Canon Legria HF M56 im Test

(Full HD Camcorder)
  • Gut 2,1
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Canon Legria HF M56

    • c't

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • 12 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Messtechnisch bewies der M56 eine gute, aber nicht überragende Auflösung. Die Farben gibt er bei Tageslicht sehr akkurat wieder, die Farbtreue wird bei nachlassendem Licht deutlich geringer und ist bei Lowlight gefällig. ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 8 von 42
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,1)

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2012 (August/September)
    • Erschienen: 07/2012
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 6

    „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: WLAN-Funktionen; geringes Bildrauschen; Zubehörschuh eingebaut.
    Minus: unübersichtliches Einstellmenü; enger Blickwinkel; externes Mikrofon nur über Zubehörschuh einsetzbar.“  Mehr Details

    • Foto Praxis

    • Ausgabe: 5/2012 (September/Oktober)
    • Erschienen: 09/2012

    „gut“ (1,85)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Camcorder mit exzellenten Lowlight-Fähigkeiten und guter Auflösung.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon LEGRIA HF G60 Camcorder

    Des réalisations d'un autre niveau grâce à un caméscope 4K qui fait ressortir le meilleur de votre monde. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Legria HF M56

Drastisch gesenkt

Wer einen Camcorder der gehobenen Mittelklasse mit viel Ausstattung such, liegt mit dem Legria HF M56 genau richtig. Schaut man sich das Angebot bei amazon für unter 400 EUR an, stellt man fest, dass hier 200 EUR weniger gezahlt werden müssen. Da lohnt sich ein genauer Blick auf die Ausstattung dieses sehr guten Camcorders.

Technische Ausstattung

Mit einem Gewicht von rund 360 Gramm und der üblichen Länge von 120 Millimetern macht die Videokamera einen insgesamt wertigen und handlichen Eindruck. Das Canon-Objektiv arbeitet mit einem optischen Zoom, der eine Vergrößerung von 10-fach anbietet, der sich jedoch digital aif 200-fach erweitern lässt. Daraus resultiert ein Brennweitenbereich von 43,6 Millimetern im Weitwinkel bis 436 Millimeter im Tele. Mittel Weitwinkelkonverter lässt sich nach unten noch einiges herausholen. Die ausgezeichnete Lichtstärke von 1:1,8 bis 3,0 spricht für sehr gute Aufnahmen im Schwachlichtbereich. Der optische Bildstabilisator arbeitet in vier Modi und garantiert, dass in jeder Aufnahmesituation verwacklungsfreie Videos entstehen. Der sehr gut auflösende HD CMOS Pro-Sensor bietet effektive 2,07 Megapixel im Video- und im Fotobereich. Das integrierte WLAN-Modul sorgt für eine einfache Übertragung des Videomaterials auf entfernte PCs, Smart-TVs und mobile Geräte. Die schnelle Umwandlung der großen MP4-Dateien in das entsprechende Format für Youtube und Apple-Geräte erfolgt problemlos innerhalb des Camcorders. Das 3-Zoll-Display löst zwar nur mit 230.000 Bildpunkten auf, bietet aber eine einfache Menüsteuerung mittels Touchscreen an.

Videoaufzeichnung

Viele Automatiken, die sich um die Belichtung, die Verschlusszeiten, das Gegenlicht, den Weißabgleich und Blendenwahl kümmern, erleichtern dem Einsteiger die Bedienung und liefern ausgezeichnete Ergebnisse. Fortgeschritten können jederzeit manuell in die Einstellungen eingreifen und dem Video oder Foto einen besonderen Effekt verleihen. Spezielle Szenenprogramme erzeugen eine noch bessere Bildqualität bei Porträtaufnahmen, die mit dem Cinema-Look-Filter aufgewertet werden. Die Speicherung erfolgt auf den üblichen schnellen SD(HC/XC)-karten und wer Großes vorhat, kann auch direkt eine externe Festplatte an den Camcorder anschließen.

Absolute Kaufempfehlung

Man muss schon kräftig suchen, wenn man Vergleichbares für dieses Geld finden will – damit ist auch die Bildqualität mit inbegriffen. Mit dem WLAN-Modul wird das gesamte Arbeiten deutlich einfacher und macht mehr Spaß.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon Legria HF M56

Features
  • Touchscreen
  • Windgeräusch-Unterdrückung
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Direktupload
  • Szenenerkennung
  • Kino-/Effektfilter
  • Pre-Recording
Direktupload vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung vorhanden
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/3 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 43,6 mm
Maximale Brennweite 436 mm
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Flash-Memory
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 8 GB
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MP4
Ton-Codecs Dolby Digital (2ch)
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 360 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Legria HF-M 56 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Low-light-Power

Foto Praxis 5/2012 (September/Oktober) - In Sachen Bildauflösung und Bildqualität sind viele Camcorder bereits an den oberen Leistungsgrenzen angelangt. Canon schickt eine neue lichtstarke, mit WLAN-Modul ausgestattete Generation ins Rennen.Im Check war ein Camcorder. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Getestet wurden die Kriterien Bild- und Tonqualität, Autofokus, Ausstattung sowie Bedienung. …weiterlesen

Kleine Helden

Stiftung Warentest (test) 10/2012 - Wenn die Dreikäsehochs im Urlaub am Pool spielen und das Wasser die Sonne reflektiert, sollten die Bilder auf dem Monitor immer noch gut erkennbar sein. So lässt sich kontrollieren, ob der Bildausschnitt richtig gewählt ist und nicht etwa der Sonnenhut des Sprösslings fehlt. …weiterlesen

Spielt hier die Musik?

VIDEOAKTIV 5/2012 (August/September) - Die Eingabe des Passworts auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm ist zwar fummelig, die Anmeldung funktioniert aber reibungslos. Anschließend lassen sich mit der von Canon mitgelieferten Software "Network Utility" von einem PC im gleichen Netzwerk Dateien aus dem Camcorder-Speicher abrufen. Alternativ geht das auch mit Tablet-PC wie dem iPad. Allerdings kann das die hoch aufgelösten AVCHD-Videos nicht anzeigen - nur MPEG-4-Filme mit 720p-Auflösung werden auf den Apple-Geräten angezeigt. …weiterlesen