Zero G 105 (2019) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Tou­ren
Vorspannung: Tip-​Rocker
Geeignet für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Blizzard Sport Zero G 105 (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    Powder: 9 von 10 Punkten;
    Weicher Schnee: 9 von 10 Punkten;
    Harter Schnee: 8 von 10 Punkten;
    Wendigkeit: 9 von 10 Punkten;
    Laufruhe: 8 von 10 Punkten;
    Kantengriff: 8 von 10 Punkten;
    Auftrieb: 8 von 10 Punkten;
    Gewicht: 9 von 10 Punkten.

  • „sehr gut“

    18 Produkte im Test

    „Der neue, ganz breite Zero G von Blizzard ist in der Abmessung etwas schmaler geworden als sein Vorgänger, der noch 108 mm unter der Bindung hatte. Das macht den Zero G 105 etwas tourentauglich, was auch durch das leichtere Handling und das recht geringe Gewicht unterstrichen wird. Der Zero G 105 hat allerdings einen Lieblingsradius. Will man den nicht, muss man aktiv werden.“
    (Bindung auf Testski: Marker Kingpin)

zu Blizzard Sport Zero G 105 (2019)

  • BLIZZARD Zero G 105 Tourenski 19/20 (Größe 188cm) 8A914000-188cm

    Freetouringski mit toller Aufstiegsperformance dank geringem Gewicht und noch besseren Abfahrtsqualitäten durch üppige ,...

  • BLIZZARD ZERO G 105 (FLAT) 001 BLUE/ORANGE 172 172 (8A914000092)
  • BLIZZARD ZERO G 105 (FLAT) 001 BLUE/ORANGE 188 188 (8A914000092)

Einschätzung unserer Autoren

Zero G 105 (2019)

Vor- und Nachteile dieses Produktes

Stärken

  1. moderates Gewicht
  2. hohe Laufruhe, auch für schnellere Fahrer/innen geeignet
  3. mag lange Schwünge und fährt auch auf hartem Schnee noch sauber
  4. Allrounder, auch für Pisteneinsätze geeignet

Schwächen

  1. hoher Preis

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Blizzard Sport Zero G 105 (2019)

Einsatzgebiet Touren
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 164 / 172 / 180 / 188 cm
Taillierung 134-105-120 mm (180 cm)
Radius 23 m (180 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2019/2020
Gewicht pro Paar 3.005 g (180 cm)

Weiterführende Informationen zum Thema Blizzard Sport Zero G 105 (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter blizzardsports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Geballte Power

SkiMAGAZIN 5/2016 - Und genau, wie es in der Autowelt etwa zig Versionen des Porsche 911 gibt, so gibt es auch im Skibereich innerhalb der Rennsparte Unterschiede. Gute Beispiele dafür sind der Worldcup Rebels i.Speed Pro und der Worldcup Rebels i.SL von Head. Zwei hoch sportliche, reinrassige Hightech-Race-Ski wie der Wintersportgott sie schuf, könnte man sagen. Mit vielen technischen Innovationen und Features, aber ohne Rocker. Und auch sonst ohne gravierende, auf den ersten Blick erkennbare Unterschiede. …weiterlesen

Stabilitätspakt

SkiMAGAZIN 4/2014 (Oktober) - Hier liegt dieser meist knapp unter 20 Meter, denn Ski mit einem weiteren Radius sind auf einer normalen Piste und für den Normalskifahrer eigentlich kaum zu fahren. Trotzdem kann man, was Konzept und Aufbau betrifft, von "entschärften Riesenslalom-Modellen" sprechen. Hauptaugenmerk liegt auf absoluter Spurtreue und Stabilität, so dass man das Gerät auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten noch sicher kontrollieren kann. …weiterlesen

Keine Quoten-Ski!

SkiMAGAZIN 6/2013 (Dezember) - Frauen sind einfach anders als Männer", bringt es Rossignol- und Dynastar-Mitarbeiter John Slaughter lachend auf den Punkt. Und darum bekommen sie auch speziell angepasstes Material. Doch worin liegen genau die Ski-relevanten Unterschiede zwischen den Geschlechtern - und wie wird konstruktiv auf diese reagiert? Zunächst sind es die rein physischen Merkmale: Frauen bringen im Schnitt weniger Gewicht auf die Waage und weniger Muskelmasse mit. …weiterlesen

Sportlich, mondän - aber kein bisschen snobby

SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - Das liegt daran, weil wir unser Marketing nie auf Prominenz ausgerichtet haben, sondern in erster Linie unsere sportlichen Stärken ausspielen", begründet Rubod die herrlich entspannte Atmosphäre in dem Nobelskiort. Eine Region mit Ski-Tradition Immerhin schrieb Crans Montana Skigeschichte. Bereits 1892 wurde auf der 1.500 Meter hohen sonnigen Terrasse weit über dem Rhônetal das erste Hotel eröffnet. …weiterlesen

Drum prüfe, wer sich zum Skifahr'n bindet

SkiMAGAZIN 5/2012 (November) - Vor nicht allzu grauer Vorzeit war das noch anders, da wurde mit dem Händler gefachsimpelt und detaillierte Recherche betrieben, bevor die Entscheidung fiel, welches Modell denn nun die neuen Ski komplettieren sollte. Doch seit Brett und Bindung fast ausschließlich als integrierte Systeme verkauft werden, beschäftigt sich, zumindest im Bereich der Pistenski, kaum jemand mehr mit diesem wichtigen und auch komplexen Bauteil. …weiterlesen

Bretter, die die Welt bedeuten!

SNOW 2/2012 (November/Dezember) - FAZIT Ein Ski mit vielfältigen Talenten, großem Fun-Faktor, harmonisch abgestimmt. Der Venture ist auch Freeride-Einsteigern zu empfehlen. Skilogik CHARAKTERISTIK Der Streitwagen des Skigotts bietet enormen Spaß im weichen Schnee, ist Everybody's Darling im Powder. Dort gibt er seinem Fahrer vom ersten Schwung an Sicherheit und lenkt sich überzeugend leicht. Dieser wunderbare Eindruck schwindet, sobald man harte, ruppige Verhältnisse ansteuert. …weiterlesen