• ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Fahr­radruck­sack, Klet­ter­ruck­sack, Laufruck­sack, Trin­kruck­sack, Tages­ruck­sack
Gesamtvolumen: 18 l
Geeignet für: Her­ren / Uni­sex
Verfügbare Größen: Ein­heits­größe
Eigengewicht: 410 g
Mehr Daten zum Produkt

Camelbak Octane 18 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Top-Tipp Stauraum“

    15 Produkte im Test

    „Ein absolutes Raumwunder. Zahlreiche kleine und größere Taschen an der Außenseite, dazu ein geräumiges Innenfach. Die inkludierte Trinkblase hat eine optimale Öffnungsgröße für die Reinigung.“

  • Endnote ab 22.10.20 verfügbar

    13 Produkte im Test

    „Der Octane 18 von Camelbak bietet im Hauptfach viel Platz. Durch die breiten Träger, die ihn eigentlich zur Weste machen, sitzt er sehr sicher. Praktisches Detail sind die sechs Taschen an der Brust.“

zu Camelbak Octane 18

  • CAMELBAK Octane 18 Trinkblase, Black/Bluefish, 70 oz
  • CAMELBAK Octane 18 Trinkblase, Black/Bluefish, 70 oz
  • Camelbak Octane 18 Black/Bluefish
  • CamelBak Octane 18 Trinkrucksack black/bluefish 2020 Trinkrucksäcke & -
  • CamelBak Octane 18 Trinkrucksack black/bluefish 2020 Laufrucksäcke Modelljahr:
  • Camelbak - Octane 18 - Trailrunningrucksack Gr 16+2 l schwarz
  • Camelbak Octane 18 Bluefish Unisex 18l

Einschätzung unserer Autoren

Octane 18

Ein Ruck­sack für aus­gie­bige Tou­ren

Stärken

  1. viel Stauraum
  2. inkludierte Trinkblase
  3. gute Verarbeitung
  4. für Multisportler geeignet

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Der Octane präsentiert sich als echtes Langstreckenwunder: Ob lange Wanderungen oder ausgedehnte Trekking-Touren, hier können Sie sehr viel Ausrüstung transportieren. Darüber hinaus ist er als Trinkrucksack dafür ausgerichtet, mehrere Liter Flüssigkeit zu transportieren - und in seine zahlreichen Taschen passt bei Bedarf auch noch mehr. Im Test beweist der Rucksack viel Tragekomfort und entpuppt sich als echtes Platzwunder. Weitere Pluspunkte laut den Testern: Die große Öffnung der Trinkblase, die Materialverarbeitung und die Flexibilität des Rucksacks. Er eignet sich etwa für Trailrunner mit viel Ausrüstung, passt aber auch gut für Biker. Auch die positiven Kundenbewertungen zeigen: Mit dieser Ausrüstung liegen Sie richtig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Camelbak Octane 18

Basismerkmale
Typ
  • Tagesrucksack
  • Trinkrucksack
  • Laufrucksack
  • Kletterrucksack
  • Fahrradrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 18 l
Verfügbare Größen Einheitsgröße
Maße (H x B x T) 41 x 24 x 26 cm
Eigengewicht 410 g
Rückenlänge 43 - 53 cm
Fassungsvermögen Trinksystem 2 l
Hüftgurtlänge k.A.
Ausstattung
Taschenaufteilung
Seitentaschen / Flaschenhalter vorhanden
Deckelfach vorhanden
Deckel als Tasche nutzbar vorhanden
Frontfach vorhanden
Hüftgurt mit Taschen fehlt
Kleinteilefach vorhanden
Notebookfach fehlt
Bodenfach fehlt
Nasswäschefach fehlt
Organizer vorhanden
Extras
Daisychains (Schlingen) fehlt
Entfernbarer Deckel fehlt
Entfernbare Schulterriemen fehlt
Entfernbarer Tagesrucksack fehlt
Entfernbarer / verstaubarer Hüftgurt fehlt
Fahrradlichtbefestigung fehlt
Front-Zugriff vorhanden
Gepolsterter Hüftgurt fehlt
Gepolsterter Rücken vorhanden
Helmbefestigung fehlt
Höhenverstellbarer Brustgurt vorhanden
Höhenverstellbarer Deckel fehlt
Kopfhörerausgang fehlt
Lastkontrolle fehlt
Netzrücken fehlt
Reflektoren vorhanden
Regenhülle fehlt
Rückenprotektor fehlt
Schlüsselclip fehlt
Kompressionsriemen fehlt
Seilhalterung fehlt
Signalpfeife vorhanden
Sitzmatte fehlt
Skibefestigung fehlt
Stock- / Eispickelhalterung vorhanden
Tragehenkel vorhanden
Trinkschlauchhalterung vorhanden
Versiegelte Nähte fehlt
Verstellbare Rückenlänge fehlt
Volumen erweiterbar fehlt
Vorbereitung für Trinksystem vorhanden
Wasserdichte Reißverschlüsse fehlt
Materialangaben
Öko-Zertifizierung Keine
Materialeigenschaften
PFC-frei fehlt
PVC-frei fehlt
Recyclingmaterial fehlt
Geruchshemmende Behandlung fehlt
Wasserabweisend fehlt
Wasserdicht fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 07396294

Weitere Tests & Produktwissen

Auf Achse

RennRad 3/2013 - Man nimmt an einer wirklich langen Rad-Fernfahrt teil. Man bestreitet die samstägliche Fahrt zum Bäcker mit dem Rad. Das ein Radrucksack Platz bieten muss, ist Jedem klar. Doch auf was kommt es noch an? Ein guter Rucksack muss zu seinem Träger passen - genauer: zu dessen Rücken. Deshalb lautet die wichtigste Einkaufsregel: vorher anprobieren, ausprobieren, damit fahren. Nach der generellen Passform kommt schon das nächstwichtige Kriterium: die Art und Anzahl der Verstellmöglichkeiten. …weiterlesen

Und wie war's?

TRAIL 1/2013 (Januar/Februar) - ULTRASPIRE FASTPACK Die Suche nach einem Laufrucksack, der bequem, funktionell und genau die Details hat, die ein Trail-Runner benötigt, ist manchmal sehr anstrengend. Beim FASTPACK von UL-TRASPIRE haben wir näher hingeschaut und sind voll und ganz überzeugt. Der 640 Gramm leichte Rucksack fasst knapp 17 Liter und ist damit für lange Läufe und Trails ideal, denn er fasst lässig eine komplette Ausrüstung. …weiterlesen

Sanfte Reflexe

active Nr. 4 (August/September 2012) - Aber: Wir fahren Pedelecs. Das sind Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor, der jedoch nur dann brummt, wenn der Radler in die Pedale tritt. Trotzdem ein gut gemeinter Tipp: An den Wochenenden und an Feiertagen fährt ein Fahrradbus hinauf. Das spart doppelt: Erstens läuft der Akku nicht gleich leer, und zweitens erfordert die Abfahrt vom Hermannsdenkmal hinunter nach Heiligenkirchen ohnehin o Kraft genug: Bremskraft nämlich. …weiterlesen

Packesel - 16 Rucksäcke für Tages- und Mehrtagestouren

World of MTB 8/2012 - Wir haben 16 Modelle für Tages- und Mehrtagestouren getestet. Die Mehrtagestouren-Rucksäcke haben dabei ein Volumen von ca. 30 Litern, eine Größe, die vor allem bei Alpencrossern beliebt ist. Diese Rucksäcke sollen strapazierfähig und einfach in der Handhabung sein und dennoch auch mehrere Tage am Stück komfortabel sitzen und ausreichend Platz für alles Notwendige bieten. …weiterlesen

Hinterm Mond

Ride 1/2012 - Die dichtbesiedelte Schweiz, die liegt weit weg. Wir sind unterwegs auf dem «Prättigauer Höhenweg». Höhenwege gibt es viele, dachten wir noch am Morgen früh. Allesamt sind sie schön und gut. Doch jetzt wissen wir: Dieser ist etwas Besonderes. Gestartet sind wir in Küblis, im Rucksack die minimale Ausrüstung für eine zweitägige Biketour. Das Bergsträsschen kurbelten wir hoch, gemütlich plaudernd und lockeren Trittes. …weiterlesen

Alte Freundschaft

Ride 1/2012 - Zwar wurde kürzlich dieser felsige, einst gefährliche Wegabschnitt markant ausgebaut und damit Mountainbike-tauglich gemacht, doch am heutigen Tag nützt uns das erdenklich wenig. Wir reihen uns in den Gänsemarsch des Wandervolks ein und geniessen den Blick in die verschneiten Alpen. Trail-Spass erster Güteklasse Der Fussmarsch ist nicht von langer Dauer. Bei einer Senke biegen wir links weg, die Wanderer folgen weiter dem Bergrücken. Für uns heisst es nun freie Fahrt. …weiterlesen

Hingehen wo der Pfeffer wächst

REISE & PREISE 3/2009 - Das Hotel thront auf einer Felshalbinsel hoch über dem Meer und ist von einem 25 Hektar großen Park mit altem Baumbestand umgeben. Golfcarts bringen die Gäste zum Privatstrand. 3 Pools, Ayurveda-Spa-Bereich, mehrere Restaurants und Bars. Preis: DZ ab € 106. Special: Bis 22.12. bietet das Hotel im »Visit India Package« ein Zimmer für 4 Nächte für insgesamt € 372 an (Tel. 0091-4712480101, Fax -2481522, www.theleela.com). …weiterlesen

Leicht und tragfähig

ALPIN 9/2010 - WER DIREKT AM KÖRPER anliegende Rucksäcke bevorzugt, kann aus einem vielfältigen Angebot wählen. Mit Schlichtheit und extrem geringem Gewicht beeindruckten uns der Ultra Kompressor von Marmot und der Rock Ultralight von Vaude. Der Ultra Kompressor bringt gerade mal 535 Gramm auf die Waage, das Modell von Vaude 620 bzw. ohne Rückenplatte 450 Gramm. Es bietet mit 25 Litern aber auch 5 Liter mehr Platz. Beide sind minimalistisch gestaltet, ohne viel Schnickschnack, wie die Tester fanden. …weiterlesen

Ergon BD1

bikesport E-MTB 9/2008 - Die Variationsmöglichkeiten werden in der Gebrauchsanleitung einleuchtend und verständlich erläutert. Trotz aller Superlative zu diesem erstklassig fungierenden Rucksack – er könnte insgesamt besser sein. Die Aufteilung der Fächer ist nicht der Weisheit letzter Schluss, und auch seitens der Wertigkeit könnte man ihn kosmetisch überarbeiten. Positiv zu seinem Tragekomfort gesellen sich das versteckte, funktionelle Regencover und auch der abnehmbare Helmträger. …weiterlesen