Magnesit 532 Produktbild
Gut (1,7)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 182 cm
Gewicht: 2600 g
Mehr Daten zum Produkt

Cullmann Magnesit 532 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (80,3 von 100 Punkten); 4 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 2

    Schwingung: „gut“ (46,6 von 60 Punkten);
    Bedienung: „sehr gut“ (24,5 von 30 Punkten);
    Ausstattung: „sehr gut“ (9,2 von 10 Punkten).

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „sehr gut“

    „... Wenngleich Details wie eine kippbare Mittelsäule vermisst werden und die Magnesits wahrscheinlich keine Designpreise einheimsen werden, finden Profis wie auch Hobbyfotografen in der neuen Serie mühelos ein geeignetes Stativ. ...“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Produkt des Monats“

    „Ein Immer-dabei-Stativ ist das Cullmann Magnesit 532 nicht, ein stabiles Werkzeug mit funktionalen Details zum fairen Preis aber auf jeden Fall.“

  • „sehr gut“ (80 von 100 Punkten); 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Das günstige Cullmann 532 ist sehr gut ausgestattet, das steifste Stativ im Messlabor und es lässt sich von allen Stativen im Test am besten bedienen. Ein Aluminium-Stativ wird Testsieger!“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Cullmann Magnesit 532

Einschätzung unserer Autoren

Scharfe Fotos aus einer Höhe von knapp 2 Metern

Die maximale Arbeitshöhe des Dreibeinstativs Cullmann Magnesit 532 beträgt 182 Zentimeter. Wenn man die Höhe der Kamera dazu rechnet, kommt man zum Niveau von rund 2 Metern für gelungene Panorama-Bilder. Die Stativbeine kann man unabhängig voneinander im beliebigen Winkel positionieren. Sodass eine Arbeitshöhe von 18 Zentimetern und Makro-Aufnahmen aus Bodennähe realisiert werden . Dafür muss man nur die Mittelsäule verkehrt herum in den Stativstern stecken.

Das Stativ Magnesit 532 wird aus Magnesium und Carbon beziehungsweise Aluminium gefertigt. Wegen des Gewichts von 2,5 Kilogramm und der Länge von 70 Zentimetern könnte es umständlich sein, den Riesen in der Großstadt zu transportieren. Dafür bringt dieses Modell eine hohe Stabilität und die Belastbarkeit von bis zu 8 Kilogramm ins Spiel. Das ist genug, um eine professionelle Vollformat-DSLR mit einem 600 Millimeter Superzoomobjektiv zu tragen.

Das Stativ Cullmann Magnesit 532 ist ziemlich das Beste, was zum Preis von knapp 115 Euro (bei Amazon) auf dem Fotomarkt erhältlich ist. Besitzer der modernen DSLR-Kameras mit dem Live View-Sucher wissen besonders gut die Vorteile der Aufnahmen aus einer Höhe von etwa 2 Metern zu schätzen. Wer sein Stativ auf der Website von Cullmann registriert, kann die Garantiezeit auf zehn Jahre verlängern.

von Elena

Auf­nah­men aus Boden­nähe oder Über­kopf

Das Stativ Magnesit 532 von Cullmann kann ausgefahren ein Höhe von 182 Zentimetern erreichen. Berechnet man die Größe des Stativkopfes und eine Kamera hinzu, gelangt man schnell auf eine Höhe von zwei Metern. Damit kann beispielsweise schon eine Menschenmenge ''überblickt'' werden. Allerdings dürfte sich der Blick durch den Sucher ohne Trittleiter für den einen oder anderen etwas schwierig gestalten. Die Mindesthöhe des Stativs beträgt hingegen niedrige 18 Zentimeter. Wer Bodennähe erreichen möchte, kann außerdem die mitgelieferte zweite Mittelsäule umgedreht montieren. Das Magnesit 532 kann maximal ein Gewicht von acht Kilogramm tragen.

Keine einfache Handhabung

Das Cullmann Magnesit 532 wirkte auf die Testredakteure der Zeitschrift ''Photographie'' robust und zeigte eine gute Verarbeitung. Zudem stand das Stativ sehr stabil – auch voll ausgezogen bewegte es sich kaum. Allerdings stellte sich im Test auch heraus, dass es nicht immer wirklich praktisch war. So benötigte es mit weit abgespreizten Beinen eine recht große Standfläche und vollständig zusammengeklappt (80 Zentimeter) ist es ebenfalls nicht wirklich kompakt. Auch die Beine – mit Schaumstoff ummantelt – sind vergleichsweise dick und ließen sich von schmalen Händen schlecht greifen. Ein baugleiches Stativ wie das Magnesit 532 bietet Cullmann auch als Variante aus Carbon gefertigt an. Dann kostet es jedoch ganze 210 Euro mehr – ein Aufpreis der sich bei einer Gewichtsersparnis von 300 Gramm nicht für jeden wirklich lohnen dürfte.

Insgesamt erwies sich das Cullmann Magnesit 532 als sehr empfehlenswertes Stativ. Bevor man es kauft, sollte jedoch bedacht werden, dass es nicht auf jede Fotosafari mitgenommen werden kann – dazu ist es einfach nicht kompakt genug.

von Anne K.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu Cullmann Magnesit 532

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Material Aluminium
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 182 cm
Gewicht 2600 g

Weiterführende Informationen zum Thema Cullmann Magnesit 532 können Sie direkt beim Hersteller unter cullmann.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: