Serie 8 Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Ein­bau-​Back­ofen
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Fast alles läuft auto­ma­ti­siert ab

Backen oder Braten zubereiten sind nicht jedermanns Sache. Die meisten Menschen haben so ihre liebe Mühe damit, selbst einen einfachen Rührkuchen korrekt zuzubereiten. Umso schwieriger wird es beim Finden des perfekten Garpunktes eines Rinderbratens oder der Zubereitung einer Tarte. Bosch setzt daher bei seinem neuen Backofen der Serie 8 auf größtmögliche Automatisierung. Der Ofen soll im Grunde alles von allein machen, weshalb er mit den Funktionen „PerfectBake“ und „PerfectRoast“ kommt.

Sensoren fürs Backen...

Der hohe Automatisierungsgrad wird möglich, da laut Bosch ein Backprozess dann abgeschlossen ist, wenn der Feuchtigkeitsgehalt im Backrohr seinen höchsten Stand erreicht. Ein Sensor misst daher kontinuierlich die Sauerstoffkonzentration im Backrohr und berechnet auf dieser Basis den Feuchtigkeitsgehalt. Die Information wird an die Elektronik weitergeleitet, die den Backprozess exakt danach ausrichtet. Eine spezielle Programmauswahl oder eine eigene Überwachung des Kuchens, der Pizza oder der Tarte ist daher nicht mehr nötig.

...und fürs Braten

Der Backofen Serie 8 verfügt zudem über das PerfectRoast-Bratenthermometer, das die Zubereitung von Fleisch, Geflügel und Fisch optimieren soll, indem es deren Kerntemperatur misst. Die von Bosch weiterentwickelte Variante kontrolliert diese Temperatur nicht mehr nur an einem Punkt, sondern an drei unterschiedlichen Stellen. Dadurch werden Fehlerwerte, etwa durch Messungen in Knochen oder Füllungen, eliminiert. Auch hier kann die Elektronik bei Erreichen der gewünschten Werte den Garvorgang beenden.

Jetzt noch "klügerere" Heißluft

Eine dritte Neuerung des Serie-8-Backofens ist die von Bosch entwickelte 4D-Heißluft. Sie ähnelt stark dem sogenannten 3D-Heizen, indem die warme Luft mittels eines Ventilators im Innenraum verwirbelt wird und damit eine gleichmäßige Temperatur an allen Punkten herrscht. Bei der 4D-Heißluft kommt ein Lüfterrad zum Einsatz, das nicht nur in eine Richtung rotiert, sondern abwechselnd in beide Richtungen. Dadurch soll die Wärmeverteilung noch besser ausfallen, damit auf allen vier Ebenen gleichermaßen gut gebacken werden kann.

Neuer Assist entscheiden frei über Zuschaltung dieser Optionen

Bosch rühmt zudem die einfache Bedienbarkeit des Gerätes. Der Serie-8-Ofen wird über ein Menürad mit haptischem Raster bedient – also ganz physisch anstatt dem Touch-Hype zu verfallen. Das Drehrad erlaubt auf einfache Weise die Auswahl aller wichtigen Einstellungen. Aber selbst das ist eigentlich überflüssig: Der Ofen besitzt den Bosch Assist. Das Gerät wählt anhand minimaler Angaben wie „Braten“ oder „Kuchen“ komplett selbsttätig die Zubereitungsart aus, die das jeweils beste Back- und Bratergebnis erzielt. Der Bosch Assist schaltet dabei automatisch, wo immer sinnvoll, den PerfectBake-Backsensor, das PerfectRoast-Bratenthermometer oder die 4D-Heißluft zu. Wer nun neugierig geworden ist: Ab Dezember 2014 kann zugegriffen werden.

von Janko

zu Bosch Serie 8

  • Bosch PXJ675DC1E Serie | 8 Induktionskochfelder
  • Bosch Serie 8 PID675DC1E Einbau-Induktionskochfeld, Schwarz
  • Bosch Serie 8 PID775DC1E Induktionskochfeld schwarz
  • Bosch PXJ675DC1E Serie | 8 Induktionskochfelder
  • Bosch Serie 8 PID675DC1E Einbau-Induktionskochfeld, Schwarz
  • Bosch Serie 8 PID775DC1E Induktionskochfeld schwarz
  • Bosch PXJ675DC1E Serie | 8 Induktionskochfelder
  • Bosch Serie 8 PID675DC1E Einbau-Induktionskochfeld, Schwarz
  • Bosch Serie 8 PID775DC1E Induktionskochfeld schwarz

Passende Bestenlisten: Backöfen

Datenblatt zu Bosch Serie 8

Typ Einbau-Backofen
Funktionen
  • 3D Heizen
  • Umluft
  • Heißluft

Weiterführende Informationen zum Thema Bosch Serie 8 können Sie direkt beim Hersteller unter bosch-home.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: