Bausch & Lomb Vivinox Day Beruhigungsdragees im Test

(Medikament Schlafstörung)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Schlaf­stö­run­gen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Darreichungsform: Dra­gees
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bausch & Lomb Vivinox Day Beruhigungsdragees

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • 34 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    „mit Einschränkung geeignet“

    „Mittel, die nur Baldrian - ausreichend hoch dosiert - enthalten, sind vorzuziehen. Diese Medikamente haben allenfalls eine schlafanstoßende Funktion.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bausch & Lomb Vivinox Day Beruhigungsdragees

Anwendungsgebiet Schlafstörungen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig
Darreichungsform Dragees

Weiterführende Informationen zum Thema Bausch & Lomb Vivinox Day Beruhigungsdragees können Sie direkt beim Hersteller unter bausch-lomb.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Besser schlafen: „Weg mit dem Wecker“

Stiftung Warentest (test) 2/2014 - Gravierende Behandlungsfehler Das Ergebnis ist beunruhigend: Die von Einschlafstörungen geplagte Patientin bekam in vier Fällen sofort potenziell abhängig machende Schlafmittel verordnet. In vier weiteren Fällen fragte sie, ob ein solches ihr helfen könnte und bekam daraufhin ein Rezept. Kein Arzt riet ihr, es zunächst mit den Schlafregeln zu versuchen. …weiterlesen

Neue Wege in die Schmerzfreiheit

healthy living 3/2010 - Das Leiden zeigt sich vielfältig: Die internationale Kopfschmerzgesellschaft hat 252 verschiedene Varianten des Schmerzes klassifiziert. Zu den schlimmsten gehören die Clusterkopfschmerzen, die bis zu achtmal am Tag eine unerträgliche Intensität erreichen können. Besonders häufig sind jedoch zwei Hauptgruppen: Etwas mehr als die Hälfte der Patienten haben Kopfschmerzen vom Spannungstyp, fast 40 Prozent Migräne. …weiterlesen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Mit Diuretika (bei hohem Blutdruck, Nierenstörungen), Abführmitteln (bei Verstopfung) und Glukokortikoiden (bei Entzündungen, Immunreaktionen) kann zu viel Kalium ausgeschieden werden. • Auch mit trizyklischen Antidepressiva und Lithium (bei Depressionen) kann es Wechselwirkungen geben. • Eine Kombination mit Levodopa ist nicht erlaubt, da die beiden Mittel sich gegenseitig in ihrer Wirkung vermindern. …weiterlesen

Schlafstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die höheren Dosisangaben sind eher für eine Verwendung als Einschlafhilfe gedacht. Beim Gebrauch der meisten dieser kombinierten Pflanzenmittel ist nichts Weiteres zu beachten. Bei Produkten mit Johanniskraut ist das anders. Achtung Euvegal Entspannungs- und Einschlaftropfen, Sedariston Tropfen für die Nacht, Sedariston Tropfen plus : Personen mit Alkoholproblemen dürfen die Mittel nicht einnehmen. Auch Leberkranke und Menschen mit Anfallleiden sollten den Alkoholgehalt berücksichtigen. …weiterlesen

Epilepsie

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Um dieses Risiko gering zu halten, sollten Sie möglichst viel trinken. Gegenanzeigen Wenn eine Leberfunktionsstörung vorliegt, sollten Nutzen und Risiko sorgfältig gegeneinander abgewogen werden. Wechselwirkungen mit Medikamenten Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, ist zu beachten: • Durch Carbamazepin und Phenytoin (bei Epilepsie) wirkt Topiramat schwächer. • Bei gleichzeitiger Anwendung mit Phenytoin (bei Epilepsie) kann dieses stärker wirken. …weiterlesen

ADHS

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Eventuell ist es sinnvoll, vormittags die Menge zu erhöhen und gegen Abend zu verringern. Retardpräparate, wie zum Beispiel das neue Medikament Concerta (im Internet unter http://www.medikamente-im-test. de), ermöglichen oft die einmalige Einnahme am Morgen, sodass das Kind oder der Jugendliche in der Schule nichts einnehmen muss. Wie lange die Behandlung dauert, hängt davon ab, wie gut die Kinder darauf ansprechen. …weiterlesen