Berlan BMIG140

BMIG140 Produktbild

ohne Endnote

0  Tests

13  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Schutz­gas-​Schweiß­ge­rät
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Ein­stieg in die Schutz­gas-​Klasse

Schutzgasschweißgeräte eignen sich besonders gut für dünne Bleche, und das Berlan BMIG 140 gehört zu den erschwinglichsten Vertretern dieser Klasse. Für weniger als 200 EUR ersteht man einen Apparat, der bisher von negativen Kundenmeinungen verschont geblieben ist und damit offenbar für feste Metallverbindungen genutzt werden kann.

Produziert keine Löcher in Dünnblech

Um gelegentlich Bleche in einer Stärke von etwa 1 Millimeter miteinander zu verbinden, ist das BMIG 140 ein geeignetes Werkzeug. Von Versuchen mit Elektrodenschweißgeräten, die schon für weniger als 100 EUR zu haben sind, sollte man bei so dünnem Material absehen, wenn man nicht dort einen Durchblick haben will, wo Sekunden zuvor noch Metall vorhanden war.

Schweißstrom von 40 bis 140 Ampere

Der Schweißstrom ist beim dem Berlan-Schutzgas-Apparat in zwei Stufen mit einer jeweiligen Minimal- und Maximal-Einstellung schaltbar, so dass man die Wahl zwischen insgesamt vier Stufen hat, die den Bereich von 40 Ampere bis 140 Ampere abdecken. Stahl-Schweißdraht kann in den Stärken von 0,6 und 0,8 Millimetern verarbeitet werden, Alu-Draht bis zu 1 Millimeter und Edelstahl-Draht bei 0,8 Millimeter.

Umfangreiches Zubehör

Wegen seines hohen Gewichtes von 35 Kilogramm wird das BMIG140 auf vier Rollen bewegt, von denen die vorderen beiden als Lenkrollen ausgelegt sind. Zum Lieferumfang gehört mit Ausnahme des Schutzgases (Kohlendioxid oder Argon) und eines Druckminderers so ziemlich alles, um mit den Arbeiten beginnen zu können: Eine Schweißschutzmaske, eine Rolle Schweißdraht, eine Drahtbürste zum Säubern der verschweißten Stellen, zwei Schweißdüsen und zwei Geräte-Sicherungen.

Mit 230 Volt und Haushaltssicherung verwendbar

Das Gerät besitzt einen Thermoschalter und eine Ventilator-Kühlung. Es wird an eine normale 230-Volt-Leitung angeschlossen, deren Stromkreis mit einer 16-Ampere-Haushaltssicherung geschützt sein sollte. Dies sind Voraussetzungen, die nahezu alle Heimwerker zu bieten haben. Profis hingegen dürften sich von dem Berlan-Gerät kaum angesprochen fühlen, da es nicht für einen Werkstattbetrieb ausgelegt ist.

Für Karosseriearbeiten

Fazit: Wenn man hin und wieder Schweißarbeiten vornehmen will, bietet das BMIG einen erschwinglichen Einstieg. Vor allem für Karosserie- und andere Bleche kommt es in Frage. In Online-Shops liegen bisher nur vereinzelte Produkt-Rezensionen vor, die positiv ausfallen. Man kann davon ausgehen, dass bei gravierenden Mängeln bereits Kritik laut geworden wäre, so dass das Berlan BMIG140 unter Vorbehalt empfohlen werden kann. Es ist für rund 180 EUR erhältlich (Amazon).

von Hendrik

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ROWI Schutzgasschweißgerät »MIG 220/35/1«, 35 - 220 A

Kundenmeinungen (13) zu Berlan BMIG140

3,7 Sterne

13 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (8%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Lutzjoe

    Gutes Preis-Leistungs Verhältnis

    • Nachteile: Flaschenhalterung mangelhaft: Unfallgefahr
    • Geeignet für: Dünnblech
    Habe gestern den ganzen Tag mit diesem Gerät geschweißt. Ich war beeindruckt von den guten Schweißergebnissen. Für den Hausgebrauch reicht dieses Gerät allemal. Nur die Flaschenhalterung finde ich ein Witz. Größere Flaschen lassen sich gar nicht befestigen. Ich habe mir selber eine Halterung gebaut und jetzt ist's gut, musste halt das Gehäuse anbohren dazu. Hoffentlich bekomme ich keine Schwierigkeiten bei einem möglichen Garantiefall.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Berlan BMIG140

Typ Schutzgas-Schweißgerät

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf