ohne Note
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Maxi­male Tauch­tiefe: 40 m
Mehr Daten zum Produkt

Canon WP-DC53 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Verarbeitung ist klasse und die Übertragungen laufen präzise. Kamera einlegen, sie fällt von allein in ihr ‚Bett‘. An dessen Rand sitzt ein gelber O-Ring - allerdings so stramm, dass man ihn kaum aus der Nut bekommt. Beim Öffnen wirken Adhäsionskräfte, dass einem die Luft wegbleibt. Tröstlich: Von allein geht sie sicher nicht auf. ...“

Kundenmeinungen (4) zu Canon WP-DC53

4,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (75%)
4 Sterne
3 (75%)
3 Sterne
1 (25%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (25%)

4,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Unterwassergehäuse

Datenblatt zu Canon WP-DC53

Maximale Tauchtiefe 40 m
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9516B001

Weiterführende Informationen zum Thema Canon WPDC53 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Innovativ und raketenschnell

TAUCHEN - Geschwindigkeit ist das Werk genialer Techniker: Die beliebte Sony Alpha 77 II ist eine rasante Kamera mit außergewöhnlichen Merkmalen. Herbert Frei hat das APS-C-Flagschiff im BS-Kinetics-Gehäuse getestet.Testumfeld:Die Zeitschrift TAUCHEN testete eine Digitalkamera und ein passendes Unterwassergehäuse. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Kleiner Tausendsassa

TAUCHEN - Ein Problem ist das aber höchstens für die UW-Gehäusebauer, die sich über die Miniaturisierung der Knöpfe und Schalter aller CSCs schon lange echauffieren. Hinsichtlich der Bildqualität und auch anderer Features nimmt es die "OM-D E-M1" mit praktisch jeder APS-C-Kamera auf. Dabei ist es erstaunlich, welchen Fortschritt die MFT-Bildsensoren trotz ihrer geringen Größe in den letzen Jahren gemacht haben. Allerdings kann man nur mutmaßen, wie es mit den Pixelzahlen weitergeht. …weiterlesen

Spiegellos glücklich

TAUCHEN - Einschließlich Auslöser verfügt das UW-Gehäuse über 17 Eingriffe, die bis auf drei mit eindeutigen und unter Wasser gut ablesbaren Icons versehen sind. Das "PT-EP12" verfügt zwar über einen Zoomeingriff, aber der kann beim elektronisch gesteuerten Kit-Objektiv nicht genutzt werden. Wenn man das unter Wasser einsetzen will, muss man die Kamera umprogrammieren und die Zoomfunktion auf die "Fn"-Taste legen. Das ist etwas umständlich, aber es geht. …weiterlesen

Schwergewicht mit Tiefgang

TAUCHEN - Absolut unterdimensioniert ist der Blitzdiffusor. Bei Nahaufnahmen, insbesondere im Hochformt, kommt es zu Schlagschatten. Die High-Tech-Kompakte ist allerdings erst richtig einsetzbar, wenn man einen externen Amphibienblitz anbaut. Canon liefert dazu einen Kunststoffadapter mit optischer Blitzbuchse. Damit läuft die Kamera zur Hochform auf und wird ihrem Anspruch gerecht, zur absoluten Spitze unter den Kompakten zu gehören. …weiterlesen

Lieblingsspielzeug

TAUCHEN - Die neun Kreuzsensoren erfassen die Motive recht exakt. Die Bilder können als RAW und JPEG abgespeichert werden. Im uw-Gehäuse auf Fotopirsch Das Nauticam-Gehäuse "NA 650D" spiegelt die ganze Logik und Präzision des chinesischen Herstellers wider. Wenn man sich mit europäischen UW-Gehäuseherstellern über Nauticam unterhält, spürt man Respekt vor der mechanischen Leistung der Asiaten und aufkommende Besorgnis, wo das noch enden wird. …weiterlesen

Xarifa - Das schwimmende Filmatelier

schmalfilm - Das hat den Vorteil, dass das Bild beim Filmen im Sucher nicht flimmert wie bei der Arriflex, es ist dafür aber etwas dunkler. Leider hatten die serienmäßig gefertigten Bolex-Unterwassergehäuse, die Hass verwendete, keine Möglichkeit, den Spiegelreflexsucher auch unter Wasser einzusehen. Die Filmbildbegrenzung erfolgte mit einer gelb gefärbten Sucherscheibe, die sich gut überblicken ließ. Mit eingebauter Filmkamera hatte die Unterwasser-Aufnahmeeinheit ein Gewicht von fast 20 Kilogramm. …weiterlesen

Neue Welten entdecken

DigitalPHOTO - Für den Strand gibt es für die Z75 und 65 Schnorchelgehäuse bis drei Meter Wassertiefe. Zur Tauchausrüstung der Gehäuse, die eine vollständige Bedienung der Kamera erlauben, gehören wie bei Canon auch ein Blitz-Diffuor, Silikonpaste und ein Anti-Beschlag-Kit, außerdem ein Strap zum Befestigen des Gehäuses. Panasonic Panasonic bietet Unterwassergehäuse für die Superzoom-Modelle Lumix TZ1, TZ2 und TZ3 sowie für einige Lumix-FX-Kameras (z.B.: FX30, FX01, FX3, FX07) an. …weiterlesen

Weniger ist mehr

TAUCHEN - Die Nikon D750 schließt die Lücke zwischen der Einsteiger-Vollformatkamera ‚D610‘ und dem Pixelmonster ‚D810‘. Herbert Frei hat die Kamera im kompakten Seacam-Prelude-Gehäuse unter die Lupe genommen.Testumfeld:Getestet wurden eine Digicam und ein Unterwassergehäuse. Auf Endnoten wurde verzichtet. …weiterlesen

Drei für Sony

unterwasser - Klein, kompakt und auf Augenhöhe mit so mancher DSLR stiehlt Sony mit der RX-Reihe den Großen die Show. Wir haben den Verkaufsschlager, die ‚RX 100 III‘, mit drei günstigen Unterwasser-Gehäusen getestet.Testumfeld:Eine Kompaktkamera und drei Unterwasser-Gehäuse befanden sich auf dem Prüfstand. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Arbeitsset für Ambitionierte

unterwasser - Beim Bedienkonzept findet man als Canon-Fotograf keine Unterschiede zum Vorgänger-Modell oder aber anderen semiprofessionellen Canon-DSLR-Serien. Mehr zur Kamera finden Sie auf der folgenden Seite (siehe Kasten). Kommen wir an dieser Stelle zum Nauticam-Gehäuse mit der Bezeichnung NA-7DMKII. Es mag derzeit das ein oder andere günstigere Gehäuse geben. Wer allerdings einmal mit dem Nauticam-Modell gearbeitet hat, will nichts anderes mehr in die Hand nehemen. …weiterlesen

Maybach für UW-Fotografen

TAUCHEN - ‚Meine S-Klasse, meine Yacht, mein Privatjet‘: Für diese Klientel hat Herbert Frei die Leica ‚S2‘ im BS-Kinetics-Gehäuse getestet. Die Bildschärfe ist genauso gigantisch wie der Kaufpreis!Testumfeld:Untersucht wurden eine Digitalkamera und ein Unterwassergehäuse. Die Produkte erhielten keine Endnoten. …weiterlesen

Kompakter Sprinter

TAUCHEN - Unter Kennern gilt Canons G-Serie als ultimative Kompakte. Tauchen-Fotograf Herbert Frei hat die Performance und Bildqualität der G16 in diversen UW-Gehäusen getestet.Testumfeld:Es wurde eine Kompaktkamera in fünf Unterwassergehäusen getestet. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen