Ø Gut (1,7)

Test (1)

Ø Teilnote 1,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Ultra-HD (4K): Ja
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon Legria HF G60 im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 5

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    „Der G60 ist kein Leichtgewicht – einen Consumer-Camcorder mit einem Gewicht von über einem Kilo hatten wir schon lange nicht mehr im Labor. Allerdings auch noch selten ein Gerät, dass sowohl bei den Messergebnissen als auch beim Betrachten der Testaufnahmen einen so guten Eindruck hinterlassen hat. Da es auch beim Funktionsumfang wenig auszusetzen gibt, bleibt als größter Kritikpunkt der doch sehr ambitionierte Preis.“  Mehr Details

zu Canon Legria HF G60

  • Canon Legria HF G60 Camcorder

    Mit dem Legria HF G60 von Canon machen Sie Videoaufnahmen auf einem ganz neuen Niveau: der 4K - Camcorder, ,...

  • Canon Legria HF G60 | 5 Jahre Garantie!

    Bestellen Sie Canon Legria HF G60 bei Kamera Express. Der Spezialist für Foto - und Videoausrüstung. Wir stehen für ,...

  • Canon Legria HF G60

    (Art # 21929)

  • Canon Camcorder Legria HF G60 (8.30Mpx, 25p)

    (Art # 11253073)

  • Canon LEGRIA HF G60 Camcorder

    Hochwertiges 4K - Objektiv mit 15fach optischem Zoom und 25, 5mm Weitwinkel Großer 1, 0 - Zoll - Typ CMOS - ,...

  • CANON Legria HF G60 Camcorder 4K, Full HD, HD, CMOS 13.4 Megapixel, 15 fach opt.

    Art # 2545246

Einschätzung unserer Autoren

Legria HF G60

Tolle Bildqualität für Hobby-Filmer mit hohen Ansprüchen

Stärken

  1. hervorragende Bildqualität für seine Klasse
  2. gutes Rauschverhalten bei wenig Licht
  3. flexibel belegbare Bedienelemente

Schwächen

  1. recht schwer
  2. teils veraltete Schnittstellen
  3. relativ hoher Preis

Der Legria HFG 60 von Canon ist ein Camcorder für ambitionierte Hobby-Filmer und für semi-professionelle Anwender. Er ist mit einem 1-Zoll-Sensor ausgestattet, der nicht nur scharfe 4K-Aufnahmen liefert, sondern, wie die Fachzeitschrift "VIDEOAKTIV" bestätigt, auch bei dunklerer Umgebung ein gutes Rauschverhalten ausweist. Aber es gibt auch Kritikpunkte: Die Verbindung mit einem Smartphone ist nicht möglich und die HDMI-Schnittstelle gibt nur ein HD-Signal aus. Außerdem vermissen die Redakteure einen modernen USB-C- oder Micro-USB-Anschluss, stattdessen verbaut Canon hier eine etwas altbackene Mini-USB-Buchse.

Gute Bedienung aber hoher Preis

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von knapp 1.700 Euro macht Canon  deutlich, wohin die Reise mit diesem Gerät gehen soll. Angesprochen wird ein anspruchsvolles Publikum, das nicht nur auf gute Bildqualität, sondern auch auf an die eigenen Bedürnisse anpassbare Bedienelemente Wert legt. So können Sie beispielsweise die Wippe für das 15-fach-Zoomobjektiv flexibel einstellen und auf fünf frei belegbare Tasten zurückgreifen. Ebenfalls nicht gespart hat Canon beim Gewicht: Stolze 1135 Gramm bringt der Camcorder auf die Waage.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon Legria HF G60

Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1 Zoll
Sensorauflösung 13,4 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 25,5 mm
Maximale Brennweite 382,5 mm
Optischer Zoom 15x
Digitaler Zoom 300x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Anschlüsse
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Mikrofon-Anschluss vorhanden
HDMI-Anschluss vorhanden
USB-Anschluss vorhanden
Features
Peaking vorhanden
Pre-Recording vorhanden
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus vorhanden
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate MP4
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Tonformate AAC/M4A
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 125 mm
Tiefe 265 mm
Höhe 91 mm
Gewicht 1135 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Legria HF G60 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Angstmacher oder überambitioniert?

videofilmen 4/2017 - Wer viel von der Schulter filmt und um das teilweise recht komplexe Schulterrigging der Canon EOS C100-C300 Mark II-Bauform herumkommen möchte, findet in der Canon EOS C700 hier eine deutlich bessere Ergonomie auf der Schulter vor. Wer die Canon EOS C700 mit Zubehör erweitern will, kann bereits auf dem Handgriff sowie auf dem oberen Kameragehäuse eine Vielzahl von Gewindebohrungen mit gängigen Abmessungen nutzen. …weiterlesen

Stunde der Stars

VIDEOAKTIV 3/2016 - Wi-Fi haben die Camcorder ebenfalls: Sie binden sich in vorhandene Netze ein oder stellen selbst einen Zugangspunkt zur Verfügung. Canon verzichtet auf eine Extra-App und stellt die Bedienung am Smartphone über einen praktischen Browseraufruf zur Verfügung. Der Nachteil dieser Idee liegt im Bedienkonzept der Smartphones, die keinen längeren Druck auf die Mattscheibe erlauben, wie dies zum Beispiel zum Zoomen nötig ist. …weiterlesen

Zoom Q8

OKEY Nr. 128 (Januar/Februar 2016) - Die Mikrofone bieten eine wirklich erstaunliche Qualität, wer also Aufnahmen z.B. mit Publikums-Ambience machen möchte, der wird hier problemlos eine brauchbare Qualität erreichen. Man muss nur etwas vorsichtig sein, wenn man den Camcorder in der Hand führt, die Mikros nehmen auch jedes Geräusch durch die eigenen Finger am Camcorder-Gehäuse unerbittlich mit auf. …weiterlesen

Fotos, Filme oder beides

FOTOHITS 12/2015 - Bei Videoaufzeichnung mit 16:9-Seitenverhältnis liegt die Kleinbild entsprechung bei 27,3 bis 273 Millimetern, ist also etwas mehr in Richtung Tele verschoben. Dennoch ist die Weitwinkeleinstellung für einen Camcorder gut. Die Kombination aus Ein-Zoll-Sensorgröße und mäßig großer Offenblende des Objektivs von 1:2,8 macht das bei Fotografen beliebte Spiel mit geringer Schärfentiefe mit der XC10 schwierig. …weiterlesen

4K-Camcorder mit integriertem Projektor

E-MEDIA 9/2015 - Dazu muss der Raum aber komplett abgedunkelt werden - in der Praxis wird man sich mit kleineren Diagonalen zufriedengeben müssen. Allein schon durch die Form liegt der Camcorder besser in der Hand als jeder Fotoapparat. Die Zoom-Wippe (oben) und die Aufnahmetaste (hinten) lassen sich bequem mit dem Zeigefinger bzw. Daumen erreichen. Vorne gibt es ein Objektivring, mit dem man je nach Einstellung zoomen, den Fokus, die Belichtung, die Blende oder die Verschlusszeit verstellen kann. …weiterlesen

Die neue Art des Filmens

Stiftung Warentest (test) 10/2014 - Ohne Staub- und Spritzwasserschutz. Wem das wichtig ist, der sollte zu einem Action-Camcorder greifen (siehe test 8/2014). Dieser bietet eine vergleichbare Qualität, ist aber kleiner, leichter und robuster. Ton nicht spitze. Mit einem hochwertigen externen Mikrofon ist er besser. Ein Anschluss dafür fehlt allerdings dem Canon Legria Mini. Sony Betamovie BMC-100 P Der erste Camcorder 1983 vereinte Sony in seinem Betamovie Kamera und Videorekorder in einem Gehäuse. …weiterlesen

Der Mehrkönner

VIDEOAKTIV 5/2014 - Sechs individuelle Looks (Settings) können schnell gewählt werden, darunter auch die Farbeinstellung nach ISO 709, dem nüchternen Videostandard für HD, der die geschmäcklerischen Farbtöne der Sony-Farbpalette minimiert. Aus Vergleichsgründen haben wir trotzdem vollautomatisch gemessen. Und natürlich haben wir an dem ersten Sony-Profi mit 50p-Aufzeichnung auch diesen Vollbildmodus mit der Datenrate 28 Megabit pro Sekunde eingestellt. …weiterlesen

Wechselnde Perspektive

videofilmen 1/2014 - Um den Eindruck der Kontinuität nicht zu verletzen, muss die Blickachse zwischen den Akteuren sehr genau beachtet werden, sonst könnte man meinen, dass sie aneinander vorbeischauten. Für die Realisierung bieten sich zwei Möglichkeiten an: der Zwei-Kamera-Betrieb, wo die beiden Camcorder vor der gedachten Handlungsachse positioniert werden. Alternativ werden im Ein-Kamera-Betrieb zuerst alle Fragen aufgenommen und nach dem Wechsel des Kamerastandortes alle Antworten. …weiterlesen

JVC Everio GZ-E100

Stiftung Warentest Online 9/2013 - Der JVC Everio GZ-E100 ist ein kleiner HD-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Klassische längliche Bauform (horizontaler Camcorder). Leichtes, kompaktes Gerät (wiegt nur 205 g). Sehr preisgünstig (ca. 182 Euro, Stand: September 2013). Liefert insgesamt noch gute Videos (Note: 2,5). Befriedigende Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 2,7) und bei Kunstlicht (Note: 3,2). Lichtempfindlichkeit annehmbar. Hohe Auflösung (Full HD 1920 x 1080 Bildpunkte, 30i). …weiterlesen

Der Zweikampf

VIDEOAKTIV 3/2013 (April/Mai) - Grundsätzlich lohnt bei beiden, manuell einzustellen und die Push-Autofokus-Taste zu bemühen. Bei Taglicht ist Sony kontrastreicher, JVC farbsicherer. Sony überzieht Haut mit etwas zuviel Sonnenbräune. Mit dem PMW-150 kam ich gerade bis zu 80 Zentimeter ans Motiv heran und musste dann im Menü auf Tele-Makro umschalten, um auf 10 Zentimeter zu kommen. Dann allerdings gelingen tolle Makroaufnahmen. …weiterlesen

Gestalten mit drei B

videofilmen 2/2013 - Objektive mit einer Lichtstärke (= größte einstellbare Blende) von 1,2 oder 1,8 sind bei Camcordern nichts Ungewöhnliches. DSLR-Filmer können davon nur träumen, solche Werte erreichen sie allenfalls mit sehr teuren Festbrennweiten. In der Praxis können Camcorder diesen Trumpf nicht ausspielen - der Nachteil der kurzen Brennweite wiegt zu schwer. Bis vor einigen Jahren machte man sich allenfalls Gedanken darüber, wie ausgeprägt das Bokeh sein soll. …weiterlesen

Und es bewegt sich doch

digit! 2/2012 - Die hochwertigsten Videokameras, wie zum Beispiel die von der Firma Red, tasten im Verhältnis 4:4:4 ab, also ohne Farbunterabtastung. Dann folgt 4:2:2, was in der Regel für hochwertige Camcorder aus dem professionellen und semiprofessionellen Bereich steht. Beispiele sind die Canon Camcorder der XF-Reihe. Darunter wiederum kommen Geräte mit der Bezeichnung 4:2:0 für die Abtastung. Die meisten Consumer-Camcorder fallen in diese Kategorie. …weiterlesen

Formel für Bildharmonie

videofilmen 4/2012 - An der Schnittgrenze von 2/3 in der Waagerechten ist zum Beispiel in der Totale vom Strand die Horizontlinie platziert; und an der entsprechenden Schnittgrenze in der Senkrechten sind im rechten Bildteil die beiden Kinder an der unteren Buhne und in Höhe der Horizontlinie die rechte DLRG-Station zu finden. Hilfslinien. Viele Camcorder bieten die Möglichkeit, ein Gitter mit den Hilfslinien in den Bildschirm einzublenden - eine Funktion, die Sie nutzen sollten. …weiterlesen

Typen-Frage

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2011 - POCKET-HD-CAMCORDER Der derzeit letzte Schrei sind trendige Pocket-Cams, übersetzt nichts anderes als „Taschen-Camcorder”. Was will man auch mehr: Die Kleinen filmen meist sogar in (vermeintlicher) Full-HD-Qualität, passen in jede Hosen- oder Jackentasche – und kosten obendrein nicht die Welt. Wie das geht? Technisch steckt in ihnen das weiter geschrumpfte Innenleben der Billig-HD-Klasse – und bestenfalls deren Bildqualität erreichen die Minis auch. …weiterlesen