Hydro H100 Liquid Cooling Produktbild
Gut (1,8)
5 Tests
Gut (1,6)
325 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: CPU-​Küh­ler
Mehr Daten zum Produkt

Corsair Hydro H100 Liquid Cooling im Test der Fachmagazine

  • Note:2,06

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 1 von 7

    „Plus: Sehr hohe Leistung.
    Minus: Manuelle Steuerung; Gehäusekompatibilität.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... In dieser Kategorie kann sich Corsairs H100 sehr gut in Szene setzen. Allerdings erfordert sein längliches Design auch ein Gehäuse, dass entsprechend viel Platz bietet. Es ist zwar nicht so, dass diese Mangelware wären – aber die meisten Enthusiasten suchen sich ihr Gehäuse nicht danach aus, ob darin ein voluminöser Radiator Platz findet. ...“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    89%

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, „High-Tec OSCAR Silber“

    „Corsair ist mit der H100-Flüssigkeitskühlung eine performante Weiterentwicklung der Hydro-Serie gelungen. ... Die sehr sinnvolle Lüftersteuerung, die sich einfach über die Pumpeneinheit bedienen lässt, sehen wir im Zusammenspiel mit den gelieferten Lüftern etwas zwiegespalten. Dort würde sicher eine etwas besser abgestimmte Lösung mehr Sinn haben, um dem Anwender mehr Spielraum für die Einstellung des Lautstärke- und Performance-Niveaus zu erlauben. ...“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    26 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Golden Wheel“

    „Der Test zeigt, dass es nicht zwingend eine richtige Wasserkühlung für viel Geld sein muss, um das System gut zu kühlen, denn auch die Corsair H100 schafft es ohne Probleme, das Testsystem auf niedrigen Temperaturen zu halten. Da es ein geschlossenes System ist, wird noch nicht mal ein hohes Maß an Bastlergeschick benötigt, um es im System zu verbauen, so dass eine Wasserkühlung nun auch der breiten Masse zugänglich wird. ...“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gold Award“,„Top Hardware“

    „Pro: Kühlleistung; Interessante Futures; Kompatibel zu allen gängigen Sockeln; Leiser Betrieb mit ausreichender Kühlleistung.
    Contra: Keine Lüfter Drehzahlen ohne Zusatz Modul.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Corsair Hydro H100 Liquid Cooling

Kundenmeinungen (325) zu Corsair Hydro H100 Liquid Cooling

4,4 Sterne

325 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
218 (67%)
4 Sterne
52 (16%)
3 Sterne
23 (7%)
2 Sterne
16 (5%)
1 Stern
16 (5%)

4,4 Sterne

325 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Corsair Hydro H100 Wasserkühlung

Ver­bes­se­rungs­wür­dig

Auch wenn der Vorgänger H70 viele Käufer vom Nutzen einer Wasserkühlung überzeugen konnte, so ist dem Hersteller die Steigerung auf H100 nicht ganz gelungen und es könnten ein paar Verbesserungen bei einer Modellpflege durchgeführt werden. Insgesamt macht die neue HydroH100 einen positiven Eindruck und wird jeden überzeugen, der nicht mit leistungsfähigeren Modellen vertraut ist.

Ein geschlossenes WaKü-System ist für den Einsteiger in diese Kühlungsvariante immer empfehlenswert, da die Montage kinderleicht und die Schadensgefahr denkbar gering ist. Ein offenes Kühlsystem erfordert hingegen handwerkliches Geschick und viel Aufmerksamkeit bei der Montage. So erhält man bei amazon für 95 Euro ein Rundum-Sorglos-Paket zur Kühlung des Prozessors. Denn einmal in Betrieb genommen, muss man sich die nächsten Jahre nicht weiter darum kümmern. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was zur relativ schnellen Installation von Nöten ist. Für Intel-CPUs muss eine Backplate auf der Rückseite des Mainboards befestigt werden und bei den AMD-Prozessoren ist das übliche Rückhalte-Kit. Die Kompatibilität beginnt bei Intel-CPUs bei LGA 775 und bei AMD bei AM2. Mit etwas Geschick sollte man die komplette Installation in rund 30 Minuten hinter sich gebracht haben. Da die Schlauchlänge zwischen Kühlblock und Radiator mit 30 Zentimetern nicht allzu großzügig ausgefallen ist, muss man sich für die richtige Platzierung Platz an der Rückseite des PC-Gehäuses schaffen. Bereits montierte Gehäuselüfter, die die Warmluft nach außen blasen sollen, fallen dann weg. In manchen Gehäusen findet man vielleicht einen besseren Platz für den 27,5 x 12,2 Zentimeter großen Radiator.

Von den beiden 120-Millimeter-Lüftern sollte man eine gute Kühlleistung erwarten können, die jedoch bei maximaler Drehzahl von 2.600 pro Minute und einem Luftdurchsatz von 92 CFM geräuschvoll auf sich aufmerksam machen. Auch bei der Materialwahl für die Kühllamellen hätte Corsair sich besser für Kupfer entscheiden sollen, da Aluminium nicht die gewünschte Effizienz bringt. Wie eine der vielen Temperaturtabellen im Internet zeigt, kann der Hersteller mit seinem neuen Hydromodell einem guten Luftkühler wie dem Thermalright Archon kein Paroli bieten, der mit rund 60 Euro bei amazon deutlich günstiger ist.

So ein geschlossenes Kühlsystem ist bestimmt für Einsteiger in die Wasserkühlung interessant, jedoch für OverClocker weniger, da die Kühleffizienz sehr zu wünschen übrig lässt und sehr gute Luftkühler leistungsfähiger sind.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Corsair Hydro H100 Liquid Cooling

Typ CPU-Kühler

Weiterführende Informationen zum Thema Corsair WaKü H100 können Sie direkt beim Hersteller unter corsair.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: