bear (für Xbox 360)

    „Pro: Witzige Spielidee; Blutarmut erfreut Jugendschützer; Kill-Techniken erfreuen Spieler; Taktisches Vorgehen möglich; Bonusgegenstände freischaltbar; Online-Modi.
    Contra: Nicht abwechslungsreich genug; Unterdurchschnittliche Grafikqualität; Langweilige Weltendesigns; Uncooler Sprecher; Öde Soundeffekte; Teilweise Spielabstürze.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    3 von 10 Punkten

    Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „Wer Naughty Bear ernst nimmt, ist selber Schuld – wer den Vollpreis für dieses Spiel bezahlt allerdings auch. Als Download-Titel für zehn bis fünfzehn Euro hätte man hier noch ein Auge zudrücken können, für die aktuellen Anschaffungskosten kann man jedoch keine Empfehlung aussprechen. Klar ist der fiese Bär ein Sympathieträger für alle, die sich schon immer einmal durch Teletubbies und Glücksbärchis säbeln wollten, doch sorgen technische Macken wie die absolut betagte Grafik und die schwammige Steuerung eher für Frust als für Spaß am Meucheln. ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Naughty Bear (für PS3)

    „... Nach einigen Spielstunden mit dem Naughty Bear war nämlich schnell die Luft raus, da man eigentlich immer das Selbe machen muss und nur mit anderen Tötungssequenzen belohnt wird. Spielerische Abwechslung ist hier folglich Fehlanzeige – deshalb dachte ich mir: Probier doch mal den Onlinemodus aus. Dort kam während meiner Testphase aber überhaupt kein Spielspaß auf, da entweder die Server ständig leer waren oder das Spiel immer wieder mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen hatte.“

Weitere Tests (3)

zu Naughty Bear

  • Naughty Bear
  • Naughty Bear
  • Naughty Bear [UK Import]

Kundenmeinungen (19) zu Naughty Bear

3,3 Sterne

19 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
17 (89%)
4 Sterne
2 (11%)
3 Sterne
6 (32%)
2 Sterne
5 (26%)
1 Stern
2 (11%)

3,8 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Naughty Bear

Genre Action-Adventure

Weitere Tests & Produktwissen

Naughty Bear

PS3M 8/2010 - Niedliche Kuschelbären, die sich gegenseitig den Hals umdrehen, die Füllung aus dem Kopf prügeln und die Nähte aufschlitzen. Ein Massaker im Reich unschuldiger Kinderfantasien. Krank, oder? ... …weiterlesen

Naughty Bear

play4 9/2010 - Dieses Action-Spiel wäre gerne total witzig. Es ist aber leider nur eins: ein ganz, ganz schlechter Witz! …weiterlesen

Naughty Bear

GamingXP 7/2010 - Was kommt dabei heraus, wenn man pure Gemeinheit mit Teddybären kombiniert? Genau, ein sinnentleertes Game: Teddybär Eins schlägt, sticht und verbrennt Teddybär Zwei, Drei und Vier. Ob ‚Naughty Bear‘ daneben auch ein wenig Spielspaß bietet, lesen Sie in unserem Review. …weiterlesen