Rancher 525 4x4 LOF (24 kW) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Hubraum: 493 cm³
Typ: Side-​by-​Side
Leistung: 24 kW
Mehr Daten zum Produkt

CFMoto Rancher 525 4x4 LOF (24 kW) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der Einzylinder-Motor mit knapp 500 ccm hat uns nicht rundum glücklich gemacht. ... Als Zugtier oder im Arbeitseinsatz im unteren Geschwindigkeitsbereich und ohne Zeitdruck reicht die gebotene Leistung meist aus. Das Raumangebot ist für Fahrer und Beifahrer ordentlich bemessen. ... Für sein Geld bekommt man mit dem Rancher einen gut ausgestatteten und verarbeiteten Begleiter ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu CFMoto Rancher 525 4x4 LOF (24 kW)

Hubraum 493 cm³
Typ Side-by-Side
Leistung 24 kW

Weiterführende Informationen zum Thema CF Moto Rancher 525 Allrad LOF (24 kW) können Sie direkt beim Hersteller unter cf-moto.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fursten Forest

Quadjournal 5/2012 - Von der anderen Seite dieses Hügels geht es steil bergauf oder auch bergab. Die Geländewagenclubs die den Hügel hier befah-Moskitos, die es zahlreich gibt, fern. Wer von den mitgefahrenen Journalisten möchte, kann hier aufs Quad, Buggy oder den Panzer umsteigen. Der fährt in einem Einbahnsystem auf den ehemaligen Panzerstraßen der Bundeswehr. Dabei geht es ordentlich rauf und runter. …weiterlesen

Das Supersport Side-by-Side

ATV & QUAD Magazin 11-12/2015 - Auffällig sind vor allem die Federbeine, die wir uns beinah in einem LKW vorstellen könnten; sie sind so lang, dass die vorderen ein Stück weit durch die Frontverkleidung in den Himmel ragen. Nicht weniger als 412 mm gibt Yamaha für die vorderen und 432 mm für die hinteren Federwege an - ein ordentliches ATV hat etwa die Hälfte. Hergestellt werden die Shocks von Fox, sie wurden speziell für den Yamaha-Renner entwickelt. …weiterlesen

Super-Sportler

OFF ROAD 6/2016 - Im Yamaha hat man keinen Einfluss auf die Lenkunterstützung, die ist aber deutlich straffer als im Polaris und liefert ein sehr gutes Feedback. Da man im YXZ kuppeln muss, wurde zudem großer Wert auf die Rückhaltesysteme gelegt. So verfügt das Yamaha serienmäßig über geschlossene Türen und zusätzliche Schulterstützen, was das Manko, dass man den linken Fuß nicht als Stütze nutzen kann, zumindest etwas kompensiert. Die Sitze bieten im Yamaha und im Can-Am hervorragenden Seitenhalt. …weiterlesen