EW-G3600V Produktbild

Ø Gut (1,7)

Keine Tests

(17)

Ø Teilnote 1,7

Produktdaten:
Anschlüsse / Schnittstellen: USB
Typ: Palm­top / Win­dows PDA / Pocket PC
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

EW-G3600V

Sieben Wörterbücher in 250-Gramm-Handheld-Form

casioGleich sechs Groß-Wörterbücher der Sprachen Englisch und Französisch sowie das Deutsche Universalwörterbuch aus dem Hause Duden vereinen sich im Casio EW-G3600V. In kompakter Handheld-Form und mit einem Gewicht von nur rund 250 Gramm bietet es damit jedem, der sich beruflich oder in der Schule viel mit den erwähnten Fremdsprachen beschäftigt (oder beschäftigen muss), eine mobil einsetzbare Unterstützung in Sprach- und Übersetzungsfragen – selbst bei so alltäglichen Gelegenheiten wie im Supermarkt steht man mit dem Casio EW-G3600V nie ohne eine passende Übersetzungshilfe da.

Doch das Casio EW-G3600V bietet noch mehr als nur ein Übersetzungstool. Die Sprachausgabe der Wörter/Redewendungen schult auch den aktiven Sprachschatz und die Aussprache, und besonders das Kollokationen-Wörterbuch (Englisch), das gebräuchliche Wortkombinationen erhält, hilft dabei, das tatsächlich gesprochene Englisch zu verstehen – und zu lernen.

Über die technische Fähigkeiten des EW-G3600V wiederum sind die Besitzers des Gerätes eigentlich nur des Lobes voll. So wird einhellig die einwandfreie Verarbeitung des Gerätes nebst seine wertige Anmutung positiv hervorgehoben, außerdem garantiere die gleichmäßige Hintergrundbeleuchtung eine gute Ablesbarkeit. Dazu kommen noch Suchfunktionen, die übrigens deutlich schneller arbeiten sollen als die der Geräte des Konkurrenten Franklin. Lediglich die Gebundenheit an die aufgespielten Wörterbücher – es ist keine freie Auswahl möglich – und das begrenzte Dateienformat (kein PDF, mobi) geben Anlass zur Kritik.

Doch wem dies als eher zu vernachlässigende Mängel erscheinen, der dürfte aller Wahrscheinlichkeit mit dem EW-G36900V goldrichtig liegen – für knapp unter 200 Euro (Amazon).

Kundenmeinungen (17) zu Casio EW-G3600V

17 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Casio EW-G3600V

Anschlüsse / Schnittstellen USB
Akku- / Batterietyp AAA
Akku- / Batterie-Lebensdauer 130
Typ Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

Weiterführende Informationen zum Thema Casio EW-G3600V können Sie direkt beim Hersteller unter casio-europe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wegweisend

connect 3/2006 - Im Paket mit der Navigon-Mobile-Navigator5-Software kostet der Loox knapp 500 Euro – und überzeugt sowohl unterwegs wie auch im Büro auf ganzer Linie. ASUS MYPAL A632 & MYPAL A636 ZWEIMAL PREMIUM-QUALITÄT AUS DEM HAUSE ASUS: DIE BEIDEN GPS-PDAS BEEINDRUCKEN MIT ENORMEN AUSDAUERWERTEN, TOLLER VERARBEITUNG UND WERTIGER HAPTIK. Warum das Rad neu erfinden, wenn die Sache schon rund läuft? …weiterlesen

Drei gegen einen

connect 3/2005 - Auf den connect -Testgeräten war die englische Software-Version des Betriebssystems installiert, an deutsche Kunden wird natürlich mit deutschem Windows Mobile ausgeliefert. Die Verwaltung persönlicher Daten vom Adress-Verzeichnis bis zur Aufgaben-Liste kann bequem am PDA und am PC über Outlook erfolgen. Zeitgenossen, die Outlook nicht besitzen, finden die Version 2002 auf der mitgelieferten CD-ROM. …weiterlesen

Scharfsichtig

connect 1/2005 - TOSHIBA POCKET PC E830W In seinem dunkelblau schimmernden, solide verarbeiteten Kunststoffgehäuse mit dem großen, strahlend hellen Display mit über 10 Zentimeter Diagonale ist der Toshiba eine beeindruckende Erscheinung. Das zeigt sich auch beim Gewicht: Mit 196 Gramm liegt er knapp vor dem HP und ist der schwerste Vertreter der VGA-PDAs. Auch in der Größe übertrifft er die direkte Konkurrenz, was zu Punktabzug bei der Handhabung führt. …weiterlesen

Navigations-Lösungen für Nokia Serie 60

connect 7/2006 - Beeindruckend ist wieder die problemlose und schnelle Funktionsweise: Das Scrollen und Zoomen in den Karten klappt schnell, die Anwendung läuft stabil und ohne komplizierte Installation – einfach die Speicherkarte ins Mobiltelefon stecken, fertig. Die Bedienung erfordert da schon etwas mehr Konzentration. Der Grund dafür: Die Optionen des etwas überladenen Standardmenüs wollen erst einmal erforscht werden. Auch die Shortcuts in der Kartenansicht erklären sich nicht von selbst. …weiterlesen