Capita Horrorscope (2016)

  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Ein­satz­ge­biet Freestyle
  • Geeig­net für Her­ren
  • Typ Rocker
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Gut zu Bäu­men, fies zu Boxen

Dass das Horrorscope von Capita für (vergleichsweise) schmales Geld an die Käufer geht, mag wohl hauptsächlich daran liegen, dass es „nur“ mit dem Standard-Belag des Hauses ausgerüstet ist. Bei Capita ist man jedoch davon überzeugt, dass der eingesetzte Belag vergleichbare Varianten anderer Hersteller bei weitem übertrifft und jeden Urban und Park-Fan voll auf seine Kosten kommen lassen soll. Reichlich Anklang findet es dennoch.

Ausrichtung und Fahreigenschaften

Anders als beim Gros im Freestyle-Bretterwald gibt es hier kein Wirrwarr aus hybriden Vorspannungstypen. Beim mumifizierten Gesellen setzt man vielmehr auf Purismus, sprich: auf einen der klassischsten aller Rocker-Typen mit flacher Base zwischen den Bindungsaufnahmen und leichtem Lift zu den Tips hin. Mit einem Flex, der schon deutlich in den Medium-Bereich vordringt, präsentiert es sich restriktiver als viele Artverwandte. Den Aussagen in den einschlägigen Foren nach sieht man es trotzdem mehrheitlich als perfektes Board zum Jibben. Es sei gut pressbar und für die Boxen wie geschaffen. Selbst beim Kickern hinterlässt es bei manchen Ridern einen ganz ordentlichen Eindruck, auch wenn es sicher nicht das optimale Board für diesen Zweck ist. Auf der Piste bescheinigt man ihm einen brauchbaren Halt.

„Good Wood“-Siegel: Holz aus nachvollziehbaren Quellen

Auch der Öko-Trend hinterlässt beim Capita seine Spuren. Eine Besonderheit bildet das „Good Wood“-Siegel, das die Verwendung von Holz aus nachvollziehbaren sowie nachhaltigen Quellen zertifzieren soll. Ganz großes Plus: das angebotene Längenspektrum, das von 141 Zentimetern in Zwei-Zentimeter-Schritten bis 157 reicht – und dass das Board auch noch in zahlreichen Wide-Ausführungen zu haben ist (bei Amazon derzeit ab 325 Euro in der 2016er-Variante).

von Daniel

Datenblatt zu Capita Horrorscope (2016)

Einsatzgebiet Freestyle
Geeignet für Herren
Typ Rocker
Kernmaterial Holz
Profil Twin Shape
Beschichtung Extrudierter Belag
Länge 141 / 143 / 145 / 147 / 149 / 151(W) / 153(W) / 155(W) / 157(W) cm
Taillierung 295-250-295 mm (149 cm)

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf